Lichtsandalen und sonstige kleine Beobachtungen (Montags ist Fototermin)

Unter dem Gartentisch sah ich meine Füße hübsch bekleidet … mit maienhaften Lichtsandalen.

Und was noch? Prinkipessa samt Jungen auf der Mauer auf der Lauer, ein witzelnder Gatte, eine frische Erdbeere und ein blühender Hibiskus.

Sonst nichts? O doch! Zwei Entdeckungen – im Wortsinn. Erst deckte ich ein Wüstensandgemälde auf einem Gartentisch auf.  Steine, die dort lagerten, hatten den Sand um sich geschart und Kreise gemalt. Und dann:  ein Loch im Sitzkissen! Nanu? Ja, das Kissen hatte jemand vor den Eingang des Holzbienen-Domizils gestellt. Am andern Morgen nahm ich das Kissen weg und sah…. Ich hoffe, die Brut ist dennoch wohlauf. Tut mir echt leid, ihr Lieben.

 

 

 

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Alltag, Fotografie, Leben, Natur, Tiere abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Lichtsandalen und sonstige kleine Beobachtungen (Montags ist Fototermin)

  1. Karin schreibt:

    Friedlicher All-tag und Danke, dass Du uns so ein hübsches Foto vom Ehegemahl vorstellst – Dein Zeichenstift ist da oft sehr viel kritischer -:))) Habt’s weiter gut – hier macht nach einem Tag Wärme Petrus schon wieder eine Pause. Lieber Gruß in den Sommer zu Euch, Karin

    Gefällt 3 Personen

  2. afrikafrau schreibt:

    Welch fein beschriebenes Tagesgeschehen – gefällt mir, unvollkommen und lebendig

    Gefällt 3 Personen

  3. Gisela Benseler schreibt:

    Lichtsandalen, – was Dir nicht alles auffällt!😊

    Gefällt 2 Personen

  4. wildgans schreibt:

    Lichtsandalen und Hippierock, ein lachender Mann, die schönen Rottöne- ach, da fällt mir ein, dass ich das Buch „Unzertrennlich“ vom Ehepaar Yalom lesen will…
    Schöne Grüße

    Gefällt 3 Personen

  5. Die Lichtsandalen gefallen mir. Darin zu gehen vermittelt das Gefühl, als würde man barfuß gehen. Ich hoffe, das war gestern auch bei uns erstmalig in diesem Jahr wieder möglich.

    Gefällt 1 Person

  6. Mitzi Irsaj schreibt:

    Das perfekte Sommerschuhwerk.

    Gefällt 4 Personen

  7. Leela schreibt:

    Lichtsandalen 🙂 da muss frau erst mal draufkommen, die Kätzchen sind groß geworden, heißen sie noch immer Plisch und Plum? Eine Malvenblüte habe ich dieses Jahr auch schon fotografiert, aber nicht draußen sondern drinnen. Es ist herrlich, wenn die warme Jahreszeit so früh beginnt. Da beneide ich auch immer meine Schwester, die in der Toscana lebt. In Griechenland scheinen Frühling und Sommer noch viel früher Einzug zu halten. Sehr schön, dass der Gatte so freundlich mitspielt und womit hast du dich denn am Daumen verletzt? Zum Anbeißen die Erdbeere. Um die Bienenbrut musst du dir keine Sorgen machen. Jene Bienen, die die Brut pflegen, verlassen den Stock nicht. Das erinnert mich: Spätestens morgen wollen wir einen neuen Ableger machen. Vier Stiche habe ich dieses Jahr schon abbekommen. Soll aber gut gegen Rheuma sein…

    Gefällt 2 Personen

  8. pflanzwas schreibt:

    Erstaunliche, schöne und liebenswerte „Fundstücke“ Gerda! Du hast immer einen Blick für Lichtspiele und die Lichtsandalen gefallen mir 🙂 Das mit dem Loch durch die Holzbiene ist ja echt lustig. Ich hätte nicht gedacht, daß die sich durch Stoff durcharbeitet. Witzig! Die Katzen sind niedlich und die Stein-Sand-Kreise faszinierend. Danke für die kleinen Aufmerksamkeiten 🙂

    Gefällt 2 Personen

    • gkazakou schreibt:

      Die HOLZBIENEN HABEN SICH VON INNEN (Holz) NACH AUSSEN (Stoffkissen) GEGRABEN – GANZ DURCH SIND SIE NICHT GEKOMMEN: DRUM MACHE ICH MIR AUCH SORGEN: Leben sie? Sind sie zu Schaden gekommen? Das Kissen ist leicht und recht dünn, aber als ich es bemerkte und von der Bank entfernte, war das Loch im Stoff nur auf der dem Holz zugewandten Seite.
      Ich freu mich, dass dir meine kleinen Beobachtungen gefallleen, Almuth.

      Gefällt 2 Personen

      • pflanzwas schreibt:

        Lag das Kissen denn länger da Gerda? Manchmal passiert sowas, aber immerhin sind genug Holzbienen bei dir unterwegs, dann werden es schon einige geschafft haben. Zu witzig, daß sie in diese Bank einziehen und vor allen Dingen, daß sie sich da durchbeißen können. Das muß ja direkt laut sein, wenn sie Holz raspeln 🙂

        Gefällt 2 Personen

    • gkazakou schreibt:

      eine Nacht nur. Nein, hören tut man es nicht. Ich hab sie beim Raspeln beobachtet, ist total lautlos.

      Gefällt 2 Personen

      • pflanzwas schreibt:

        Das hätte ich nicht gedacht. Wenn die Mauerbienen hier in den Niströhren werkeln, kratzen sie richtig laut! Ich hoffe, ich kann diese Holzbienen auch mal live erleben. Bis dahin bewundere ich sie bei dir 🙂

        Gefällt 1 Person

  9. *Schmunzel*, wie schön, liebe Gerda, Katzenmutti und Kinderchen sind bei Euch geblieben, und das Licht hat Dir Sandalen mitgebracht.
    Brauchst es noch mehr, um für den Tag zufrieden zu sein? 🙂

    Gefällt mir

  10. Johanna schreibt:

    Hübsch und fröhlich 😊

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.