Noch ein Häuschen im Stadtwald (3-Farb-Filzstiftzeichnung, Varianten)

Es dämmerte schon im Stadtwald, als ich mich auf einem Stein hinter dem Häuschen niederließ, in dem die freiwilligen Helfer und Schützer des Waldes ihre Gerätschaften aufbewahren. (Hier aus einer anderen Perspektive). Eine junge Frau strich hinter mir herum, während ich zeichnete. Wie sich herausstellte, saß ich auf „ihrem“ Stein. Sie hatte ihn für eigene Zeichenübungen auserkoren. Leider hatte sie nichts zum Anschauen dabei, aber ich zeigte ihr meine heutige 3-farbige Filzstift-Zeichnung.

Ich habe diesmal zwei Reihen elektronischer Varianten erstellt. Die erste betont Strukturelemente der Zeichnung, die zweite setzt atmosphärische Akzente

Die erste Reihe:

die zweite Reihe

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, elektronische Spielereien, Leben, Meine Kunst, Natur, Zeichnung abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Noch ein Häuschen im Stadtwald (3-Farb-Filzstiftzeichnung, Varianten)

  1. kunstschaffende schreibt:

    Die zweite Reihe ist sehr beeindruckend, toll! 👌👍🙋

    Gefällt 2 Personen

  2. gkazakou schreibt:

    Danke, Babsi! 🙂

    Liken

  3. kopfundgestalt schreibt:

    Die zwei letzten Strukturellen zeigen sehr schön, dass man unsere Welt als eben aus Strukturen (a la strings oder Atome ) aufgebaut auffassen kann.

    Gefällt 1 Person

  4. Ulli schreibt:

    Mal abgesehen davon, dass mir das original dieses Mal wieder am besten gefällt, mag ich aber doch auch die zweite Serie, wenn auch nicht jede Bearbeitung. Da ich gerade selbser wieder mit Filtern und apps spiele, stelle ich fest, dass nicht jeder Filter zu jedem Bild passt. Interessant aber finde ich immer wieder wie sich die Linien und Formen hervorheben oder verschwinden, Fraben deutlicher/undeutlicher werden, alles eine Frage der Betonungen …
    liebe Montagmorgengrüsse
    Ulli

    Liken

  5. Ule Rolff schreibt:

    Wie merkwürdig, dass die Betonung der Strukturelemente das Häuschen fast völlig mit der Umgebung verschmelzen lässt, während es eher präsenter wird, wenn du das Atmosphärische betonst.

    Gefällt 1 Person

  6. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    Bei den Strukturellen verschwindet mir das Häuschen zu sehr, liebe Gerda.
    Sie erinnern mich sehr an Linolschnitte.
    Bei den nächsten Bearbeitungen ist mir die letzte die liebste *lächel*

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Ja, Bruni, das Häsuchen und auch sonst alle Gegenständlichkeit verschwindet. Es kommt da auch gar nicht auf das Häuschen oder die Bäume an, sondern die Wirkung wird durch das overall-Muster erzeugt. Overall (über das ganze Bild hinweg) bezeichnet zB die Malerei von Jackson Pollock, der mit seinen Farbtuben gewaltige Farbflächen mit linearen und geklecksten Strukturen schafft.

      Gefällt 1 Person

      • www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

        so gesehen sind die strukturellen Bearbeitungen natürlich spitzenklasse
        und ich übersehe auch nicht das Kunstvolle darin, aber sie sind nicht meine wirklichen Lieblinge, liebe Gerda

        Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Hab ich schon verstanden, liebe Bruni! 😉

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.