„Gerda is going Andy Warhol“

„Gerda is going Andy Warhol“, schrieb Wechselweib in einem Kommentar. Und ich antwortete großspurig; „Nichts leichter als das“. Ein besonderer Fan der Popart a la Warhol bin ich zwar nicht, aber ich anerkenne gern, dass seine Portraits wirkungsvoll sind. Meine auch?

Ich holte mir aus dem Archiv ein paar ältere Portraits und begann, sie mit den paar Filtern, über die mein altes Fotoshop-Programm verfügt, zu bearbeiten. Bei manchen kamen ganz gute Ergebnisse zustande, bei anderen nicht. Warum das so ist? Weiß ich nicht.

Ein altes Selbstportrait, Hm, nein, da wird kein Warhol draus.

Eine meiner ersten Portraitzeichnungen. Ja, das passt schon besser.

Eine spätere Portraitzeichnung. Der Farbwechsel funktioniert recht gut.

Eine aktuellere Kohlezeichnung. Die Farbumsetzung klappt nicht recht..

Ein Portrait aus derselben Zeit. Schon besser.

Noch eine Kohle-Zeichnung aus dieser Phase. Obwohl als Zeichnung weniger stark, funktioniert sie besser bei der farblichen Bearbeitung.

Vorläufiges Fazit: Klassische Portraitzeichnungen kommen bei diesem Experiment nicht so gut weg. Natürlich werde ich bei Gelegenheit weiter experimentieren.

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, elektronische Spielereien, Kunst, Leben, Meine Kunst, Zeichnung abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

34 Antworten zu „Gerda is going Andy Warhol“

  1. versspielerin schreibt:

    erstmal: wundervolle portaits!
    und ja, interessant, bei einigen ist die „warholsche“ wirkung stark, bei anderen weniger.
    tolles experiment!!

    Gefällt 5 Personen

  2. kunstschaffende schreibt:

    Da sind ganz tolle Ergebnisse dabei!
    Ich glaube, die alten Portrait Fotografien, sind einfach zu blass und von schlechter Fotoqualität!
    Das kann man ja an den anderen sehen, da kommt die Warholtechnik besser raus!
    Schade, Dein Selbstportrait ist sehr schön!

    Liebe Grüße und eine gute Nacht!😊😉

    Gefällt 3 Personen

    • gerda kazakou schreibt:

      Liebe Babsi, ich habe mir die Zeichnungen noch mal angeschaut. Ich meine, es liegt am Bleistift und am Zeichenstil. Die Kontraste kann man ja verstärken. Die erste Zeichnung ist sehr detailliert. Bei der zweiten, auch Bleistift, sind die Haare so dominant, dass das Portrait auch „flächig“ noch gut funktioniert. Die anderen sind Kohlezeichnungen, wo ich einen klaren Umriss suche. Das hilft anscheinend beim Umformen in farbige Linie und Fläche.

      Liken

  3. wechselweib schreibt:

    Cool, dass ich dich dazu inspiriert habe! ☺️
    Der Effekt bei der letzten Serie gefällt mir sehr gut.
    Ich freue mich auf mehr.
    Und ja, ich finde die Portraits auch sehr gelungen.

    Gefällt 2 Personen

  4. finbarsgift schreibt:

    Da sind klasse Warholsche Variationen dabei, echt gelungen *lächel*
    Liebe Morgengrüße vom Lu

    Gefällt 3 Personen

  5. Susanne Haun schreibt:

    Ich finde es toll, wie bei deinem ersten Portrait durch Frisur und Kleidung die 80ziger Jahre durchschimmern.

    Gefällt 2 Personen

  6. Arno von Rosen schreibt:

    Sehr gelungen Andy, äh Gerda 🙂

    Gefällt 1 Person

  7. afrikafrau schreibt:

    Diese Experimente gefallen mir sehr gut, Veränderungen werden so sichtbarer,deutlicher, prägnanter, aber die typische Gerda Handschrift geht dabei etwas verloren, interessante Plakatformate, ohne eigentliche Charakterzüge, gelungene Spielerei, lach…….wirkt ansteckend!!!!.

    Gefällt 2 Personen

    • gerda kazakou schreibt:

      Danke, herzlichen Dank! Bei all den Bearbeitungen, die ich so mache, wird die Handschrift abgeflacht und ausdrucksloser, aber dafür kommen halt andere Eigenschaften des Bildes zum Tragen. Mir gefallen solche Spielereien, wie du weißt…

      Gefällt 1 Person

  8. Super Kunstausstellung zum Sonntagfrühstück, vielen Dank! 😊

    Gefällt 2 Personen

  9. gerda kazakou schreibt:

    O, das freut mich sehr! Weiterhin einen schönen Sonntag wünschend!

    Liken

  10. kowkla123 schreibt:

    welche Technik beherrscht du nicht, mache es dir richtig gemütlich und genieße den Tag

    Gefällt 1 Person

  11. PPawlo schreibt:

    Das ist ein faszinierendes, sehr gelungenes Experiment! Ich finde deine Portraits im Original fabelhaft und hab Freude an den digitalen Variationen. Noch einen schönen Sonntag!Herzlich, Petra

    Gefällt 1 Person

  12. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    Das in Umrissen grüne Profil und dann das knallgelbe Experiment sind meine Favoriten hier, liebe Gerda, wobei das knallige Gelb mich schon sehr an Warhol denken läßt *g*

    Gefällt 1 Person

  13. Ulli schreibt:

    Witzig … an Warhol habe ich schon so manches Mal bei deinen Bearbeitungen gedacht, auch wenn es dann keine Porträts gewesen sind und nun hast du den Ball von anderer Seite zugeworfen bekommen und aufgenommen – mag ich sehr!
    Ich machte das vor ein paar Jahren sehr häufig, nun nicht mehr so, aber ich bekomme wieder Lust 😉

    Gefällt 1 Person

  14. Pingback: Virtuelle Galerie digital bearbeiteter Blindportraits | GERDA KAZAKOU

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.