Froschkönig reblogged (aus Anlass der abc-etüden)

 

Als ich die diesmaligen Wörter zu den Etüden sah (Froschkönig, helfen, trüb), freundlich gespendet von viola-et-cetera, fiel mir gleich ein älterer Betrag zum Froschkönig ein. Ich verlinke ihn mit Christianes Etüden-Seite, obgleich er nicht den Etüden-Regeln entspricht. Sozusagen als Beitrag zum Thema, aber außerhalb der Reihe. Falls du, Christiane, Einwände hast, sag Bescheid, dann lösche ich den Link.

 

Das Märchen vom Froschkönig

nacherzählt, gedeutet und bebildert von gerda kazakou.

Legebild „Froschkönig“ 2016-02-14.

Da ist ein junges Mädchen, fast noch ein Kind, und spielt im Wald nahe einem Brunnen mit seiner goldenen Kugel. (Die goldene Kugel ist die Vollkommenheit des Kindes, die unangefochtene, intakte Unschuld und Jungfräulichkeit). Und wie es so spielt, rollt die Kugel in den Brunnen, „der war tief, so tief, dass man keinen Grund sah“. Es ist untröstlich, denn es kann die Kugel nicht aus eigener Kraft zurückholen. Aber da ist ein Frosch, der aus dem trüben Wasser emportaucht.
Das Mädchen sieht, wie er seinen dicken, hässlichen Kopf aus dem Wasser streckt, und spricht ihn an. Sie sagt nicht etwa:  „Lieber Frosch, kannst du mir bitte helfen?“, sondern: „Ach, du bist’s, alter Wasserpatscher?“ Sie kennt den alten Wasserpatscher durchaus, aber sie weiß noch nicht, was er von ihr will. Also verspricht sie ihm, was immer er haben will – Hauptsache, er bringt ihr die goldene Kugel zurück. Und was will er? Ihre Kleider, ihren Schmuck, ihre Krone? O nein, die kann sie gern behalten. Er will ihr zu Diensten sein, „wenn du mich liebhaben willst, und ich soll dein Geselle sein, an deinem Tisch neben dir sitzen, von deinem goldenen Teller essen, aus deinem Becher trinken, in deinem Bett schlafen“. (Die Gebrüder Grimm haben, recht biedermeierlich, an jedes der Nomen ein „–chen“ gehängt – Tellerchen, Becherchen, Bettchen – , um das Anliegen des Frosches weniger offenkundig zu machen. Trotzdem lässt sich nicht verheimlichen, was dieser hässliche Kopf und Wasserpatscher wirklich will: Beischlaf.)

Und wer jetzt wissen will, wie es weitergeht, kann bei den Gebrüder Grimm oder auch bei mir nachlesen:   Zum St. Valentinstag: Froschkönig

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Erziehung, Leben, Legearbeiten, Märchen, Meine Kunst, Natur, Psyche abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Froschkönig reblogged (aus Anlass der abc-etüden)

  1. Christiane schreibt:

    Liebe Gerda, es machen zwar leider nicht viele Schreibende, aber auch Sachetüden sind bei den Etüden willkommen und werden von mir aufs Herzlichste begrüßt und in Ehren gehalten. Von daher: Alles bestens!
    Darüber hinaus freue ich mich sehr, dass du dich der Deutung des Märchens angenommen hast, ich halte das für wichtig, denn es scheint mir, dass immer weniger Lesende die Märchen verstehen. Möge dein Text zum Verständnis beitragen!
    Liebe Grüße, einen schönen Sonntag dir!
    Christiane

    Gefällt 5 Personen

  2. finbarsgift schreibt:

    Tja die Sache mit dem Beischläfchen im Bettchen … noch immer ein weltweit vertracktes Thema. Sozusagen nicht totzukriegen.
    Köstlich feine Legearbeiten reblogged, liebe Gerda, fein und danke!
    Herzliche Morgengrüße vom Lu

    Gefällt 3 Personen

  3. Beate schreibt:

    Danke für die Deutung, so hatte ich das
    Märchen noch nicht gesehen.
    Es hat mir sehr gefallen!

    Gefällt 2 Personen

  4. violaetcetera schreibt:

    Danke für deinen Blick hinter die Kulissen!

    Gefällt 1 Person

  5. fundevogelnest schreibt:

    Ich fand diesen Frosch schon immer unverschämt.

    Gefällt 1 Person

  6. frauholle52 schreibt:

    Da bin ich ja richtig froh, kein Froschkönig oder ein Mädchen zu sein. Meine Güte…..Liebe Grüße! Dein Misi (Frosch und Gartenhänger)

    Liken

  7. Pingback: Wie der Froschkönig die Frau Fundevogel etwas lehrte (ABC-Etüde) – Fundevogelnest

  8. Pingback: Schreibeinladung für die Textwoche 27.19 | Extraetüden | Irgendwas ist immer

Schreibe eine Antwort zu gerda kazakou Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.