Skizzieren im Bahnhofsmuseum (tägliches Zeichnen)

Im Eisenbahn-Park von Kalamata, wo schöne alte Loks und Waggons Kinder und Erwachsene zu Abenteuern bzw nostalgischen Reminiszenzen einladen, machte ich heute eine Pause. Ich setzte mich an einen schattigen Platz im offenen Gemeinde-Cafe und skizzierte, was ich vor mir sah.

Zwei große Pinien bildeten einen schönen Rahmen für die Menschen, die den Park durchquerten.

Zum genaueren Zeichnen gingen die Menschen zu schnell.

Ein junger Mann in weißem T-Shirt und Jeans bewegte sich unschlüssig auf dem Perron: mal setzte er sich auf eine Kante, dann wieder stand er auf, schaute, hangelte sich die paar Stufen zur offenen Tür eines Waggons hoch. Ich setzte mehrfach zu Skizzen an.

Schließlich holte er einen alten Besen und  begann, den Waggon innen und außen abzufegen, machte sich dann mit Putzlappen und Wasser zu schaffen. Vermutlich ein wohnungsloser Ausländer, der hier seinen nächsten Schlafplatz einrichten möchte. Ich wollte ihn nicht stören, beschränkte mich auf eine weitere Skizze eines altmodischen  Kranwagens, hinter dem der Waggon mit der geöffneten Tür  sichtbar ist.

 

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Architektur, Flüchtlinge, Leben, Technik, Zeichnung abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Skizzieren im Bahnhofsmuseum (tägliches Zeichnen)

  1. Das sind wieder schöne Moment Zeichnungen liebe Gerda! Es ist schon toll, wie Du mit Deinem Stift über den Zeichen Untergrund flitzt, daß kann man erahnen! Auf jeden Fall ist Dein Stift sehr folgsam und tut bedingungslos was Du willst! 👌👍👏👏👏👏😉
    Liebe Grüße Babsi

    Liken

  2. Ule Rolff schreibt:

    Immer wieder überraschend, wie anschaulich die Vorstellungen sind, die deine Skizzen in Verbindung mit den Texten in mir auslösen. Dass die Menschen nur schemenhaft sind, tut dem keinen Abbruch. Ich hoffe, der junge Mann hat einen ungestörten Schlafplatz gefunden.

    Gefällt 1 Person

  3. Wolfgang Nießen schreibt:

    Wow, das sind tolle Skizzen.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Restwoche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    Gefällt 1 Person

  4. www.wortbehagen.de schreibt:

    Die allerletzte Skizze finde ich am allerschönsten, liebe Gerda!
    Was ist denn das für ein interessantes Dings im Vordergrund?

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.