Pflanzen-Imagination (alltägliches Zeichnen)

Im Garten sitzend, versuchte ich, ohne an den konkreten Formen zu haften, mich ins Pflanzenwachstum hineinzufühlen: wie aus dem Kosmos die Kräfte herabströmen und die Pflanze aus dem Samen hervorlocken, sie in die Entwicklung bringen, wie sie sich verwurzelt und sprießt und blüht und wieder einrollt und erstarrt zu Boden sinkt.

Die erste Zeichnung zeigt diese Bewegung bis zur Blüte und Befruchtung. Bei der zweiten ging es mir um die Kräfte, die die besondere Form der Blüte hervorbringen. Die dritte Zeichnung geht der Phase des Aufrollens und Starrwerdens nach, die auf die volle Entfaltung folgt. ,

Ich habe die Zeichnungen dann unter Nutzung der Fehlfarben der Fotos farbig gstaltet.

 

Schließlich nahm ich einen schon vertrockneten Roggenhalm zur Hand, bewunderte und zeichnete ein paar der aufgesprungenen Samenhüllen mit den langen Grannen und fotogafierte beides zusammen (Foto farbverstärkt).

 

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kunst, Leben, Meine Kunst, Natur, Trnsformation, Zeichnung abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Pflanzen-Imagination (alltägliches Zeichnen)

  1. Verwandlerin schreibt:

    Wunderbar. Wirken herrlich entspannend auf mich, die Zeichnungen und ihre Bearbeitungen.

    Gefällt 3 Personen

  2. Johanna schreibt:

    Das sind sehr gelungene Nachepfindungen der Pflanzenzyklen! Interessant im ersten Bild ist die Ballung in einem Punkt. Als sei dies der Punkt der Entscheidung (Same?) In dem die Originallebenskraft gebündelt auftritt und sich dann nach unten (Wurzel) und oben (Blätter) entrollt, entfaltet. So wie ein Kern, ein Schnittpunkt, ein Ich, ein Jetzt.
    Im Blühen erscheint es dann wie eine Explosion, ein Zerfliegen, wie ein Höchstpunkt und im dritten Bild dann einfach ein Rückzug der Kraft… in dem die Form nur wie ein Nachklang erscheint.

    Gefällt 2 Personen

  3. wildgans schreibt:

    Das letzte Foto ist schön diffizil…Und ich will Winziges zeichnen, mal sehen, ob ich ein leeres Blatt finde oder auch nur den Rand der Tageszeitung, hab gerne etwas abseitige Zeichengründe…
    Gruß von Sonja

    Gefällt 2 Personen

  4. Schöne Bilder! Im letzten ist dir eine Kombination mehrerer Techniken geglückt, die in den meisten Fällen untereinander fremdeln.

    Gefällt 2 Personen

  5. Wie wundervoll Du Dich mit dem Pflanzenwachstum beschäftigt hast, liebe Gerda, und dann kommt der vertrocknete Roggenhalm und ich erkenne wieder mal, wie groß Deine zeichnerische Begabung ist.

    Gefällt 2 Personen

  6. pflanzwas schreibt:

    Alles sehr gelungene Zeichnungen!

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.