ansteigende Landschaft

Kohle auf grauem Karton, 70 x 100 cm

Das Foto ist wegen des Lampenlichts wieder sehr schlecht geworden, ich wollte dennoch meine kleine abendliche Ausbeute zeigen. „Ansteigend“ habe ich diese Landschaft genannt, obgleich sie genauso gut „abfallend“ genannt werden könnte. Der Weg nach oben und nach unten – derselbe (Heraklit)

(Nachtrag für Bruni, die das Bild gern in die Senkrechte drehen wollte – und also erahnte, wie ich es tatsächlich gezeichnet habe. Hier das Originalfoto. Gekippt habe ich es erst im Nachhinein.)IMG_2670

 

Ein bisschen habe ich dann noch mit Filtern herumgespielt. Morgen werde ich bei Tageslicht fotografieren.

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, elektronische Spielereien, Meine Kunst, Natur, Psyche, Zeichnung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu ansteigende Landschaft

  1. kopfundgestalt schreibt:

    Gut, Du bist dran! 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Ulli schreibt:

    Minimales hat ja auch was, nicht wahr?! 🙂

    Gefällt 2 Personen

  3. kunstschaffende schreibt:

    Es ist eine Aufwertsbewegung die, die Richtung angibt, so finde ich!
    Du kannst nicht ohne Kunst!

    LG Babsi

    Gefällt 1 Person

  4. www.wortbehagen.de schreibt:

    Interessant, Deine weichen aufwärts weisenden Linien, liebe Gerda. Ich bin geneigt, das Blatt zu drehen *lächel*

    Gefällt 1 Person

  5. www.wortbehagen.de schreibt:

    zum Hochformat, Striche nach oben, nichts nach rechts

    Gefällt 1 Person

  6. gkazakou schreibt:

    Du bist wirklich ein Ass! Denn grad so hab ich es ursprünglich gezeichnet (siehe das eben eingefügte Foto). Ich habe mir in meinem Tagebuch sogar eine Notiz darüber gemacht: „Ich ging dann ins Atelier, machte ein elendes Bildchen mit Akryllfarben, machte dann noch eine Kohlezeichnung, ganz ähnlich, aber viel besser: Linien, die eine ansteigende Landschaft zeigen. Ich zeichnete sie aber im Hochformat als Baumlinien o.ä., jedenfalls als senkrechte Formation. Das tat ich auch beim Akryllbild: Fast parallele senkrechte Linien. Ich drehte das Bild dann, wusste auch schon beim Zeichnen, dass ich es drehen würde. Merkwürdig. Warum wollte ich die Senkrechte? Gestern war es auch eine in die Höhe strebende Form, die ich dann versuchsweise quer drehte, was mir aber nicht behagte.“ So schrieb ich…..und du hast es gesehen. Ich bin beeindruckt. Und wüsste jetzt gern von dir, wie das hochformatige Bild auf dich wirkt. Alllerbeste Grüße von Gerda

    Gefällt 1 Person

  7. www.wortbehagen.de schreibt:

    *g*, doch kein Ass. Ich sah das Bild genau anders herum, liebe Gerda. Wie menschliche Formen wirkten sich auf mich. Beine könnten es dann sein. Kräftige lange Oberschenkel, dann die sich verjüngende Form, die Kniee und ganz unten dann die schlanken Fesseln.
    Nein, wolltest Du nicht???

    Gefällt 1 Person

  8. www.wortbehagen.de schreibt:

    die Linien rechts könnten unvollendet sein… *lächel* Nach Vollendung zwei Menschen?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s