Hand mit Bauer (tägliches Zeichnen)

„Im Märzen der Bauer die Rösslein einspannt….“ (*Kinderlied)

Im Schachspiel gibt es sie noch beide: die Bauern und die Rösslein. Freilich sind es pro Spieler acht Bauern und nur zwei Pferdchen. Und sie ziehen auch nicht zum Pflügen aufs Feld. Die Pferdchen (Springer) sind mächtiger als die Bäuerlein, sind den Offizieren (Läufern) gleichgestellt. Die Bäuerlein gehen zu Fuß in die Schlacht.

IMG_7422aEinen Springer nahm ich kürzlich in die Hand und zeichnete ihn gleich drei Mal (hier). Heute ist das Bäuerlein dran, für das ich viel Sympathie habe – und das nicht nur wegen des runden Kopfes, der es den Fingerkuppen ähnlich macht. Nein, meine Sympathie gilt den Bauern, weil sie voran ins feindliche Feld ziehen und sich dabei gegenseitig schützen müssen, denn keiner der Großen wird sich seinetwegen opfern. Obgleich als Einzelne schwach, können sie im Verein mit anderen und aus günstigen Positionen heraus sehr viel Kraft entwickeln, ja sie können sogar, wenn alles schon verloren scheint, als Königin fröhliche Auferstehung feiern und den Sieg herbeiführen. Solche Verwandlung ist ihnen zwar selten vergönnt, aber sie sind auch die einzigen, die es überhaupt zustandebringen können. Alle anderen Figuren sind zwar großmächtiger, aber sterbend sich in etwas Größeres verwandeln – nein, das können sie nicht. 

Den Bauern will ich feiern – den weißen und den schwarzen. Er sollte, wenn es nach mir ginge, sein Rösslein einspannen, pflügen, säen und ernten, anstatt in den Schlachten der Großen sein Leben aufs Spiel zu setzen.

————————————————————————————————-

*Kinderlied

Im Märzen der BauerDie Rößlein einspannt

Er pflanzt und er schneidetDie Bäume im Land

Er ackert, er eggetEr pflüget und sät

Und regt seine HändeGar früh und noch spät

Den Rechen, den Spaten,Den nimmt er zur Hand

Und ebnet die ÄckerUnd Wiesen im Land

Auch pflegt er die BäumeMit edlerem Reis

Und spart weder ArbeitNoch Mühe noch Fleiß

Und ist dann der FrühlingUnd Sommer vorbei

Dann füllt sich die ScheuneIm Herbst wieder neu

Es füllt sich der Keller,Der Stall und das Haus

Da gibt es, wenn’s kalt wirdGar fröhlichen Schmaus

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Krieg, Leben, Meine Kunst, Musik, Zeichnung abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Hand mit Bauer (tägliches Zeichnen)

  1. Verwandlerin schreibt:

    Liebe Gerda, danke für diese schöne Zeichnung und deine wieder mal wunderbar philosophisch-politischen Gedanken dazu! Ich freue mich wirklich sehr, dass es mir wordpress ermöglicht, Menschen wie dich kennenzulernen.

    Gefällt 1 Person

  2. Gisela Benseler schreibt:

    Deine Bleistiftzeichnungen sind wieder so fein. So viele Strophen hat also das bekannte Lied! Ja, lieber die Felder bestellen, als in die Schlachten ziehen!

    Gefällt mir

  3. Eine schöne Geschichte…

    Gefällt mir

  4. Deine Skizzen sind so wunderschön, liebe Gerda. Leider habe ich nie Schachspielen gelernt. Vater unds Onkel hatten wohl das Gefühl, kleine Mädchen können das sowieso nicht…
    Im Märzen der Bauer, das kenne ich wohl, nur die letzten Strophen hatte ich nicht mehr so genau in Erinnerung.

    Gefällt mir

    • gkazakou schreibt:

      Ich habe aus Pietät angefangen zu spielen, zusammen mit meinem Bruder, als wir das Schachlehrbuch des russischen Großmeisters Nimzovich und „das Buch der Schachmeisterpartien 5, bei Reclam nach dem 1. Weltkrieg verlegt, fanden, die beide unserem schachbegeisterten Vater gehörten. Leider war er einer der kleinen „Bauern“, die ins Feld geschickt wurden und fielen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..