Dora zum Vierzehnten: Für Lu und sein Mütterchen

„Lu hat großen Kummer, Dora. Schau mal hier, sein Gedicht vom Rotkehlchen. Seine Mutter liegt  im Sterben, Willst du ihm nicht ein wenig Trost schenken?“

Dora denkt ein wenig nach und beginnt dann bedächtig, mit Maries nun farbigen Schnipseln ein Bild zu legen.

„Ich glaube, ich sollte doch auch mit aufs Bild,“ murmelt Dora und ergänzt es mit einem Bötchen. Ich lächele. Sie muss doch überall ihre heitere Unterschrift hinterlassen.

„Und du, was schenkst du dem Lu, um ihn zu trösten?“ fragt mich Dora. Ich? Ich weiß nichts. Gibt es da einen Trost? Doch durch den Sinn geht mir das Lied vom Waldvögelein, das die ganze Winternacht über singt. Ich liebe es sehr.

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Dora, Leben, Psyche abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Dora zum Vierzehnten: Für Lu und sein Mütterchen

  1. Ulli schreibt:

    Das wird Lus Herz bestimmt wärmen …

    Gefällt 4 Personen

  2. Gisela Benseler schreibt:

    Besonders schön: dieser Gesang zur Ukulele.

    Gefällt 3 Personen

  3. Arno von Rosen schreibt:

    Du bist ein Herz liebe Gerda!

    Gefällt 3 Personen

  4. wolkenbeobachterin schreibt:

    lieb von dir, dass du trost schenkst, liebe gerda.
    viel kraft für lu.

    das gedicht ist leider nicht lesbar:
    Private Website
    Diese Website ist derzeit privat. Wenn du Zugriff beantragen möchtest, senden wir deinen Benutzernamen zur Genehmigung an den Websiteeigentümer.

    Gefällt 3 Personen

  5. Ich habe es einer Bekannten geschickt, die aus Siebenbürgen stammt! Ein naturverbunden

    Gefällt 2 Personen

  6. Ein naturverbundener Text mit wunderschöner musikalischer Untermalung!

    Gefällt 3 Personen

  7. Leinwandartistin schreibt:

    Das geht zu Herz, liebe Gerda!

    Gefällt 1 Person

  8. finbarsgift schreibt:

    Herzlichen Dank dir, liebe Gerda, für diesen ganz besonderen Eintrag in deinem wundervollen Weblog, wie schön ist das denn …
    und dann noch die herrlichen Legebilder und das Gänsehautlied, das ich noch nicht kannte 🙂
    Lass es dir gut gehen — HG vom Lu

    Gefällt mir

  9. Gisela Benseler schreibt:

    Es ist aber ein Lied zum Leben🌱🌸🍀🌷🌹

    Gefällt mir

  10. Gisela Benseler schreibt:

    Oh, es sollte nach London gehen, privat.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..