Montag ist Fototermin: Ein Dach über dem Kopf

 

Jedem ein Dach über den Kopf! Die Ob-Dach-Losen geraten jede Weihnachten ins Scheinwerferlicht des öffentlichen Mitgefühls. Danach geht der Scheinwerfer wieder aus.

Meine Kamera streifte ein Dach, das den Himmel nur mühsam vom Raum darunter abschließt. Solche Dächer gibt es hier in den Dörfern viele: wo die schönen alten Ziegel nicht mehr halten, muss es welliges Eternit oder Blech tun. Ob noch Menschen darunter leben, weiß ich nicht.

——————————————————————————————————–

Drei links zum Thema:

Mein Lebensgefühl angesichts solch provisorisch-brüchiger Behausungen und Umstände habe ich oft versucht zu gestalten:

Architektur: brüchige Strukturen I

Meine Freude an den Dachpfannen und -ziegeln wird nur durch die Schwierigkeit, sie zu zeichnen, gedämpft. Hier ein Gespräch mit Will.ie vom Vorjahr, mit Wissenswertem zum Thema.

Will.ie und die Dachdeckerei (abc-etüde)

Obdachlose unterhielten sich auch schon mal in einer abc-Etüde von mir über aktuelle Themen:

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, alte Kulturen, Architektur, Fotografie, Leben abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Montag ist Fototermin: Ein Dach über dem Kopf

  1. bonanzamargot schreibt:

    die obdachlosigkeit ist alle jahre wieder ein thema, wie auch der pflegenotstand. eigentlich sollten wir ein weihnachtsverbost über die gesamte gesellschaft verhängen, bis diese probleme zufriedenstellend gelöst werden.

    Like

  2. Gisela Benseler schreibt:

    Das regt zum Gestalten an, aber auch zum Wiederaufbauen im guten Wollen.

    Like

  3. wildgans schreibt:

    Gut alles, worauf du deine mehr oder weniger bunten Sinnesscheinwerfer richtest!

    Like

  4. kopfundgestalt schreibt:

    Ich hatte auch schon zwei oder drei Objekte vorgestellt, die verlassene Häuser darstellen

    Like

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..