Der Lunapark war geschlossen (Fotografien, Zeichnung)

Heute musste ich an die Peripherie von Maroussi (Vorstadt von Athen), um mein Auto zum Service zu bringen. Während der Wartezeit streifte ich durch dieses höchst interessante Gebiet, in dem sich Büropaläste, Autobahn, S-Bahn, verwilderte Gärten, Reparaturwerkstätten, Arbeitersiedlungen … und ein Lunapark ein Stelldichein geben. Der Lunapark war freilich geschlossen, die Autos und Karussels verpackt. Ich spähte durch den Zaun,  begierig, etwas von der kindlichen Lust zu spüren, die solche Jahrmärkte wohl nicht nur bei mir in Erinnerung rufen. Später entdeckte ich einen Eingang und schlenderte durch das Gelände, fotografierte auch ein wenig. Niemand rief mich zur Ordnung. Der Lunapark war menschenleer.

Das fünfte Foto setzte ich in meine tägliche Zeichnung um. Da ich die Zeichnung unter der Lampe fotografierte, ergaben sich Rottöne, die ich digital nur zu verstärken brauchte, um den Lunapark-Effekt zu erreichen, der ein kindliches Herz höher schlagen lässt.

oder doch lieber dies – abgeleitet von einem anderen Foto?

IMG_1926b

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, die schöne Welt des Scheins, elektronische Spielereien, Fotografie, Leben, Meine Kunst, Methode, Psyche, Serie "Mensch und Umwelt", Zeichnung abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Der Lunapark war geschlossen (Fotografien, Zeichnung)

  1. Wow, was für eine Power! 👌👍
    Gerade das letzte bearbeitete Bild ist eine Farbexplosion!

    Gefällt 3 Personen

  2. kopfundgestalt schreibt:

    Man fragt sich, was der Ballen rechts ist.
    Schönen morgengruss!

    Gefällt 1 Person

  3. mmandarin schreibt:

    Ein wahres Bollwerk, es tut gut es anzuschauen und vom Sommer zu träumen, gerade jetzt, wo es hier ziemlich trist ist und ein dicker Schnupfen mich im Griff hat. Ich träume weiter. Marie

    Gefällt 1 Person

  4. kowkla123 schreibt:

    toll, liebe Gerda, möge es ein guter Tag für uns werden, Klaus

    Gefällt 1 Person

  5. Xeniana schreibt:

    Farbenprächtig und intensiv.

    Gefällt 1 Person

  6. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    An der ersten farbverstärkten Variante entzündet sich meine Fantasie, liebe Gerda. Hier würde ich auf jeden Fall drumherumschleichen und nach einem bunten Zipfelchen suchen, das ich hochheben könnte, um dem Geheimnis des dicken Ballens auf die Spur zu kommen 🙂

    Gefällt 1 Person

  7. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    Du meinst, hier könne sich ein brisantes Staatsgeheimnis verbergen? 🙂 *g*

    Gefällt 1 Person

  8. Ule Rolff schreibt:

    Schöne Traumlandschaft, liebe Gerda. Mich zieht es zu dem schmalen Durchgang hinten, um von der anderen Seite zu schauen, ob es sich bei dem roten Gebilde nicht vielleicht doch um ein Zirkuszelt handelt.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.