Gartenszene: Perspektivwechsel (Zeichnung, Serie Mensch und Umwelt)

Mich beschäftigt grad die Frage, wie ich im Bild das Thema der umgekehrten Perspektive darstellen kann. Was ich damit meine? Nun, sagen wir nicht gern: „Versetz dich mal in meine Lage“, oder „schau mal von meiner Position aus“. Was gar nicht so einfach ist.

Als ich vorgestern meinen Garten zeichnete, schaute ich durch das Geäst des Aprikosenbaums hindurch auf unseren alten Tisch mit Gartenbank. Du siehst sie neben dem Hauptast klitzelein im Hintergrund.  Heute, so dachte ich, drehe ich mal die Perspektive um: Ich setze mich auf die Gartenbank und schaue hinüber zu dem Stuhl, auf dem ich vorgestern saß und zeichnete. Sehr gern hätte ich auch einen Menschen gezeichnet, vorgestern auf der Gartenbank, heute auf dem Stuhl – aber das ergab sich nicht.

Was also sah ich von der Gartenbank aus, hinüberblickend zum Aprikosenbaum?

Und die beiden Gartenansichten nebeneinander:

 

Der charakteristische weit ausladende Aprikosenbaum ist eine Art Schlüssel, um die Umkehrung der Perspektive nachzuvollziehen. Übrigens ist das vorgestrige Bild bei voller Sonne, das heutige am späten Abend gezeichnet, als das Licht schon nachließ.

IMG_8448 galerie

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kunst, Leben, Meine Kunst, Natur, Philosophie, Serie "Mensch und Umwelt", Umwelt, Zeichnung, Zeichnung abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Gartenszene: Perspektivwechsel (Zeichnung, Serie Mensch und Umwelt)

  1. pflanzwas schreibt:

    Toll deine Bilder und die Idee des Perspektivwechsels finde ich gut!

    Gefällt 2 Personen

  2. mynewperspective schreibt:

    Liebe Gerda,
    tolle Zeichnungen und ein toller Gedanke. Mein Blog lebt ja vom Motto ’neue Perspektive‘ und daher ist es interessant, wie Du dies für Dich zeichnerisch umgesetzt hast. Ein Baum, ein Garten, eine Wohnung, ein Mensch, … sieht nun mal immer anders aus, je nachdem welchen Blickwinkel / welche Perspektive man selbst einnimmt. Es gibt nicht nur die eine Perspektive, egal wie oft wir vielleicht die gleichen Erfahrungen machen und denken, dass es nur so sein kann. Jeder auch nur so kleiner Schritt nach links oder nach rechts kann alles in ein anderes Licht rücken und es ist spannend zu beobachten, wie vielschichtig unsere Welt ist, auch wenn wir sie meistens nur einschichtig betrachten.
    Herzliche Grüße
    Serap

    Gefällt 2 Personen

  3. wildgans schreibt:

    Nebenbei gefragt: was hat dich denn im ausnahmsweise gekauften „Spiegel“ besonders interessiert?
    Auf den aktuellen Zeichnungen habe ich mir besonders den Gartenschlauch angeschaut, was oben, was unten liegt, schlangenartig, doch auch die anderen Dinge – es muss dir eine Lust sein…
    Gruß von Sonja

    Gefällt 2 Personen

    • gerda kazakou schreibt:

      Zeichnen ist mir ein Faszinosum. Da ist auch jeder Schlauch mit seinen Schlaufen ein Wunderding, in dem ich mich verheddere. 😉
      im Spiegel hat mich nichts sonderlich interessiert. der Kauf war umständehalber. Montags gibt es keine Athener Tagespresse und ich brauchte was zum Lesen. Die SPD-Misere hätte mich nicht zu Kauf vermocht, aber da ich das Heft nun mal hatte, habe ich es mir angetan, auch darüber die Spiegel-Meinung zu erfahren. Gute Nacht, Sonja!.

      Gefällt 1 Person

  4. wechselweib schreibt:

    Coole Idee! Perspektivenwechsel ist immer gut.

    Gefällt 1 Person

  5. Ule Rolff schreibt:

    Sehr interessante Idee, klasse umgesetzt. Der Aprikosenbaum gibt tatsächlich Orientierungshilfe, aber seine Schönheit ist für mich die wesentlichere „Funktion“.

    Gefällt 2 Personen

  6. Ule Rolff schreibt:

    Auch dir! Schatten zu spenden ist in Griechenland sommers wohl stärker ersehnt als in Deutschland. Schenkt er euch auch Früchte?

    Gefällt 2 Personen

  7. Ule Rolff schreibt:

    Aprikosen lassen sich kaufen, Schatten nicht.

    Gefällt 1 Person

  8. Clevere Idee und eindrucksvolle Umsetzung!

    Gefällt 1 Person

  9. kowkla123 schreibt:

    liebe Gerda, beste Grüße von mir zu dir, Klaus

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.