Mehr Meer und mehr.

An diesen heißen Sommertagen ist das Meer die Rettung. Schon früh bin ich am Wasser. Die Felsen werfen angenehm kühlenden Schatten.

Nur wenige Schwimmer um diese Zeit.

Zwölf Stunden später wird wieder ein glühender Tag zu Ende gehen. Trügerisch die Wolken. Kein Regen in Aussicht.

 

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Alltag, Fotografie, Leben, Natur, Umwelt, Vom Meere, Zwischen Himmel und Meer abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Mehr Meer und mehr.

  1. Gisela Benseler schreibt:

    Ja, das Meer ist wie eine Rettung bei solcher Gluthitze! Wie hält man das sonst nur aus?

    Liken

  2. Ulli schreibt:

    Das erste Bild ist wunderschön!
    Du hast es wirklich gut mit deinem Wohnort getroffen, das kann man ja gar nicht oft genug sagen 😉 – ich freue mich sehr auf September, wobei es durch den gestrigen Regen hier wieder angenehmer geworden ist, ich kann wieder atmen!

    Gefällt 5 Personen

  3. Ule Rolff schreibt:

    Die Lichtreflexe über dem geriffelten Sand unter Wasser … aus sowas werden Träume gewoben, Gerda.
    Von Meer brauche ich immer mehr, davon kann ich nie genug bekommen.

    Gefällt 1 Person

  4. versspielerin schreibt:

    haaach, da hüpft mein herz sofort rüber, ans meer… das erste foto ist wirklich ganz besonders schön.

    Liken

  5. TeggyTiggs schreibt:

    …ja das erste Foto…auch die anderen sind schön, aber das erste ist besonders…

    Liken

  6. Johanna schreibt:

    Ah wie tut der Anblick schon gut!

    Liken

  7. Susanne Haun schreibt:

    Liebe Gerda,
    sehr schöne Fotos, ich schreibe es immer wieder, ich bekomme Fernweh, wenn ich sie sehe.
    Bei uns ist das heiße Wetter nun wohl vorbei, welch ein Glück! Ich habe auch sehr darunter gelitten.
    Nun kann ich wieder meinen „normalen“ Tagesrhythmus aufnehmen, was mich erleichtert. Die Hitze macht bewegungslos.
    Liebe Grüße nach Griechenland von Susanne

    Liken

  8. wildgans schreibt:

    Da fühlt man sich vom herrlichen Meereswasser frisch umspült….
    Die Felsen sehen klobig aus, als hätte eine Art Riese sie von irgendwo dorthin geschleudert…
    Gruß von Sonja

    Liken

  9. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    So viel Meer um Dich herum , so viel mehr als bei uns im Binnenland.
    Wir haben die Flüsse und Bäche, die Rinnsale und Tümpel, und auch die wundersam sprudelnden Quellen, aber um wieviel mehr ist doch das Meer.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.