Erweiterung des Debattenraums: Wissenschaft versus Szientismus – und eine gehörige Portion Wut.

Ich bin heute mal wieder wütend. Sehr wütend. Unsere Regierung hat angekündigt, ab März peu a peu die Bewegungsfreiheit wieder herzustellen  – der Maulkorb soll freilich bleiben (arme Kinder!). Und: den Ungeimpften wird auch in Zukunft der Zugang zu Innenräumen versperrt bleiben. Besonders den Alten. Wir dürfen also weiterhin unser Essen auf Parkbänken und von Plastiktellern genießen? Wir dürfen weiterhin keine Konzerte und Ausstellungen, keine Hotels und Restaurants, keine Bekleidungsgeschäfte und Fußpfleger, keine Kranken und Alten und nicht mal das Steueramt besuchen? Danke! Ich danke unserer so klug und weise entscheidenden Obrigkeit.

Auf welcher Basis tut sie das? Ich werde mich hüten, mich hier in eine Sachdebatte über die Nützlichkeit und Schädlicheit von Masken, Impfungen, Reisebeschränkungen, hotspots, Testerei, Kontaktverfolgungen etc pp einzulassen. Alles ist dazu schon gesagt worden, und wer lesen will und kann, der lese.

Wozu ich aber nicht schweigen will, DAS IST DIE UNERHÖRTE ANMASSUNG, die in solchen politischen Entscheidungen steckt. Ich bin Wissenschaftlerin, war und bin mit Leidenschaft dem wissenschaftlichen Denken verpflichtet. Meine Doktorarbeit wurde mit summa cum laude, also der höchstmöglichen Note bewertet, und des Plagiats und der Titelerschleichung wurde ich nie verdächtigt.  Weil mich mein Denken zu anderen Ergebnissen führt als die Mehrheit derjenigen, die sich, mit welchen Mitteln auch immer, in politische und wissenschaftliche Führungspositionen hinaufgebracht haben, stellen sie mich in die Ecke der Ahnungslosen. Selbst damit könnte ich gut klarkommen, schließlich ist mir ihr Urteil schnuppe.  Aber sie schneidern mir aus ihrer sogenannten Wissenschaft ein Clownskostüm und zwingen mich, es zu tragen. Es zu tragen, bis ich eines nicht zu fernen Tages ins Grab fahre. Das verzeihe ich ihnen nicht. Hört ihr? Ich verzeihe es euch nicht, niemals, dass ihr die Wissenschaft für euren Machterhalt missbraucht.  Ich weiß, es kratzt euch nicht, was ich von euch halte. Aber mir tut es gut, es euch ins Gesicht zu schreien. Für mich seid ihr nichts weiter als lächerliche Popanze!

Nachdem ich mir nun Luft zum Atmen verschafft habe, empfehle ich, einmal die Hauptgedanken des folgenden Artikels mitzudenken.

https://tkp.at/2022/02/11/wissenschaft-ist-eine-methode-aber-kein-inhalt-wie-folgt-man-also-der-wissenschaft/

In der Hauptsache geht es um Thesen, die Michael Esfeld (Professor für Wissenschaftsphilosophie an der Universität Lausanne und seit 2009 Mitglied der deutschen Leopoldina) anlässlich einer Veranstaltung des Freiblickinstituts  zur Diskussion stellte.  Ein paar Sätze daraus:

1. Nach fast zwei Jahren Corona-Politik geht es …. darum, eine „neue Normalität“ zu schaffen, die in einer umfassenden sozialen Kontrolle besteht…..“

2. Wissenschaft ist eine Methode, um Wahrheit über die Welt herauszufinden. … Wissenschaft ist aber kein politisches Programm, das man zur Steuerung der Gesellschaft einsetzen kann. Als politisches Programm – „follow the science“ – zerstört die Wissenschaft sich selbst und die Gesellschaft gleichermaßen…..

3. Wissenschaft als politisches Programm wird in der Fachsprache als „Szientismus“ bezeichnet und führt, politisch umgesetzt, zum Kollektivismus. …. Seine Umsetzung läuft auf einen Totalitarismus hinaus, der in eine Gewaltherrschaft mündet.

4. Die Corona-Politik ist der bisherige Höhepunkt eines neuen Szientismus … in Verbindung mit diesem Wissensanspruch ein technokratisches Menschenbild, das die Menschen als Objekte ansieht …

5. … erleben wir zurzeit eine durch Wissenschaft, Politik und Medien geleitete Entmündigung der Menschen. Man suggeriert, dass die Menschen Vernunft gar nicht selbst einsetzen können, weil sie die Verantwortung nicht tragen können, die mit Selbstbestimmung verbunden ist.

6. Jede solche technokratische Planung richtet de facto großen Schaden für das Gut an, auf das sie ausgerichtet ist, hier den allgemeinen Gesundheitsschutz. …

7. Die technokratische Steuerung der Gesellschaft in der Corona-Krise weist erschreckende Parallelen mit früheren Totalitarismen auf…. Wissenschaftliche Erkenntnisse haben .. nicht mehr den Status von Hypothesen, die man einer kritischen Prüfung durch Argument und Experiment unterzieht. Stattdessen erhalten sie den Status quasi-religiöser Wahrheiten….

8. Wir gelangen mit dieser Ausgrenzung (von Ungeimpften) jetzt an den Punkt, an dem in der Geschichte das jeweilige Regime nur noch durch den Einsatz von Gewalt fortbestehen konnte…

9. Die Rückkehr zum Einsatz von Vernunft … ist intellektuell einfach: Es erfordert nicht mehr als den Mut, sich seines eigenen Verstandes zu bedienen. Das dazu benötigte Wissen ist kein Expertenwissen, sondern Allgemeingut.

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Ökonomie, Erweiterung des Debattenraums, Erziehung, Leben, Philosophie, Politik, Psyche, Therapie abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Erweiterung des Debattenraums: Wissenschaft versus Szientismus – und eine gehörige Portion Wut.

  1. Linsenfutter schreibt:

    Überalle das selbe Spiel. Heute Hü. Morgen Hott.

    Gefällt 1 Person

  2. Verwandlerin schreibt:

    Ja, es ist wirklich krass!

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Erweiterung des Debattenraums: Wissenschaft versus Szientismus – und eine gehörige Portion Wut. — GERDA KAZAKOU – EinzigHEARTig unARTig – Der innere Seelenpfad

  4. Hi Gerda, Du kannst das Einstellen, ob du das teilen der Beiträge erlauben möchtest. Herzliche Grüße 🙏🏻

    Gefällt mir

  5. hanneweb schreibt:

    Oha… dachte und hoffte eigentlich für dich und deine Landsleute dort, dass bei euch nicht so ein Chaos mit teils nicht mehr nachvollziehbaren Vorgaben ist. 🙄

    Gefällt mir

  6. Ulli schreibt:

    Und sie haben es geschafft, dass das Volk nach Impfpflicht schreit, nach Ausgrenzung aller Andersdenkenden, die alle Menschen, die kritisch sind und sich äußern unter einen Aluhut quetschen, der aber nur wenigen passt.

    Gefällt mir

  7. Liebe Gerda,
    vorhin las ich das, daß Verfassungsgericht die Klage von 300 Pflegekräften Krankenpfleger/innen GEGEN die IMPFPFLICHT abgelehnt hat.
    Dir Ideologie und Agenda wird durchgesetzt, PUNKT! Das Verfassungsgericht entscheidet niemals gegen seine Herrscher, fällt mir dazu ein.

    Dann noch schwerer Corona Ausbruch im Pflegeheim obwohl alle Pflegekräfte und Heimbewohner geboostert sind, na toll!

    HEIL CORONA IMPFUNG!!! ODER DOCH UNHEIL?

    Gefällt 2 Personen

  8. Gisela Benseler schreibt:

    Die Thesen von Prof. Michael Esfeld, ruhig und sachlich vorgetragen, beeindrucken mich vor allem.

    Gefällt 2 Personen

  9. afrikafrau schreibt:

    Kann heute gar nicht in Worte fassen, was ich denke, verstehe dich aber sehr gut Gerda..

    Gefällt 1 Person

  10. Johanna schreibt:

    Was ich nicht verstehe (verstehe vieles nicht!), warum können manche Länder die Massnahmen gänzlich fallen lassen und andere nicht…. wo ist der Unterschied, in der Wissenschaft wohl nicht…. aber wohl im Eingebundensein… wirtschaftlich…finanziell? 🤔

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Wirtschaftliches Eigeninteresse spielt sicher eine Rolle. Deutschlands BSP-Wachstum wurde zu einem Sechstel von einem einzigen Produkt getrieben. Das britisch-schwedische Produkt war weniger erfolgreich. Auch bin ich überzeugt, dass viele Politiker Aktien von BionTech gekauft haben. Manche Politiker sind zu tief ins Narrativ eingestiegen und haben Angst davor, es wieder einzusammeln, da ihre Karriere dann zu Ende wäre. Ärzte, Apotheker, Kliniken etc haben beträchtliche Nebengeschäfte gemacht. Dann spielt auch die vorherrschende Mentalität in einem Land eine Rolle. Deutsche Überängstlichkeit und Kontrollfetischismus:die Mehrheitsbevölkerung wünscht sich harte Maßnahmen. In Griechenland ist die Angst vor vor Erkrankung mit Klinikaufeinthalt groß, denn man weiß, wie marode das System ist, auch ist die Bevölkerung erschöpft, hat keine Widerstandskraft.mehr. Usw usf. Es gibt sicher viele Gründe.

      Gefällt 1 Person

      • Johanna schreibt:

        Danke Gerda, ja es werden viele Gründe sein, die aber alle weniger ehrenvoll erscheinen, wenn sie denn dann ans Licht müssen…
        Dieses Erschöpftsein sieht man auch hier in D… es kann gut sein, weil die Leute das Angstmühle nicht mehr hören wollen, aber kann auch leider bedeuten, dass sie resignieren…. der Wahnsinn hat Methode..

        Gefällt 1 Person

  11. gkazakou schreibt:

    Hier noch ein link für LeserInnen, die vielleicht noch für Warnungen aufnahmefähig sind: https://tkp.at/2022/02/11/impfarzt-ueber-impfungs-nebenwirkungs-leugner/

    Gefällt mir

  12. Die Katze aus dem Sack schreibt:

    „Man suggeriert, dass die Menschen Vernunft gar nicht selbst einsetzen können, weil sie die Verantwortung nicht tragen können, die mit Selbstbestimmung verbunden ist.“ So ganz abwegig ist das ja nicht. Eine statistische Größe hat damit tatsächlich so seine Schwierigkeiten. Warum auch immer.

    Gefällt mir

    • gkazakou schreibt:

      Menschen, die ihre Vernunft nicht selbst einsetzen mögen, liebe Katze aus dem Sack, dürfte es in allen Menschengruppen geben. Die finden es bequem, sie an der Garderobe einer Arztpraxis oder eines Impfzentrums abzugeben. Andere möchten ganz gern wissen, was man ihnen da eigentlich reinspritzt. Bei jedem Medikament gibt es einen Beipackzettel, den zu studieren man aufgefordert wird, Bei diesen Spritzen hingegen bleiben die Substanzen ein Betriebsgeheimnis. Das allein schon würde reichen, sie abzulehnen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..