Häuserzeilengekritzel und Puppenspiel

Es hat seinen Reiz, aus den Cafes ausgesperrt zu sein, denn da muss man Neues entdecken. Heute verzog ich mich mit einem Kaffee im Plastikbecher auf die Mole von Akrogiali. Die Findlinge sind abgeflacht, so dass es ein Leichtes ist, von Stein zu Stein springend bis ans Ende zu gelangen und auf dem Sockel eines Warnlichts Platz zu nehmen. Das Dorf lag in seiner ganzen Breite vor mir – ein ungewohnter Anblick.

Eine Skizze von den Findlingen der Mole …

und zwei Kritzeleien von Teilen der Häuserzeile war alles, was ich zustande brachte.

.

Es gefiel mir da draußen, zumal die Wolken zwar drohten, aber sich immer wieder verflüchtigten. Diesem beweglichen Wolkenspiel zusehend wurden auch meine Gedanken beweglicher. Und so wunderte es mich nicht, dass auf dem eben noch leeren Strand eine Puppenspielertruppe vorbeizog.

Du glaubst mir nicht? Du sagst, ich spinne? Siehst du denn nicht, dass sie da hinten schon ihre Bühne aufgebaut haben? Los, auf, renn hin, aber pass auf, dass du nicht in die Lücken zwischen den Findlingen fällst!

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Architektur, Collage, Commedia dell'Arte, die schöne Welt des Scheins, events, Fotocollage, Leben, Legearbeiten, Meine Kunst, Psyche, Zeichnung, Zwischen Himmel und Meer abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Häuserzeilengekritzel und Puppenspiel

  1. Gisela Benseler schreibt:

    Oh Gerda, von Stein zu Stein springen? Ich staune! Und diese Puppen …. Was Dir doch immer wieder alles einfällt!

    Gefällt 1 Person

  2. Chrinolo schreibt:

    Ach Gerda, es ist so schön bei dir zu lesen und deinen fantasievollen Gedanken zu folgen. Und die Fotos und das Meer …. deine Beiträge sind so einzigartig und besonders, dass es schwer fällt, dein Blog wieder zu verlassen.

    Gefällt 1 Person

  3. Susanne Haun schreibt:

    Genieße die Natur, liebe Gerda, selten liegt sie so einsam vor uns. Schöne Fotos. 🪅 komm gut 👍🏻 ins neue Jahr, liebe Grüße von Susanne

    Gefällt 1 Person

  4. *schmunzel*, schöööön, liebe Gerda. Ich bin beeindruckt, daß Du die Steine so gut gemeistert hast.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..