Kaffeehaus-Skizze … und dann kam der Regen.

Heute in Kalamata machte ich endlich mal wieder meine „tägliche Zeichnung“. Schwül war es, und im „Art Cafe“ gegenüber der historischen Kirche – jetzt Museum, wo 1821 die Revolution gegen die Fremdherrschaft der Osmanen ausgerufen wurde – war nur ein Tisch besetzt


Kaum war ich fertig, brachen die lange verschlossenen Schleusen des Himmels, Regen platschte und plätscherte auf das müde Grünzeug und die Sonnendächer, der Boden des Gässchens färbte sich rot. Auch meine Zeichnung bekam einen Tropfen ab. Mein Handy hatte ich nicht dabei … also nur ein Foto von Nikos, dem Inhaber, der mir seins schickte.

Wieder zu Hause, begann es auch hier zu regnen, sachte nur, aber genug, um die Düfte des Sommers zu lösen. Nun sitzen wir in einer Wolke. Möge sie uns weiteren Regen schenken! 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Architektur, Geschichte, Leben, Meine Kunst, Natur, Zeichnung abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu Kaffeehaus-Skizze … und dann kam der Regen.

  1. Gisela Benseler schreibt:

    Der lang ersehnte Regen endlich da. Dennoch ist es dann sehr plötzlich und viel. Wie gut, daß die Zeichnung vorher fertig war und das Photo nachgeliefert wurde!

    Gefällt 1 Person

  2. Mitzi Irsaj schreibt:

    Die Düfte des Sommers zu lösen…das beschreibt den Geruch von Sommerregen schön!

    Gefällt 1 Person

  3. Ja, da kommen doch gleich wieder die alten Erinnerungen an meine früheren Griechenlandfahrten ,,,

    Gefällt 1 Person

  4. Ule Rolff schreibt:

    Ich denke an den Duft von Cistrosen und nassem Straßenpflaster. Sommer eben. Hier regnet es auch und duftet grün.

    Gefällt 1 Person

  5. Sandra Matteotti schreibt:

    Spanien war heute auch sehr schwül. Und grad, als wir mit den Töffs unterwegs waren, war die Sonne weg. Es sah nach Regen aus, aber er kam nicht.

    Gefällt 1 Person

  6. Schwimmen bei Regen fand ich immer besonders schön!
    In der Stadt entfalten sich bei Regen ganz besondere Gerüche!
    Deine Skizze ist wie immer sehr gelungen! Du fixierst den Moment und hältst ihn mit seinem Charme fest, das ist Kunst!👌👍😉
    Liebe Grüße Babsi

    Gefällt 1 Person

  7. wildgans schreibt:

    Wieso wird der Boden rot?
    Nachtgruß von Sonja

    Gefällt 1 Person

  8. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    und hier regnete es heute, heftig und doch konnte ich am späten Nachmittag im Wald spazieren gehen. Keine schlammigen Wege, kein Getropfe von den Bäumen. der dürstende Wald hatte alles aufgesaugt. Die Sonne schien wieder.
    Wunderschön, Deine Skizze, liebe Gerda.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.