Angekommen und tägliche Zeichnung

Angekommen in der Mani.

Ein Abendspaziergang mit dem Hund. Alles so, wie es sein muss. Alles so, wie immer.

Auch die tägliche Zeichung, auch sie. Diesmal sind es zwei Äpfel und eine Vase auf dem handgewebten gemusterten Läufer, der unseren Mani-Schreibtisch bedeckt: einen sehr schweren alten Klostertisch.  Im Kamin brennt das Feuer  – Zeit, ihm Geselllschaft zu leisten.

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fotografie, Leben, Meine Kunst, Natur, Reisen, Vom Meere, Zeichnung abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Angekommen und tägliche Zeichnung

  1. Ulli schreibt:

    Sorry, liebe Gerda, gerade am Meer ist nie etwas immer wie immer 🙂
    Ich erfreue mich an deiner Fotografie und dass du anscheinend „nahtlos“ weitermachst.
    Herzlichst, Ulli

    Gefällt 2 Personen

    • gkazakou schreibt:

      o doch, liebe Ulli, am Meer ist alles immer wie immer. stets daselbe Meer und stets im Wandel. Genauso wie auf meinen Bildern. mal liegen die Zitronen so, mal anders, manchmal sind es auch Äpfel, wie gerade jetzt…. 🙂

      Gefällt 3 Personen

      • Ulli schreibt:

        eben … niemals sieht es gleich oder selbig aus, wenn uns das Meer etwas lehrt, dann ist es der Wandel, vielleicht kommt noch die Wüste mit, aber die kenne ich nicht.
        Und ja, das ging mir auch durch den Kopf, mal Zitronen, mal Äpfel, dann Pflaumen und Birnen oder Granatäpfel 😉

        Gefällt 1 Person

  2. mmandarin schreibt:

    Oh das Meer, die Zironen….das ist Süden, ich träume mich dorthin. Maria

    Gefällt 1 Person

  3. finbarsgift schreibt:

    Wie schön liebe Gerda, du bist wieder in deinem Paradies auf Erden angekommen …
    Herzliche Morgengrüße vom Lu

    Gefällt 2 Personen

  4. Ule Rolff schreibt:

    Wie immer, das klingt so beruhigend, liebe Gerda. Und ich bin gespannt, ob deine Zeichnungen auch „wie immer“ sein werden.
    Es deutet sich an: Früchte und Gegenstände auf dem Tisch, ja. Aber das Motiv ist ja nicht das einzige, was sich an Zeichnungen ändern kann …

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Danke Ule. Richtig, auch die Art des Zeichnens kann sich ändern, hat es schon oft getan. Wie? Im Moment bin ich wohl beim „Geometrisieren“. Aber auch das kann sich ändern, wenn ein Sturm hineinfährt.

      Gefällt 1 Person

  5. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    Seit vorgestern bist Du zurück, wie schön, liebe Gerda.
    Irgendwie sehe ich Dich immer eher in der Mani als in Athen, dabei bist Du ja gerne hier und dort.
    Der tägliche Spaziergang mit Tito am Meer, er gehört zum Mani-Alltag und ich weiß, swie wohl Du Dich da fühlst.
    Und schon gibt es eine neue Zeichnung mit Äpfeln, die Du vermutlich bald nach dem Zeichnen verzehrt hast, oder vielleicht auch Dein Mann 🙂 Sie ist schön, Deine Zeichnung, wie immer, und sie ist vielen aus der letzten Zeit ähnlich und so ist es gut, denn bald werden andere kommen und uns fordern und uns heißen, aufmerksam hinzusehen.

    Gefällt 1 Person

  6. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    *lächel*, Meer zu Hause, so kam es mir auch immer vor, liebe Gerda.
    Meine Nacht war gut, aber bis ich einschlief, dauert es ziemlich lange…
    Liebe Grüße zu Dir

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.