Montag ist Fototermin: Frische Luft, Kleinstblüten, Erinnerung an Tito.

Die Elemente Erde und Luft haben sich wieder getrennt, ich atme auf, und mit mir die Natur. Die Schwere, die die letzten Tage auf den Lungen lastete, ist verschwunden, die Atmosphäre glänzt und strahlt, das Meer hat seine Farbe zurück. Am westlichen Horizont, über dem Gebirgsausläufer, ballt sich dickes Gewölk, auch das ist schön….

…so schön, dass ich die Szene gleich noch mal heranzoome.

Die farbenprächtigen Frühlingswiesen sind nun schon Vergangenheit, auch die Obstblüte hat ihren Höhepunkt überschritten, dafür aber kommen nun die frischen Blätter des Feigenbaums, des Weins und des Granatapfelbaums zum Vorschein. Einige größere pollenreiche Blüten finden sich noch, insbesondere die Zistrose zieht die Bienen an.

In meinem Garten gibt es dies und das: weiße Rosen, buntfarbige Blumen, eine erste Hibiskusblüte. Im allgemeinen aber übernehmen nun die Kleinstblüten die Herrschaft auf meiner Gartenwiese.

Ich habe übrigens die Prinkipissa mit den Jungen gefunden, indem ich sie nach dem Füttern nicht aus den Augen ließ: sie hat die Kleinen hinter der Efeuwand untergebracht. Eine perfekte Tarnung.

Hinter diese Efeuwand verkroch sich auch Tito, als es ans Sterben ging. Heute Nacht träumte ich erstmals von ihm: er war sehr lebendig und lustig, wollte mit zwei großen Hunden spielen, und ich war besorgt wie immer. Aber ich ließ ihn spielen, und alles ging gut.

 

 

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fotografie, kleine Beobachtungen, Leben, Natur, Tiere, Träumen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Montag ist Fototermin: Frische Luft, Kleinstblüten, Erinnerung an Tito.

  1. Gisela Benseler schreibt:

    Wie schön diese Erleicherung und auch die Erinnerung und auch die herrlichen Aufnahmen der Landschaft, Wolken, Himmel und auch … die Katzen. Ein gutes Versteck also…

    Gefällt 1 Person

  2. OIKOS™-Editorial schreibt:

    Wunderschön! Ich glaube ich sollte auswandern. 😉 Na ja, stelle dich mal auf noch stärkeren Luftverkehr wie unlängst ein. ;-( Die fliegen dann von euch in unsere Richtung. LG Michael

    Gefällt 1 Person

  3. Christiane schreibt:

    Wie schön, liebe Gerda! Und natürlich besonders, dass du die Kätzchen entdeckt hast. Ich hoffe, die Mutter lässt sie dort 😁🐈👍

    Gefällt 1 Person

  4. Johanna schreibt:

    Wie lebensfroh all dies, die Natur, die Farben, die Kätzchen und auch Tito in Deinem Herzen.
    Das ist alles Balsam für meine Seele 😊

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.