Nach dem Unwetter

Nach dem Unwetter prangen Himmel und Meer in Feuerfarben. Am Morgen wissen sie nichts mehr davon. Hellblau und unschuldig, mit sanftem Schimmer, empfangen sie den morgendlichen Schwimmer.

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fotografie, Leben, Natur, Psyche, Vom Meere, Zwischen Himmel und Meer abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Nach dem Unwetter

  1. finbarsgift schreibt:

    …weitere Aufnahmen vom Paradies auf Erden…

    Dankeschön dafür!
    Liebe Sommersonnengrüße vom Lu

    Gefällt 3 Personen

  2. kunstschaffende schreibt:

    Wow, dass ist ein fantastisches Foto!

    LG Babsi

    Gefällt 1 Person

  3. kunstschaffende schreibt:

    Und ich würde am liebsten zum Schwimmen kommen!💕😉

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Kann ich mir denken! Die Hiesigen sind zum Glück so sehr ans Paradies gewöhnt, dass sie es kaum aufsuchen, und schon gar nicht am Morgen. Da habe ich es sogar in der Hochsaison für mich und meinen Hund allein.

      Gefällt mir

    • gkazakou schreibt:

      Tito geht’s gut, die Wunde ist verschorft. Schwimmen nah er nicht, er tats nur einmal als ganz junger Hund. Hielt sich am Schwanz einer schwimmenden Hündin fest. Ist halt ein Jagdhund, mag Wildnis und Schlamm und alles, was interessant riecht, zB Kadaver. 😉

      Gefällt mir

  4. kowkla123 schreibt:

    alles Gute wünsche ich dir, alles ist gut

    Gefällt 1 Person

  5. mmandarin schreibt:

    Oh…gerade ist mir so nach Schwimmen…. ich sehe als Sünderin lebt es sich gar nicht schlecht. Muss ich mal drüber nachdenken 😌

    Gefällt 1 Person

  6. chris schreibt:

    Ich las gestern von den Überschwemmungen in Griechenland.
    Heute soll es bei uns auch wieder Gewitter geben. Im Mai
    hatte ich schon mal Wasser im Keller… toi, toi, toi 🙄

    Gefällt 1 Person

  7. www.wortbehagen.de schreibt:

    Das FrühmorgenFoto ist traumhaft, liebe Gerda, und ich hoffe, Du genießt das morgendliche Schwimmen so oft es nur geht! Da werden Sehnsüchte geweckt …

    Herzlichst am späten Morgen von Bruni

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Dank dir, liebe Bruni, ich wollte, ich könnte dir ein Stück Morgenmeer frei Haus liefern. Von Herzen, nach dem heute etwas späteren Schwimmen (ich schlief schlecht). Gerda

      Gefällt mir

    • gkazakou schreibt:

      Gute Frage, Bruni. Bei mir gibt es so was wie Regel nicht. Mein Rhythmus will sich dem Erdenrhythmus nicht anbequemen. Mir scheint, er ist auf 25 Stunden geeicht. Wie der Mond. Jeden Tag bleibe ich eine Stunde länger auf, bis der Rhythmus umspringt und ich schon um elfe todmüde bin. Gestern war ich so gegen vier im Bett….

      Gefällt 1 Person

  8. www.wortbehagen.de schreibt:

    *lach*, das hört sich nach Nachteule an, liebe Gerda.
    Ich bin so gegen Mitternacht müde und etwas treibt mich dann in mein Bett!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s