Nachdenken über ein zu malendes Bild (Fortsetzung)

sehr kleine Skizze mit blauem Kugelschreiber 6.12.20

Gestern stellte ich mich vor die Staffelei, auf der ich eine sehr große graue Pappe platziert hatte. Darauf dachte ich mithilfe von Stiften, Kleister, Farbe, Pappe ein bisschen weiter über das zu malende Bild nach.

Die Pappe wellte sich, Kleister und Pigmente gingen zu Ende.  Mist, da lohnte es sich nicht, weiter dran rumzumalen. Aber am Computer konnte ich noch ein wenig nachdenken, diesmal mithilfe von Fotoshop.

 

Morgen, so dachte ich, machst du einen neuen Anlauf.

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Collage, Kunst, Leben, Malerei, Materialien, Meine Kunst, Zeichnung, Zwischen Himmel und Meer abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Nachdenken über ein zu malendes Bild (Fortsetzung)

  1. Karin schreibt:

    Das erste „unfertige“ und für mich doch fertige mit dem aufgeklebten Boot gefällt mir ausnehmend gut.
    Hab einen gemütlichen Abend, liebe Gerda

    Gefällt 1 Person

  2. Ulli schreibt:

    Mich irritiert das weiße Querband, ansonsten bin ich auf deine Weiterführung gespannt. Irritationen sind ja nicht verkehrt 😉

    Liken

  3. TeggyTiggs schreibt:

    …mir sagt das erste in der ersten Reihe zu, weil es so einen offenen Himmel hat…auch das erste in der nächsten Reihe scheint mir am offensten zu sein…

    …das Boot wirkt auf mich, Du wirst es mir verzeihen, zu dunkel und kompakt, fast meinte ich einen Panzer zu sehen, nicht so meins…

    Gefällt 1 Person

  4. Ule Rolff schreibt:

    Ein weißer Streifen über der Szenerie, auf dem das Boot liegt wie auf einem farblosen, zu Boden gegangenen Regenbogen. Und im Hintergrund ein Gebäude, das trotz aller Abstraktion auf mich prächtig wirkt, wie ein Spielcasino oder ähnliches. Auf die Weiterentwicklung bin ich gespannt, Gerda.

    Gefällt 1 Person

  5. Gisela Benseler schreibt:

    Das ist ja wirklich lebendig und schön!

    Gefällt 2 Personen

  6. Melina/Pollys schreibt:

    Es ist schön zuzusehen wie ein Bild „wächst“ in immer mehr Details entsteht – genauso wie der Lebensweg!

    Gefällt 1 Person

  7. Alles schaut tatsächlich nach Nachddenken aus, liebe Gerda.
    Aber noch fehlt der echte Impuls, die Leidenschaft, etwas Bestimmtem ein Gesicht zu geben. Vielleicht hast Du es jetzt schon gefunden?
    Ich bin halt einfach noch viel zu müde und kränkelnd , um regelmäßig dabei sein zu können.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.