Dora zum ZehntenZweiten: Schilfwurzel

„Du wolltest doch die Schilfwurzel zeichnen, die ich dir geschenkt habe. Wieso tust du es nicht? Versprechen muss man halten!“ norgelt Dora.

Nun, versprochen hatte ich es eigentlich nicht, nur in Aussicht gestellt. Das ist  nicht dasselbe, oder? Dennoch setze ich mich am Abend bei Lampenschein hin und mache mich ans Zeichnen. Denn eine nörgelnde Dora kann ich nicht gut ertragen.

Dora beäugt mein Werk, findet, dass ich ihrer Wurzel zu wenig Raum gegeben habe, lässt das Bild aber passieren, nachdem ich ihr versprochen (ja, versprochen!) habe, die schöne Wurzel gelegentlich noch einmal zu zeichnen. Und so kann ich sie euch zeigen, als meine tagtägliche Zeichenübung.

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Erziehung, Natur, Zeichnung, Dora abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Dora zum ZehntenZweiten: Schilfwurzel

  1. Victoria schreibt:

    Sieht sehr gut aus. Einfach Klasse

    Gefällt mir

  2. Ich denke an die Wurzelmännchen und finde auch diese Zeichnung der Schilfwurzel wunderschön, liebe Gerda. Sie sehen so bizarr und irgendwie vergnügt aus 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.