Zeichnen und Legen: Verbindung schaffen

Die freien Kohleskizzen von unserem Garten, die ich gestern machte, möchte ich in einen Zusammenhang mit dem bringen, was ich zuvor in Athen tat: Mechanische Figuren legen. Es muss doch zwischen beidem Übergänge geben, dachte ich mir. Schließlich liegen dazwischen ja nur zwei Tage.

Also montierte ich ein Figurenpaar auf Landschafts-Hintergründe und bearbeitete das Ganze per Fotoshop. Dabei entstanden u.a. folgende Szenen:

 

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Collage, die schöne Welt des Scheins, elektronische Spielereien, Fotocollage, gemeinsam zeichnen, Leben, Legearbeiten, Meine Kunst, Methode, Raum-Zeit-Collagen, Reisen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu Zeichnen und Legen: Verbindung schaffen

  1. Von einer heiteren Begegnung zweier Liebenden über ein konspiratives Treffen um Mitternacht bis hin zu einer nostalgischen Erinnerung. Das ist ja schon von ganz allein ein Roman 😊

    Gefällt 4 Personen

  2. Gisela Benseler schreibt:

    Bei den letzten 3 Beispielen haben sich die beiden Welten verbunden. Bei den ersten wirken vor allem Deine freien, lockeren Zeichnungen besonders schön, und die Figuren sind Fremdkörper. Ich würde vor allem das freie Zeichnen wieder bevorzugen.

    Gefällt 1 Person

  3. Die blaue Variante gefällt mir extrem gut!👌👌👌👍

    Gefällt 1 Person

  4. TeggyTiggs schreibt:

    …in der rechten Figur entdecke ich eine Musikerin, die mit freien Tönen spielt, während sie einem (Kirchen)mann begegnet…aber es könnte auch ein Krieger sein…mitten in der Natur ergänzen sich beide…die beiden Büsche rechts und links erinnern mich an Feuer…da ist nun die Frage, brennen sie vor Liebe und Leiden-schafft? …der Standhafte wird sie beschützen…

    Gefällt 2 Personen

    • gkazakou schreibt:

      Musik sehe ich auch mit der Frau assoziiert (Klaviatur). Die Büsche sind übrigens ein Feigenkaktur, den ich zeichnete und auf zwei verschiedene Weisen fotografierte, dann entfärbte und neu einfärbte. Außer mit dieser feurigen Farbe auch mit Blau.

      Gefällt 1 Person

  5. Ule Rolff schreibt:

    Die Verknüpfung funktioniert erstaunlich gut! Besonders mag ich die gelbgrünliche Variante und die beiden mit dem sehr reduzierten Gesträuch.

    Gefällt 1 Person

  6. Ulli schreibt:

    Zauberhaft❣️

    Gefällt 1 Person

  7. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    Ein hübsches Paar, liebe Gerda, und betrachte ich mir das letzte der Bilder,
    Schwarzer Hintergrund und orangefarben das Paar, eingerahmt von bizarrem Gesträuch, dann weiß ich, dieses mag ich am liebsten.
    Ich scrolle kurz hoch und runter und habe dabei das Empfinden, die Sträucher bewegen sich leicht. Es ist ein irrer Effekt und passiert jedesmal, wenn ich scrolle.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.