Mitnehmen? Entsorgen? (Legebild-Foto-Collage)

Der Jahreswechsel ist ein wenig wie ein Umzug. So jedenfalls kommt es mir vor. Denn wie beim Umzug stellt sich die Frage: Was nehme ich mit? Was lasse ich zurück? Was lässt sich verschenken? Was ist alter Ramsch, den ich am besten unbesehen entsorge?

Schwierige Fragen. Am einfachsten ist die letzte zu beantworten. Drum ziehe ich sie hier mal vor.

Mitnehmen?All die Sorgen dieses Jahres hinüberführen ins nächste?

oder sie doch lieber im alten Jahr lassen und ent-sorgen?

Ich sage: weg damit! Diese blässlich-hässlichen Sorgengestalten auf dem scheckigen Reittier – mögen sie bleiben, wo der Pfeffer wächst.

Aber ach! Hoffentlich kommen sie nicht doch noch hinter mir her getrabt. Dieselben Figuren im TV, dieselben Nachrichten! Dieselben Drohungen und Versprechungen, dieselben Angstszenarien! Womöglich steht schon ein Empfangskomitee bereit, um sie mit Blasmusik und herzlichem Welcome im Jahre 2022 zu begrüßen!

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Collage, Commedia dell'Arte, Fotocollage, Geschichte, Leben, Legearbeiten, Meine Kunst, Psyche abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Mitnehmen? Entsorgen? (Legebild-Foto-Collage)

  1. Ja, man sollte mehr entsorgen im Sinne von Sorgen zurücklassen.

    Gefällt 3 Personen

  2. Verwandlerin schreibt:

    Ja, ich fürchte, so ist es, liebe Gerda. Ich bin im Moment so mutlos wie selten.

    Gefällt 2 Personen

  3. afrikafrau schreibt:

    stehen lassen ohne immer darauf zu schauen – – damit klar kommen-

    Gefällt 1 Person

  4. Myriade schreibt:

    Eine Entscheidung wird nicht immer durchgezogen trotzdem finde ich Entscheidungen als Endergebnis von Denkprozessen und Erlebnissen positiv

    Gefällt 1 Person

  5. Gisela Benseler schreibt:

    Lieber entsorgen, meine ich, und immer neu beginnen, nichts Altes mit hinüberschleppen. ————
    Eigentlich.

    Gefällt 1 Person

  6. linienspiel schreibt:

    Eine tolle Collage! 😍
    Die Leine los! An welchem Ende der Leine man auch immer steht. 😊
    Liebe Gerda, mich freut es so sehr, dass es deinen Blog gibt und ich ihn entdeckt habe.
    Deine Beiträge sind eine ganz große Bereicherung für mich. Danke! 🙏

    Gefällt 1 Person

  7. Johanna schreibt:

    Ich schaffe diese grossen Sprünge eh nicht, und damit ich mich nicht selbst enttäusche sage ich lieber, ich will im Neuen Jahr jeden Tag was entsorgen und mich über was freuen, und aber auch die Schreckgestalten beim Namen nennen

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.