Sie singt und winkt ein trauriges Adieu!

„Sie singt.“ wäre ein Titel, der mir beim Anblick diesen tragisch-sehnsuchtsvoll und so weiblich wirkenden Baumes einfällt, kommentierte Puzzleblume den gestrigen Baum. Und tatsächlich! Ich hatte grad vor, eine Bearbeitung zu zeigen, in der „sie“ ein großes Himmelslaken schwenkt  –  wie andere ein Taschentuch beim traurigen Adieu -, da sah ich Puzzleblumes Kommentar und freute mich über den Gleichklang der Assoziation.

 

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Commedia dell'Arte, die schöne Welt des Scheins, Kunst, Leben, Meine Kunst, Natur, Psyche, Zeichnung abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Sie singt und winkt ein trauriges Adieu!

  1. kowkla123 schreibt:

    ich wünsche einen schönen Frühlingsanfang mit tollem Wetter und vielen schönen Momenten

    Gefällt 1 Person

  2. Ule Rolff schreibt:

    Wie Hell und Dunkel hier nebeneinander stehen und sich dennoch durchdringen gefällt mir sehr.

    Gefällt 1 Person

  3. kunstschaffende schreibt:

    Ja, erinnert an mein Freund der Baum ist tot!😥

    Gefällt 1 Person

  4. Ulli schreibt:

    Sie singt und winkt adieu … das passt, passt auch zu dem, was ich eigentlich noch unter unsere gestrige Unterhaltung schreiben wollte: „was haben wir verloren“ – ich habe gestern so einiges hin und hergewendet, bis ich bei der Unschuld ankam und dabei ist es erst einmal geblieben.
    Herzlich Grüße zum Frühlingsanfang,
    Ulli

    Gefällt 1 Person

  5. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    Ach, wie hast Du denn das hingekriegt, liebe Gerda? Nun schauts ja wirklich so aus *lächel*

    Gefällt 1 Person

    • gerda kazakou schreibt:

      ich habs eben an anderer Stelle schon kommentiert, Bruni: im Original ist alles schon da, mancher sieht es auch dort, aber durch die Bearbeitung werden manche Züge deutlicher. Hier sind es insbesondere der dramatische Hell-Dunkel-Kontrast und das eingefangene Stück Himmel, das zum großen Schnupftuch wird. Wenn man dann zum Original zurückkehrt, sieht man es auch dort sehr klar: der Baum IST eine Opernsängerin in tragischer Rolle….

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.