Alltag 11: Schattensuche (Abschied vom August)

Den Abschied vom August möchte ich zugleich für Ullis Alltags-Projekt nutzen. Alltag im August bedeutet: Schattensuche, hinter Schleiern, Tüchern, Netzen, Jalousien oder im schattigen Haus zu leben. Nicht immer, nicht allezeit, natürlich. Morgens und abends traut man sich hinaus ins Licht, in die langsam nachlassende Hitze.

Angeregt auch durch Ullis Transparenz-Bilder habe ich in diesem August verschiedentlich Fotos von schattigen Rückzugsräumen gemacht. Einige habe ich nun in einer Foto-Collage zusammengefasst. (Anklicken = Vergrößern)

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Alltag, Fotocollage, Fotografie, Leben, Umwelt abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

29 Antworten zu Alltag 11: Schattensuche (Abschied vom August)

  1. maribey schreibt:

    Die wirkt sehr klasse, deine Collage!

    Gefällt 2 Personen

  2. Ulli schreibt:

    Liebe Gerda, feine Durchlässigkeiten und Schattenbilder zeigst du uns, zusammen mit dem ruhendem Tito und deinen ausgestreckten Füssen ergibt dies eine wunderbare Collage! Und diese Eule … 🙂
    Nun bist du schon die Dritte, die einen Alltagsbeitrag zeigt, ich habe meinen ersten für kommendes WE geplant, schön, dass das Projekt auch weiterläuft, selbst wenn ich noch gar nicht den Startschuss gegeben habe 😉 🙂
    herzliche Grüsse
    Ulli

    Gefällt 4 Personen

  3. Arno von Rosen schreibt:

    Ich mag es, wie lässig Tito im Schatten liegt liebe Gerda 🙂

    Gefällt 3 Personen

  4. PPawlo schreibt:

    Ja, die Schattensuche war diesen Sommer echt ein alltägliches Thema! Wie viele Stühle habe ich gerückt, Sonnenschirme aufgespannt, Jalousien runtergelassen und Hüte aufgesetzt um nicht zu sehr der Sonne ausgesetzt zu sein! Mir gefällt in deinem Bild der Raum, der sich auftut und der mit einem Sog in den Schattenbereich lockt. Es ist auch so viel Bewegung darin, dass eine kühle Brise weht! Tolle Idee, herrliches Bild! Mit herzlichem Gruß, Petra

    Gefällt 2 Personen

    • gkazakou schreibt:

      danke Petra für deine schöne Beschreibung. Ich habe mehrere Varianten erstellt, weiß gar nicht, ob dies die beste ist – aber da du die kühlende Brise und den Sog fühlst, ist sie jedenfalls nicht schlecht, danke!
      Unser Sommer war normal, nicht zu heiß, und im August hat es sogar mal geregnet. Aber auch die normalen Sommertemperaturen sind für mich nicht gut zu ertragen, ich brauche den Schatten. Liebe Grüße!

      Gefällt 1 Person

  5. Ule Rolff schreibt:

    Ganz schattenkühl ist sie und trotzdem zeugt sie von Sommerhitze, deine schöne Collage, Gerda. Sehr geeignet, den August zu verabschieden und den September zu begrüßen, der hier pünktlich mit Kühle eintraf, sogar mit etwas ersehntem Regen.
    Und mir fällt ein, dass ich nicht daran gedacht habe, an das 1 Uhr-Manizeit-Lächeln zu erinnern … die Vergesslichkeit nimmt zu, stelle ich fest 😯

    Gefällt 2 Personen

  6. kunstschaffende schreibt:

    Das Thema in einer Collage so umzusetzen war eine super Idee Gerda! Und schön Tito zu sehen! Deine Füße natürlich auch! 😁
    Liebe Grüße Babsi

    Gefällt 2 Personen

  7. bluebrightly schreibt:

    Shadows, transparency, peaking through – I like all of those phenomena. I like the way you arranged the pictures here – the blue light coming through the slats at the top and bottom and left, and the green print fabric moving to the center as it gets smaller – such an eye you have! 🙂

    Gefällt 1 Person

  8. Susanne Haun schreibt:

    Die Collage gefällt mir sehr gut, auch wenn ich sie nicht unbedingt mit Schatten in Verbindung gebracht hätte, liebe Gerda. Ich mag den Farbklang.
    Einen schönen Wochenbeginn.

    Gefällt 2 Personen

  9. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    Schattensuche, oh ja, das war das große Thema im August. Nicht nur bei Euch, uns ging es auch so und in den meisten Gebieten kühlten auch die Nächte dann nicht mehr ab. Mit dem Septembrer kam nun Kühleres zu uns und entspannt sehr.
    Die Idee mit der Collage war super, liebe Gerda. Sie ist ausgewogen, harmonisch, mit Schattenräumem, die licht und nicht duster wirken. So mögen wir unsere Räume, die Du so treffend Rückzugsräume nennst. Man sieht es ihnen an, sie sind es wirklich, schützende Räume, in denen man sich wohlfühlt, während draußen die Sonne brennt.

    Gefällt 1 Person

  10. Maren Wulf schreibt:

    Welch wunderbares Refugium du mit deiner Collage geschaffen hast, liebe Gerda!

    Gefällt 1 Person

  11. Pingback: Alltag 12 2019 |

  12. Pingback: Alltag 12 – Susanne Haun | Susanne Haun

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.