Gemeinsam Bilder legen (Maries Schnipsel 6)

Es macht Spaß, und ich kann es für viele Zwecke empfehlen: gemeinsam Bilder legen. Du brauchst nur einen Satz Schnipsel und eine große Unterlage. Meine Besucher_innen lassen sich gern verführen, ein wenig mit mir zu plaudern und dabei auch Bilder zu legen – oder umgekehrt.

Dies hier entstand gestern: rechts und in der Mitte legte meine erwachsene Besucherin, links ich, und während wir schwätzten, wurden Fuchs und Hase, Krokodil und Vogel, Pilze, Fisch, Baum und Mond erschaffen.

Heute kam ein zehnjähriger Junge zu Besuch, da legten wir abwechselnd: ein Schnipsel er, eines ich. Es war spannend: würde er an meins anschließen oder seine eigene Form bilden wollen? Sollte ich bei ihm weiterbauen oder es lieber ganz ihm überlassen? Wortlos verständigten wir uns. Ein formenreiches surreales Bild entstand, das uns beide schmunzeln ließ.

Das Schöne am gemeinsamen Schnipseln sind die Leichtigkeit und scheinbare Anspruchslosigkeit beim Bilderfinden.  Man kann wegnehmen, zufügen, verschieben, beim andern intervenieren, fabulieren, Reaktionen hervorrufen, und vor allem: Spaß haben.

In Arbeitspausen und zur Entspannung greife ich daher auch allein immer wieder zu den Schnipseln und lege mir was aus. Meistens sind es kleine Geschichten so wie hier mit den Seglern und dem kleinen Smutje im Ausguck.

Neuerdings gefällt es mir, meine Kreationen in irgendwelchen Meeren …

oder in Kunstlandschaften verschwinden zu lassen.

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, elektronische Spielereien, Erziehung, Leben, Legearbeiten, Meine Kunst, Tiere, Vom Meere abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Gemeinsam Bilder legen (Maries Schnipsel 6)

  1. PPawlo schreibt:

    Wunder-voll, wenn du andere mit deinen Schnipselarbeiten und -geschichten anstecken, erfreuen und entspannen kannst!
    Dass sie aus den Meeren des Unbewussten kommen, stellst du herrlich in deinem schwarz-weißen, digitalen Bild dar! Diese Entwicklung ist Klasse, finde ich! Herzlich, Petra

    Gefällt 4 Personen

  2. wholelottarosie schreibt:

    Oh…wie schön und wie spannend!
    Gemeinsam etwas Künstlerisches erschaffen, zusammen Ideen finden und diese weiterentwickeln ist etwas Wunderbares.
    Eine tolle Idee, liebe Gerda!
    Herbstliche Grüße aus dem Bergischen Land 🍂 🍁….von Rosie

    Gefällt 1 Person

  3. Schön, vom gemeinsamen Schnipseln zu lesen. Ich habe es ja immer alleine gemacht, na gut, mit dem Kater dicht dabei, aber mein Enkel langweilt sich mit solchen Spielereien. Er wurde im Sommer 12 Jahre alt und seine Interessen liegen so gar nicht im Kreativen, obwohl seine Mama mir sehr ähnlich ist und alles Mögliche ausprobierte.
    Das letzte der Legebilder in der Kunstlandschaft . Es ist so schön ausgewogen und beruhigt meine Sinne…
    Einen feinen Sonntag Dir, liebe Gerda

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Danke dir, Bruni. Gemeinsam ist anders als allein. Normalerweise mache ich meine Bilder ja allein, und das ist mir auch sehr recht. Aber wenn es sich ergibt, macht es auch Spaß, gemeinsam etwas zu erschaffen. Es kommt etwas Neues heraus, auf das man allein gar nicht käme.

      Gefällt 1 Person

  4. Susanne Haun schreibt:

    Liebe Gerda,
    es ist und bleibt ein schönes Projekt!
    Ich finde es erstaunlich, wie sehr man beim Legen der Bilder das Kind im Gegensatz zum Erwachsenen erkennt.
    Liebe Grüße von Susanne

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Ich freu mich, das zu hören, liebe Susanne. Kinder im Schulalter haben leider oft auch schon Schwierigkeiten, sich frei auszudrücken, und verfallen in stereotype Darstellungen. Mit diesem Jungen arbeite ich daran, dass er sich traut, sich auszudrücken. Es war unsere erste gemeinsame Sitzung, und er will unbedingt wiederkommen. Das nächste Mal möchte ich, dass wir Farben hinzufügen. Mal sehen.

      Gefällt 1 Person

      • Susanne Haun schreibt:

        Eine schwere Aufgabe, die du da vor dir hast, Gerda. Schön, dass du solche Aufgaben immer wieder annimmst. Ich bin gespannt, was du von den Farben mit dem Jungen berichtest.
        Liebe Grüße aus dem sehr verregneten Berlin von Susanne

        Gefällt mir

  5. pflanzwas schreibt:

    DAs muß wirklich viel Spaß machen und die entstandenen Formen sind wunderbar geworden. Man merkt die Freude daran! Klasse finde ich die Meeresversion.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.