abc-etüde: Frommer Wunsch

Hoffnungsschimmer
unverzeihlich
nähen.

abc.etüden 2022 01+02 | 365tageasatzaday

https://365tageasatzaday.wordpress.com/2022/01/02/schreibeinladung-fuer-die-textwochen-01-02-22-wortspende-von-ludwig-zeidler/

 

 

Hoffnungschimmer, Licht

(so spricht Dora)

Silberstreif am Horizont

Zündstoff Hoffnung

Ach, ihr Lieben

So tief im Dunkel

Wandert ihr

Dass euch Licht nur als Hoffnungsschimmer erscheint?

Unverzeihlich scheint mir,

das himmlische Licht nicht zu achten

das in jedem Tautropfen schimmert

***

Kommt, lasst uns Engelskleider nähen

und Flügel aus Licht

Die breiten wir aus

Dass kein Kind mehr

Im Dunkeln sich ängstigt und weint.

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter abc etüden, Allgemein, Collage, Dora, Erziehung, Legearbeiten, Malerei, Märchen, Meine Kunst, Natur, Psyche abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu abc-etüde: Frommer Wunsch

  1. Gisela Benseler schreibt:

    Oh, Gerda! Ist das schön! Beide Kunstwerke mit Dora und das himmlische Gedicht!

    Gefällt 2 Personen

  2. Christiane schreibt:

    Hast recht, liebe Gerda, bzw. Dora hat recht. Und nicht nur die Kinder weinen in der Nacht … 😢🧡
    Herzliche Morgenkaffeegrüße 😏☁️🖥️☕🍪👍

    Gefällt 2 Personen

  3. Annette schreibt:

    Ein sehr schöner Beitrag 👏 Ich hoffe, dass der Silberstreifen immer größer wird und wir in absehbarer Zeit wieder von der Dunkelheit ins Licht treten können. Wie Christiane richtig schreibt, nicht nur die Kinder weinen in der Nacht… Alles Gute für das neue Jahr💫

    Gefällt 1 Person

  4. wildgans schreibt:

    Deine schöne kleine Geschichte lässt mir die Tränen in die Augen schießen, und WIE…

    Gefällt 2 Personen

  5. Werner Kastens schreibt:

    „Zündstoff Hoffnung“ vermag ich nicht so recht einzuordnen.

    Gefällt 1 Person

  6. nandalya schreibt:

    Feine Worte der Hoffnung. Dora erscheint mir sehr weise und vom Licht erfüllt.

    Gefällt 2 Personen

  7. blaupause7 schreibt:

    Diese Ansprache hätte ich mir sehr gut als Ergänzung zu den Worten des Neujahrsgottesdienstes im Würzburger Dom vorstellen können, denn um dieses Thema kreiste die Predigt an diesem Morgen. Und das ist von meiner Seite absolut positiv gemeint.

    Gefällt 1 Person

  8. … Engelkleider mit Flügeln aus Licht …
    Wie schön sind Deine (oder Doras) Worte, liebe Gerda

    Gefällt 1 Person

  9. Pingback: Schreibeinladung für die Textwochen 03.04.22 | Wortspende von Stachelbeermond | Irgendwas ist immer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.