Dora zum AchtenFünften: Taverne

Natürlich war Dora auch in der Taverne dabei. Und wie immer bereit, Menschen mit ihren Geschenken zu beglücken. Ob der Mann hinter der Zeitung überhaupt bemerkt, dass es Dora ist, die ihm das nötige Licht zum Lesen spendet?

So sind die Menschen! Alles nehmen wie für selbstverständlich hin und bemerken gar nicht, welche Geister sie unablässig bedienen.

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Leben, Erziehung, Philosophie, Fotocollage, Dora abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Dora zum AchtenFünften: Taverne

  1. Gisela Benseler schreibt:

    Aber immerhin: Der Zeitung-lesende Mann war auch da in der Taverne.😊

    Gefällt 1 Person

  2. wildgans schreibt:

    Interessante Einblicke in deine Lebensumwelt! Hier und im Artikel darunter mit der Sonnenbrillenfrau usw.

    Gefällt 1 Person

  3. Priti schreibt:

    People always take everything as for granted ☺️

    Gefällt 1 Person

  4. 🙂 Ich denke, er nimmt Dora wohlwollend zur Kenntnis, trotz der intensiven Lektüre *schmunzel*

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.