re-cyceln und bi-cyceln

Bevor ich mit den Legebildern begann, die keine Dauer beanspruchen, machte ich  „bleibende“ recycling-Bilder. Das waren entweder reine Collagen oder gemalte Bilder mit collagierten Teilen.

recycling (c) Gerda Kazakou

Recycling nenne ich dieses 120 x 60 cm große Bild, das ausschließlich aus zerfetzten und zerschnittenen Journalen besteht.

Bi-cycling (c) Gerda Kazakou

Bicycling nenne ich dieses ebenso große Bild. Hier gerät das gefetzte Material in eine doppelte kreisende Bewegung. Wenn du das Bild umdrehst, wird es dir bekannt vorkommen: ein Bicycle, auf gut deutsch: ein Fahrrad. So fröhlich löst sich die Welt auf und gestaltet sich neu, wenn du, jung und voller Lebensfreude, durch die Natur radelst.

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Kunst, Leben, Malerei, Methode, Umwelt abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu re-cyceln und bi-cyceln

  1. mannigfaltiges schreibt:

    Ein ganz klein wenig bin ich schon „neidisch“ auf deine überbordende Kreativität.
    Chapeau wieder mal.
    LG Erich

    Gefällt 2 Personen

    • gkazakou schreibt:

      o, danke, Erich! Momentan halte ich eher Nachlese. Mit dem Kreieren wills nicht so recht klappen, die politische Szenerie ist bleiern, und die drängenden Themen (Flüchtlinge, Krieg) sind zu schmerzlich nahe.

      Gefällt 2 Personen

      • mannigfaltiges schreibt:

        Ja.
        Leider hast Du recht,irgendwie liegen die Zeitläufte wie ein schweres Tuch über allem.

        Gefällt 2 Personen

      • Ulli schreibt:

        Ich kann euch beiden nur zunicken und zustimmen- vorhin schon Gerade, als ich dein Bild Ruinen sah, wollte ich und konnte ich nichts sagen, es fällt auch mir immer wieder schwer mit dem, was JETZT ist- dazu sitzt noch so viel Flucht in meinen Zellen, so viel Verlust und …
        auf alle Fälle bin ich von deiner Kunst sehr angetan und bin gerade Susanne täglich dankbar, dass sie auf dich aufmerksam gemacht hat!
        herzliche Grüsse
        Ulli

        Gefällt 1 Person

  2. gkazakou schreibt:

    Hab dank, Uli, für deinen lieben Gruß!

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s