15.3.2021 Will.ie und der Kampf mit dem Drachen (Reiner Montag)

Wir sitzen gemütlich am Mittagstisch. Es gibt Erbsen und Artischocken a la Polita (nach Art der Polis, dh aus Konstantinopel), dazu Taramosalata (Fischrogencreme), Oliven und Langana – das spezielle Fladenbrot für den heutigen Tag. Denn es ist „Reiner Montag“, der die Fastenzeit einläutet. „Und wann lassen wir den Drachen steigen?“ fragt Will.ie. Ich blicke zweifelnd aus dem Fenster. Draußen regnet und stürmt es. Keine guten Voraussetzungen, um den Drachen steigen zu lassen, wie es sich an diesem Tag gehört. „Keine Ahnung“, sage ich. „Vielleicht morgen.“

Aber später kommt die Sonne raus und malt einen Regenbogen an den Himmel. Magisch wird das Licht, die eben noch schwarze Zypresse hebt sich hell gegen das  dunkle Gewölk ab.

Und so machen wir uns auf den Weg ans Meer.

Ein riesiger Wolkendrachen fliegt schon am Himmel, und  ein Wind geht auch. Doch bis wir Schwanz und Schnur auseinandergeklaubt und den richtigen Platz zum Starten gefunden haben, ist der Wind eingeschlafen. „Blas, elender Wind!“ ruft Will.ie, aber sie ist kein Prospero* und der Wind ist nicht Ariel aus Shakespeares „Sturm“*, und so bleibt der Drachen am Boden, hüpft auch mal drüber weg und vertüttelt immer wieder seinen mit Zeitungspapier verstärkten Schwanz.

Endlich, endlich hebt er ab, erst ein wenig ….

dann nimmt er Fahrt auf….

… und stürzt er ab.

Es beginnt auch zu regnen. „Schnell, schnell einsammeln! Nächstes Jahr! Nächstes Jahr wird er fliegen“, schreie ich. Nächstes Jahr? Und Will.ie? Ach! Es wird sie dann ja nicht mehr geben. Was sie nicht hier und heute erlebt, wird sie nie erleben.

Und siehe da. Als wir uns traurig zum Abmarsch bereit machen, erhebt sich der Drache und steigt und steigt hoch in den nun makellosen Himmel. Vielleicht ist Will.ie ja doch ein Prospero und versteht sich auf Magie? Oder was sonst?


*Zu Shakespeares Drama „The Tempest“ und Prospero, dem Magier, der eine Welt entstehen und vergehen lässt, und als Helfer den Geist Ariel hat, vergleiche die Anmerkung im Eintrag https://gerdakazakou.com/2021/03/14/14-3-2021-will-ie-will-was-werden-unterhaltung-ueber-die-zukunft-der-erde/

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Erziehung, Fotografie, Leben, Natur, Willi abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu 15.3.2021 Will.ie und der Kampf mit dem Drachen (Reiner Montag)

  1. Mitzi Irsaj schreibt:

    Ein Jahr erscheint so kurz zu sein. Aber ihr beide füllt es mit so viel Leben und so viel erlebten, dass es am Ende doch sehr viel länger sein wird.

    Gefällt 1 Person

  2. Einen schönen Drachen habt Ihr
    und am Ende konnte Will.ie doch noch sehen, wie der schöne bunte Drachen flog
    und nicht gleich wieder abstürtzte..Ein toller Erfolg!

    Gefällt 1 Person

  3. Schön, dass du dir dein Kindheitsich bewahrt hast!

    Gefällt 1 Person

  4. Johanna schreibt:

    Zauberhaft ☀️

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.