Segelboote im Hafen vertäut (tägliches Zeichnen)

Gestern konnte ich am Segelhafen zwei Skizzen machen. Es blies heftig, und bei der zweiten Skizze begann es zu regnen. Da musste ich aufgeben.

Wie sehr mag ich dieses wilde Wetter! Das Wasser im Hafen und die gut vertäuten Segelboote bekommen vom Aufruhr der Elemente, die sich im offenen Meer austoben, nicht mehr mit als eine gewisse nervöse Unruhe.

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Leben, Meine Kunst, Natur, Psyche, Zeichnung, Zwischen Himmel und Meer abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Segelboote im Hafen vertäut (tägliches Zeichnen)

  1. Gisela Benseler schreibt:

    Eine schöne rhythmische Zeichnung!

    Gefällt 1 Person

  2. tontoeppe schreibt:

    Deine Boot- bzw. Hafenzeichnungen mag ich immer sehr.

    Gefällt 2 Personen

  3. wildgans schreibt:

    Es fällt mir grad nix ein.
    Vielleicht,wenn es Kakteen wären…
    Aber ach.

    Gefällt 2 Personen

  4. Johanna schreibt:

    Man hört das leise Klappern der Seile/Kabel an den Masten …

    Gefällt 2 Personen

  5. Karin schreibt:

    Die erste Zeichnung hat es auch mir angetan – ich spüre eine Ungeduld, sich nicht von den Seilen lösen zu können, um aufzubrechen zu einer Regatta o.ä.. Du weißt, dass ich ein Faible für Deine Zeichnungen habe -:))
    Lieber Morgengruß aus dem schon tagelangem Daueregen hier, Karin

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Habt ihr keinen Schnee? Bei uns hat es nun aufgeklart, ein heller kalter Tag steht ums Haus. Zeit aufzubrechen 😉 Ja, auch die Boote zerren, sie sind nervös wie Pferde die laufen wollen.

      Gefällt 1 Person

      • Karin schreibt:

        Wir hier im Rhein-Main-Gebiet haben höchstens im Taunus Schnee, im Flachland seit Tagen ununterbrochen allenfalls Schneeregen, Sonne ein Fremdwort, die Werte liegen meist zwischen 0 und 3°plus. Besserung ist für den Sonntag versprochen. Auch das zehrt zu allem übrigen.

        Gefällt 1 Person

  6. Das erste der Segelboote wurde sofort mein Liebling, Gerda.
    Hier liegen sie, gut vertäut nd doch sieht man ihnen eine gewisse Spannung an, wie ein Kribbeln in den Beinen bei einem Läufer, der noch nicht starten darf …

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.