Wovon ich träume (6): Ich träume von neuen Schnipsel-Spenden

Ich träume davon, dass du mir ein Tütchen Schnipsel schenkst, um mich neu zu inspirieren. Ich möchte mal wieder etwas Reales in der Hand haben, bemaltes Papier oder Pappe hin und her wenden und mir neue Bilder einfallen lassen.

Die erste Schenkerin war Susanne Haun, ihre Schnipsel kamen im Dezember 2017 und waren geometrisch und leuchtend orangefarbig. Im Januar 2018 kamen Schnipsel von Jürgen Küster aka Buchalov, die waren dick, dunkel und geheimnisvoll. Im Februar 2018 dann kam eine Tüte mit Schnipseln von Ulli Gau, die glänzten und züngelten feurig rot. Zuletzt, im April 2019, schenkte mir Ule Rolf lichte leicht bewegte Ostseeschnipsel.

Daraus entstanden viele viele Legebilder.

Nun träume ich von neuen Schnipselspenden.  Ein Tütchen voll mit Schnipseln von deiner Hand. Wenn du Lust hast, schreib es unten in den Kommentar, und ich schick dir meine Post-Adresse. Eins der Werke, die so entstehen, gehört dir.

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kunst, Leben, Legearbeiten, Materialien, Meine Kunst, Träumen abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Antworten zu Wovon ich träume (6): Ich träume von neuen Schnipsel-Spenden

  1. O bitte, das wäre ganz wunderbar, wenn aus meinen unterwegs-Schnipseln neue Bilder von dir entstünden….

    Gefällt 3 Personen

  2. Susanne Berkenkopf schreibt:

    ich bin dabei – ich sammel Schnipsel mit viel Leidenschaft und geb dir gerne welche davon ab!

    Gefällt 2 Personen

  3. Ulli schreibt:

    Gerne schicke ich dir neue Schipsel, in ein paar Tagen, wenn ich dann weiß wohin. Adressen habe ich ja.

    Gefällt 1 Person

  4. Zoé schreibt:

    Wow, welch tolle Schnipselbilder. Und Danke für die Inspiration. Ich dachte bisher Collagen müssten gegenständlicher sein, aber nun kriege ich alles zu zerschnipseln. 🙂

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Danke, Zoe! Wenn du in mein Blog schaust, wirst du unendlich viele „Schnipselbilder“ („Legearbeiten“) sehen. Ich lege sie aus immer denselben Schnipseln, Ich fotografiere das Bild, zerstöre es dann und lege ein neues aus demselben Material..Wenn es dich interessiert, schau mal bei Januar und Februar 2018, wo ich die Schnipsel von Susanne, Jürgen und Ulli verwendet habe, dazu auch ein paar eigene.

      Gefällt 2 Personen

  5. Ule Rolff schreibt:

    Wie gut das tut, mich an unseren Anfang zu erinnern. Das war eine solche Entdeckung und schöne Erfahrung mit dir!
    Vorläufig scheinst du ja mit neuen Schnipseln ausreichend eingedeckt zu werden 🙂.

    Gefällt 1 Person

  6. Myriade schreibt:

    Oh, darf ich mich auch beteiligen? Ich kann nur nicht sagen, wie lange ich brauchen könnte um etwas zu zerschnipseln …

    Gefällt 1 Person

  7. gkazakou schreibt:

    Danke. Möglichst von einem Bild.

    Liken

  8. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    Aus meiner Collagenzeit habe ich noch viele Schnipsel, liebe Gerda.
    Aber sie bestehen aus Papieren, Pappe, Stoffen und allem möglichen . Von einem einzigen Bild sind sie also nicht. Ein großer vielfarbiger Fundus. Und immer ist wieder handgeschöpftes Papier dabei. Was meinst Du?

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.