Johnny und Jenny (Schnipsel-Scherben-Bilder)

Gestern bekam ich eine kleine Vase mit Weihnachtsdekor geschenkt. Auf dem Weg zum Auto fiel mir die Tüte aus der Hand und die Vase zerbrach.

Zu Hause lagen ein paar Schnipsel rum, die ich am Tag zuvor aus einer Ausstellungs-Einladung geschnipselt hatte.

Und so kam Johnny zum Leben,

Doch was ist Johnny ohne eine schöne Maid? Ein trauriger Geselle. Ah, da kommt Jenny ja schon aus den Kulissen. Johnny dreht vor Freude eine Pirouette.

Nachdem ich diese Figürchen gelegt hatte, rief mich mein Mann: Im Fernsehen gebe es einen Film über das Leben von Charly Chaplin. Na so was! Das passte ja vorzüglich!

Ob die beiden eine Zukunft haben?

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Commedia dell'Arte, Legearbeiten, Meine Kunst abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Johnny und Jenny (Schnipsel-Scherben-Bilder)

  1. Gisela Benseler schreibt:

    Ich wünsche den beiden Scherbenkindern eine erheiternde Zukunft.

    Like

  2. Susanne Haun schreibt:

    Liebe Gerda,
    Wir wünschen dir und Panos ein schönes besinnliches Weihnachtsfest.
    Die Scherben passen perfekt zu Johnny und Jenny.
    Micha und ich sitzen auf der Couch und hören die Bilder einer Ausstellung.
    Liebe Grüße von Susanne und Micha

    Like

    • gkazakou schreibt:

      Danke dir, Susanne! Das Bild vom Zusammensitzen auf der Couch, Mussorgskis Musik anhörend, gefällt mir sehr. Genießt die Tage! Auch uns geht es gut in unserer Zweisamkeit. Unser Sohn ist grad aus Argentinien zurück in Deutscvhland.

      Like

      • Susanne Haun schreibt:

        War Wassili lange in Argentinien, liebe Gerda? Bestimmt ein sehr interessantes Land.
        Julian war mit seiner Freundin in Ägypten und ist dann zu Weihnachten nach Berlin gekommen. Morgen fahren die beiden zurück nach München.
        Heute habe ich mir vorgenommen, an meinen Bildern für den Salon zu arbeiten.

        Like

      • gkazakou schreibt:

        Er war ca 5 Wochen unterwegs, sah viel, fühlte sich sehr wohl dort. Nun ist er wieder zurück in Deutschland. Schön, dass dein Sohn bei euch war. Wünsche dir gute Schaffenskraft!

        Like

      • Susanne Haun schreibt:

        Dir auch, liebe Gerda. Ich freue mich zu hören, dass sich dein Sohn wohl gefühlt hat. Ich habe oft an ihn und an Petra gedacht. Und denke immer noch oft an beide. Gerade wenn ich an meinem Bücherregal vorbei flaniere.
        Auch für dich viel Schaffenskraft.

        Like

      • gkazakou schreibt:

        Danke, Susanne. Ich freue mich, dass auch du an sie denkst.

        Gefällt 1 Person

  3. Wenn Du es magst, dann werden sie eine Zukunft haben *schmunzel*

    Like

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..