Wolken ziehen drüber hinweg

Das Bild, das ich gestern postete, lässt mich noch nicht los. Bevor ich weiter daran arbeite, muss ich es erst einmal verstehen. Also fotografierte ich es heute noch einmal, diesmal bei Tageslicht. (Das gestrige Foto war sehr schlecht.)

Im Detailfoto wird die Struktur noch deutlicher (zum Vergrößern bitte anklicken). Vor allem aber fällt auf, dass das reine Titan-Weiß über dem Grau der Pappe und dem Schwarz der Kohlezeichnung bläulich wirkt.

 

Mich fasziniert der Gegensatz zwischen dem Qualmig-Wolkigen und der Kohlezeichnung, die darunter weiter existiert. So als blickte ich von einer himmlischen Position aus hinab auf das unruhige Getriebe der Erde.

Nun überlege ich, ob und wie ich das Bild weiter bearbeite.

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Leben, Malerei, Meine Kunst, Natur, Psyche, Zeichnung, Zwischen Himmel und Meer abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

45 Antworten zu Wolken ziehen drüber hinweg

  1. Sandra Matteotti schreibt:

    Es ist immer schwer, wie man was überarbeitet. Die Angst schwingt mit, zu weit zu gehen. Etwas kaputt zu machen. Es ist ein Risiko. Das macht es wohl irgendwie aus.

    Gefällt 3 Personen

  2. karfunkelfee schreibt:

    Mich erinnert es an ein Schiff auf See, hinter einer durchlässigen Nebelwand…

    Gefällt 3 Personen

  3. katalisis schreibt:

    Der Blick durch Wattewolken auf die Erde ist ein gnädiger. Liebe grüße Katrin

    Gefällt 2 Personen

  4. tontoeppe schreibt:

    Herrlicher 3-D-Effekt… Wie mittendrin. Ich find es sehr gelungen. Schöne Grüße!

    Gefällt 3 Personen

    • gkazakou schreibt:

      3-D-Effekt ist gut, hilft mir weiter. Schau mal oben bei Sandra, was ich zu Juxtaposition zitiere.

      Gefällt 2 Personen

      • tontoeppe schreibt:

        … ganz Juxta… wenn du mich fragst. 👍 Für mich stellt sich die Wolkenformation – so wie sie ist – ganz erhaben dar. Ich sehe Wattebäuschchen (Ohje.. .schreibt man das so?) wie man sie sieht, wenn man durch die Wolken bzw. knapp drüber fliegt, bevor man eintaucht… mit all den Schatten, die sie werfen, wenn die Sonne von oben scheint und mit allen Lücken, die sie bilden.
        Ich persönlich würde nichts mehr am Bild machen; ich find es perfekt, weil ich empfinde, was ich sehe.
        Ich bin trotzdem gespannt, was die anderen sagen und was du draus machst. Liebe Grüße, Birgit

        Gefällt 2 Personen

      • gkazakou schreibt:

        Hallo, verstehe ich richtig, dass du es evtl. erwerben willst? Dann lass ich die Finger davon. 🙂

        Gefällt 2 Personen

      • tontoeppe schreibt:

        Ganz richtig. Ehe Du es wieder übermalst, können wir gern nochmal drüber reden… Ich mag es wirklich gern.

        Gefällt 2 Personen

    • gkazakou schreibt:

      Ich werde diesmal nur dran weitermachen, wenn ich verstanden habe und mir der Richtung sicher bin. Meistens male ich drauf los, begucke mir eine Weile das Resultat, entnehme daraus die eine und andere Lehre (asthetische, filosofische, psychologische) und male auf derselben Oberfläche weiter. Denn ich will nicht mehr so viele Stücke im Atelier anhäufen.

      Gefällt 2 Personen

      • tontoeppe schreibt:

        Ich verstehe. Die Idee ist gut. Ich folge Dir zumindest schon so lange, dass ich weiß, dass Du auch ein Übermalen nicht scheust…😉
        Bevor Du das diesmal machst, bewerb ich mich um den Erwerb…🤗
        Bis dahin bin ich gespannt, in welche Richtung Du gehst. Halt uns bitte dazu auf dem Laufenden. Schöne Grüße nach Hellas.

        Gefällt 1 Person

      • kopfundgestalt schreibt:

        Ein vernünftiger Gedanke. Deswegen auch versucht man zu verkaufen… 🙂

        Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      „Ehe du es übermalst“ ist hinfällig, wenn du es haben willst. Du kannst mit mir gern über gkazakou@yahoo.de Weiteres besprechen, wenn dir danach ist. Liebe Grüße!

      Gefällt 1 Person

  5. Meermond schreibt:

    Ich bin neugierig, was du daraus machst. Ich finde es reizvoll, wenn etwas Unerwartetes hinter einem Bild hervorlugt.

    Gefällt 1 Person

  6. juergenkuester schreibt:

    Willst Du herausfinden, was das Bild sagt? Oder willst Du über das Bild dem Betrachter etwas von Dir sagen?
    Liebe Grüße Juergen

    Gefällt 3 Personen

    • gkazakou schreibt:

      Wohl eher das erstere. Selbst wenn ich es anderen zeige, hoffe ich, aus ihren Reaktionen etwas für mich zu nehmen. Das gelingt, wenn es etwas über mich kommuniziert, was ich ohne den Spiegel der anderen nicht begriffen hatte.

      Gefällt 1 Person

  7. kunstschaffende schreibt:

    Ich sehe eine ganze Flotte von Schiffen im tosenden Meer! Es hat etwas von Aufbruchstimmung! Ich sehe auch den gelungenen 3D Effekt! Ein interessantes Werk!👏👏👏👍

    LG Babsi

    Gefällt 2 Personen

  8. kopfundgestalt schreibt:

    Es ist wie ein Hinanführen.
    Es gefällt, wie Du einen verwickelst in Kunstgespräche…

    Gefällt 1 Person

  9. lieberlebenblog schreibt:

    Ich mag gar nichts Konkretes suchen – ich mag das Geheimnisvolle … und wieder mal das (diesmal sehr zarte) Blau, das da durchschimmert. Ich würd’s so lassen …

    Gefällt 2 Personen

  10. Ulli schreibt:

    Ich sehe auf alle Fälle sehr viel Wind, viel Bewegung, die „Wolken“ verstärken die Bewgung des Darunterliegenden – interessant finde ich, dass sie als gegensätzlich wahrnehme …

    Gefällt 2 Personen

  11. www.wortbehagen.de schreibt:

    Wenn ich mir die Details ansehe, erkenne ich nun eher Schiffsgerippe, die im Sturm hin und hergeschleudert werden und ich würde sagen, lassen, wie es ist, denn es ist ausdrucksstark und reißt den Betrachter mit, liebe Gerda

    Gefällt 2 Personen

  12. Maren Wulf schreibt:

    Da ist viel Bewegung, aber auch ein klarer Rahmen, jedenfalls in der Totale. In den Ausschnitten herrscht Unruhe. Bin gespannt, was du daraus als nächstes machst.

    Gefällt 1 Person

  13. Pingback: Montags ist Fototermin: — | GERDA KAZAKOU

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.