Harmonie der Gegensätze

Einen herrlichen Spaziergang im Stadtwald machte ich heute mit einer Freundin. Sie ist dunkel, ich hell, sie noch jung, ich schon alt, sie Griechin, ich Deutsche. Wir umarmten uns lange, weinten auch ein bisschen zusammen. Hatten uns lange nicht gesehen und viel zu sagen. Gemeinsam wandernd kamen wir zu einer Wiese, aus deren sommerhartem mit trockenen Piniennadeln bedecktem Boden lieblich-zarte Zyklamen sprossen…

… und auch zu einer meiner Lieblingsstellen kamen wir, wo der helle Eukalyptus und die dunkle Pinie ihre Farben vereinen und harmonisch zusammenklingen.

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fotografie, Leben, Natur, Psyche, Umwelt abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Antworten zu Harmonie der Gegensätze

  1. Linsenfutter schreibt:

    Einmalig. Wie schön kann das alles sein.

    Gefällt 3 Personen

  2. Gisela Benseler schreibt:

    Wunderbare Bilder, wunderbare Worte…

    Gefällt 4 Personen

  3. kopfundgestalt schreibt:

    Hast Du es gut! 🙂

    Gefällt 1 Person

  4. Ule Rolff schreibt:

    Gemeinsam wandern, wohltuend sogar mit Abstand. Und dann noch Zyklamen finden … zu schön!
    Seid ihr wieder zurück in der Mani? Wenn nicht, beeilt euch mal lieber …

    Gefällt 2 Personen

  5. Ulli schreibt:

    Schön, der Spiegel von hell und dunkel im Außen, die friedlich miteinander koexistieren und sich zu umarmen scheinen!

    Gefällt 3 Personen

  6. felsenquell schreibt:

    Wunderschön, schöner als der Sommer noch!

    Gefällt 1 Person

  7. mmandarin schreibt:

    Ich glaube in diesen Zeiten nehmen wir noch viel mehr wahr, was uns gemeinsam ist und wie hungrig wir sind nach diesen kostbaren Begegnungen sind. Und es gibt sie, wenn wir es nur zulassen können, und die Natur ist ohnehin der große Heiler.

    Liebe Grüße
    Marie

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Das sehe ich genauso, Marie. Unabhängig von „diesen Zeiten“ war und ist es so für mich, denn gute Menschenbegegnungen sind immer köstlich, und die Natur – ohne ihre stete Schönheit ginge gar nichts.

      Liken

  8. Bruni Wortbehagen schreibt:

    Deine Lieblingsstelle ist wirklich wunderschön und der Spaziergang mit der jungen Freundin, der tat Dir so gut. Man kann es aus Deinen Worten gut erkennen, liebe Gerda

    Gefällt 1 Person

  9. gkazakou schreibt:

    Ja, Bruni, es ist sehr schön, wenn sich Freundschaften über die Altersgrenzen hinweg entwickeln. Für beide Seiten, denke ich mal.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.