Wenn die Nacht kommt: von gold bis weinfarben (Fotografien)

Um fünf Uhr nachmittags breche ich zu einem Spaziergang auf. Die Sonne steht schon recht tief, vergoldet alte Gemäuer,  Abhänge und Olivenbäume, vergoldet auch die merkwürdigen Sonnenvögel mit den roten Hälsen, die Puten.

Hagebutten und die Scheinblüten der Bugainvillia prangen in Rot und Violett.

Als ich durch Schluchten und dunkelnde Zypressenhaine das Meer erreiche, sehe ich: es hat dieselben Farben aufgenommen, schimmert unter dem goldenen Himmelsstreif rötlich-violett. „Weinfarben“ nannte es Homer.

Nun kommt die Nacht. Ein feiner silberner Schimmer legt sich auf die Wasserfläche und der Himmel wird weinfarben. Sechs Uhr abends.

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fotografie, Leben, Natur, Umwelt, Zwischen Himmel und Meer abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

28 Antworten zu Wenn die Nacht kommt: von gold bis weinfarben (Fotografien)

  1. Ulli schreibt:

    So schön, der Herbst in der Mani!
    Und nun gehe ich ins Bett.
    Gute Nacht, liebe Gerda, schlaf tief und träume bunt 🌟

    Gefällt 3 Personen

  2. kat. schreibt:

    Da kommt das Fernweh, die Meersehnsucht. ☺️

    Gefällt 2 Personen

  3. finbarsgift schreibt:

    Schöne Stimmung …
    Herzliche Grüße zur Nacht vom Lu

    Gefällt 4 Personen

  4. mmandarin schreibt:

    Sehr friedvoll.

    Gefällt 2 Personen

  5. Solche Momente geben den inneren Frieden, den Ausgleich und die Hoffnung! Also mir geht es so!
    Das sind sehr schöne Impressionen liebe Gerda!
    Liebe Grüße Babsi

    Gefällt 2 Personen

  6. Ule Rolff schreibt:

    Gut, dass du wieder in der Mani bist, liebe Gerda, und solche Spaziergänge machen kannst.
    Über den Anblick von Bougainvilleas üppiger Blütenpracht bin ich jedesmal entzückt.

    Gefällt 2 Personen

  7. Bruni Wortbehagen schreibt:

    Was für ein mächenhafter
    SPAZIERgang zum abendlichen Meer,liebe gerda

    Gefällt 1 Person

  8. wholelottarosie schreibt:

    Wie schön!
    Ich kann mich gar nicht satt sehen an den Farben des Herbstes, der Ruhe und Stille und dem Wandel des Lichts.
    Ist unsere Erde nicht wunderschön?
    Sonnige Herbstgrüße von Rosie

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      O ja, sie ists! Ich komme grad, den shutdown ignorierend, vom Schwimmen in „meiner“ Bucht zurück, die ich jetzt ganz für mich allein habe. Wwunderbar stärkend. ,

      Gefällt 1 Person

      • wholelottarosie schreibt:

        Huh..Gerda….das war bestimmt ziemlich kalt, oder? Sag, schwimmst du das ganze Jahr über? Ich persönlich bin nicht so ein Fan vom „Winterschwimmen“, obwohl es auch hier in der Gegend Vereine gibt, die dies den ganzen Winter über praktizieren. Ich bin da eher eine „Frostbeule“… 🙂

        Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Momentan ist es noch nicht kalt, weder an der Luft noch im Wasser. An der Ostsee war es im Sommer oft kälter. Ich habe bisher jeden Spätherbst unterbrochen aus dem einfachen Grund, dass wir nach Athen fuhren. danach habe ich das Schwimmen dann nicht wieder aufgenommen. Nun mit dem Lockdown werde ich mal sehen, wielange ich durchhalte. Heute war es herrlich. Genussreich.

      Gefällt 3 Personen

      • lachmitmaren schreibt:

        Das klingt wirklich herrlich. Ich glaube ja auch, dass kaltes Wasser ein gutes Mittel ist, um Körper und Seele zu stärken. Also so manches Medikament ersetzen kann bzw. eine perfekte Vorbeugung ist, um solche gar nicht erst zu benötigen. Bei mir ist es nur die kalte Dusche, die das übernehmen kann, und das schaffe ich leider seit einiger Zeit auch nicht. Ich stelle aber immer fest, wie gut es mir tut, wenn es mir dann gelungen ist, da (wieder) eine Routine zu entwickeln. Wünsche dir also, dass dir solche Bäder noch möglichst lange möglich sind, und v.a., dass sie dir weiterhin so gut tun!!!!

        Gefällt 2 Personen

      • wholelottarosie schreibt:

        Dann drücke ich dir die Daumen, Gerda, dass es dir noch lange gelingt und dass die Temperaturen so angenehm bleiben. Auch hier ist es wunderbar sonnig und frühlingshaft warm.
        Einen schönen Tag wünscht dir Rosie

        Liken

  9. Ja, der Herbst hat schon seine schönen Seiten! Wo du die Puten ansprichst. Auf diese Vögel bin ich gar nicht gut zu sprechen. Zu Hause hatten wird früher solche Typen, die sich aufbliesen wie ein Luftballon, alles Rote anschwellen und heraushängen ließen und mich kleinen Döps über den Hof jagten.

    Gefällt 1 Person

  10. felsenquell schreibt:

    Die Strahlen der schon tiefer stehenden Sonne, die alles vergolden, und schließlich das weinfarbene Meer, ja sogar der weinfarbene Himmel, dieses Farbspiel greift in meine Seele. Du hattest mir, liebe Gerda, bei einem Besuch auf der Mani schon einmal die Weinfarbe des Meeres gezeigt, Homer zitierend.Ich habe das nie vergessen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.