Besuch aus der Fremde

Ich habs einfach nicht übers Herz gebracht, die wohlgestaltete Vogelmama, die vorgestern ihrem Kind die Geburt der Welt aus dem Ei erklärte, zurück in die Welt der Nicht-Entstehung zu schicken. IMG_5427aaa  Hier sind sie also noch einmal: Tui, Tiu und Ziuzui. Ihr werdet leicht feststellen, dass sich die Familie etwas verändert hat: aus Mama Tius leuchtend blauem Ei ist ein Küken geschlüpft … und … ein neues Ei bereitet sich schon vor in Mama Tius Bauch … und …Papa Tui hat sich eine neue Weste und ein hellblaues Käppchen geleistet … und …. IMG_5446a … ja, das Wetter hat sich verschlechtert. Es stürmt, und die Blätter fallen zu Boden.

IMG_5446

Wenn es nur das wäre!

Nein, es ist nicht nur das. In die Familienidylle ist eine Fremde eingebrochen. Eine fremde Vogelmama mit gleich vier Sprösslingen auf dem Rücken. Eine Ausländerin! Was will die denn hier? Man wird ja noch mal fragen dürfen! Und wie sie schnattert und quakt, diese Fremde! Wer soll das verstehen?

Ich bin Kua-Ack von der Kuelle, schnattert die Fremde aufgeregt. Diese hier, Madame! meine Kinder A-Kuack, E-Kueck, O-Kuock und hier, die klitzekleine I-Kuick. Kuecksilber, reines Kuecksilber!  Hör auf zu kuengeln, O-Kuock! …

IMG_5447

Wir weg von schöne Kuelle, kreuz und kueer, kuer-feldein, kuer-beet, immer immer. Meer durch-kuert mit arme Waisenkinder. Hör auf zu kuäken, I-Kuick! Ihr habt gut. Blätter, Gras auf Boden, aber dort – kuitte-gelber Kualm, wir kuer-durch, mein armer Kui-Ick ganz zerr-kuetzt, ach, meine arme Waisenkinder! Kuäl mich nicht, I-Kuick! Lass das Kuieken, O-Kuock! Was muss die Dame von uns denken, A-Kuack!

Nun, nun, beruhigt Mama Tiu die aufgeregte Kua-Ack von der Kuelle. Nun machen Sie es sich doch erst mal bekuem. Keiner muss sich kuetschen. Platz ist für alle.

Ziuzui bewundert seine Mama Tiu, die sich durch das Kuassel-Kuintett nicht aus der Ruhe bringen lässt. Aber ihm ist auch ein bisschen mulmig. Vier Neue Fremde? Und dazu das Neue Kleine der Mama? Ob da noch genug für ihn übrigbleibt?

IMG_5446ab

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ökonomie, Erziehung, Flüchtlinge, Natur, Psyche, Tiere, Umwelt, Vom Meere abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Besuch aus der Fremde

  1. Ulli schreibt:

    Ach Gerda, ist das so schön! Wie ich mehr und mehr deine Geschichten mag und die Bilder, da kann ich eintauchen und dahinter schauen und wirken lassen und noch einmal schauen und wieder und wieder lesen. Das will was heissen!
    herzliche Grüsse
    Ulli

    Gefällt 1 Person

  2. …schön und hintergründig zugleich…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s