Neuer Filzstift – neue Zeichenfreuden. „Zwei Ölbäume im Garten“ (Zeichnung 2019-08-16)

Das Papier des Blocks ist sehr glatt, geeignet für Federzeichnung. Der dicke schwarze Filzstift gleitet widerstandslos darüber und hinterlässt beim geringsten Antippen seine Spuren. Das ist verführerisch und ein wenig gefährlich. Wie schnell ist eine Zeichnung versaut!

Nun, vor allem macht es Spaß. Ich suchte mir am frühen Nachmittag ein schattiges Plätzchen im Garten und skizzierte den von der Sonne ausgebleichten Olivenstamm, seinen dunkel verschatteten Genossen am rechten Bildrand sowie alles, was dazwischen und dahinter wächst.

Auch beim Bearbeiten zeigen sich neue Möglichkeiten. Anklicken = etwas größer sehen.

 

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, elektronische Spielereien, Leben, Meine Kunst, Natur, Umwelt, Zeichnung, Zeichnung abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Neuer Filzstift – neue Zeichenfreuden. „Zwei Ölbäume im Garten“ (Zeichnung 2019-08-16)

  1. wechselweib schreibt:

    Herrlich idyllisch so ein Olivenhain …

    Gefällt 1 Person

  2. mmandarin schreibt:

    Man spürt förmlich den Tanz des Stiftes. Ich habe mich gerade eingedeckt mit Papier und Tusche. (Ich liebe es, mit der Pipette zu malen. Und die Tusche ist unberechenbar. Herrlich.

    Liebe Grüße, Marie

    Gefällt 3 Personen

  3. Ulli schreibt:

    Schön, schöner am schönsten … ich kann mich gar nicht zwischen dem Original und den drei letzten Bearbeitungen entscheiden, muss ich ja auch gar nicht …
    liebe Grüsse
    Ulli

    Gefällt 1 Person

  4. Ule Rolff schreibt:

    Der neue, breitere Stift gibt deiner Zeichnung schnell eine dunklere Dichte, Gerda, mit den dünneren Kulis musstest du für so etwas viel mehr Schraffurschichten übereinander legen. In den Bearbeitungen fließen die Spuren leicht ineinander, so dass sie den Charakter von schönen, kräftigen Stoffmustern bekommen.

    Gefällt 1 Person

  5. Christiane schreibt:

    Wirkt auf mich ein bisschen wie ein Dschungel …
    Liebe Grüße
    Christiane 😁

    Gefällt 2 Personen

  6. gerda kazakou schreibt:

    so kann die Zeichnung täuschen. Der Garten ist grad ziemlich kahl. die Bäume stehen natürlich und sind auch immr belaubt, aber der Boden ist verdorrt, die Rosen verblüht, ein paar Palmwurzeln sprießen erneut.

    Gefällt 1 Person

  7. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    Den Dschungeleindruck hatte ich auch, liebe Gerda.
    Es liegt wohl am neuen breiteren und forschen Stift, der nicht mit Vorsicht behutsam über das Papier gleitet, sondern weiß, was er will und es Dir punktgenau mitteilt. Ein toller Effekt!
    Die Bearbeitung rechts oben ist wunderschön, hier öffnet sich der Dschungel und läßt den Betrachter ein.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.