abc-etüde: Das Giraffengeheimnis (Fortsetzung)

Über Giraffen wusste ich herzlich wenig, bevor Myriade dies Wort für Christianes abc.etüden spendete. Inzwischen bin ich etwas klüger, dank auch der Bemühungen meiner Mitschreibenden und eigener Recherchen.

Am meisten lernte ich durch das Giraffenbüchlein von Felix Bauer, in dessen 6. Essay die Giraffe auf wundersame Weise abgehandelt wird. Dankenswerterweise kann man den Text im internet vollständig und schön bebildert abrufen.

Das nachstehend abgebildete Werk aber ist von Asteria, einem kleinen Mädchen, das mit dem Stift witzige Geschichten zu erzählen weiß.

Rechts ein Vogel, links ein Baum und in der Mitte eine Giraffe. Zeichnung von Asteria,

 

O Mensch!

Hoch willst du hinaus

Du kletterst aufs Haus

Du steigst auf den Baum

Um um dich zu schaun

Du machst dich zum Affen

Und wirst doch nicht schaffen

Was alle Giraffen

*

Schon vor dir geschafft.

*

Hoch über dem Gesindel

Sind sie frei von Schwindel

Sie pflücken sich Blätter in der Höhe

Und übersehen was in der Nähe

Auf Ferne ist ihr Aug gestellt

 Was ihnen wirklich nicht gefällt

Das ist das Niedere der Welt

*

In der Höhe liegt die Kraft

*

In manchen Mondesnächten

In guten wie in schlechten

Steigst du aufs Dach

Auch du suchst nach

Dem Hohen, das stets flüchtig

Ja such nur, suche tüchtig

Doch werd mir nicht mondsüchtig!

*

Du bleibst in Erdenhaft.

*

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter abc etüden, Dichtung, Erziehung, Kinderzeichnung, Psyche, Tiere abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu abc-etüde: Das Giraffengeheimnis (Fortsetzung)

  1. Christiane schreibt:

    Danke für den Link zu dem Giraffenbüchlein, liebe Gerda.
    Und es wäre sicherlich erstrebenswert, wenn wieder mehr nach dem Hohen suchten – beziehungsweise sich nicht so früh zufriedengäben … 🦒🤔😏
    Abendgrüße 🌤️🦒🍷🥗🍪👍

    Gefällt 3 Personen

  2. Myriade schreibt:

    Die Zeichnung ist ganz süß, es ist auch alles zu sehen, was eine Giraffe ausmacht 🙂

    Gefällt 3 Personen

  3. Pingback: Schreibeinladung für die Textwochen 20.21.22 | Wortspende von puzzleblume | Irgendwas ist immer

  4. Herrlich, die Zeichnung von Asteria. Die Giraffe ist sehr schlank geraten und ich hoffe, sie findet genügend Nahrung da oben 🙂

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Als ich am Sonntag im Taygetos war, sah ich eine gewaltige über und über blühende Akazie. Da dachte ich: welch ein Traum für Giraffen! Ich las nämlich, dass sie geradezu symbiotisch mit und von der Akazie leben Akazien (die Un-Bösen) passen so gut zu den liebenswürdigen Giraffen.

      Gefällt mir

  5. Sie bekämen hier also Nahrung vom feinsten und davon mehr als ausreichend.
    Das hört sich doch toll an, Gerda

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..