Saft, Öl und Marmelade vom Feigenkaktus! Die Produktion ist angelaufen

N’s Feigenkaktus-Produkte

Vorhin brachte Freundin N, von deren Bemühungen um den Feigenkaktus ich kürzlich erzählte ( hier ) ihre neue Produktreihe. Die Sonne schien durch den Saft und gab ihm eine intensiv rote Farbe. Ich schenkte mir ein Glas ein, fügte Eisstücke und ein paar Tropfen Zitrone hinzu und trank. Seither fühle ich mich putzmunter. Der Saft soll übrigens bei Diabetes helfen.

Saft des Feigenkaktus

Dann öffnete ich eines der Ölfläschchen und nahm einen Tropfen auf die Zunge. Angenehm im Geschmack, befand ich.  Auch auf meine alte Haut gab ich ein paar Tropfen und massierte sie ein. Nebenbei erfragte ich vieles Wissenswerte über die Produktion.

Seit zwei Jahren kämpft N um dieses Projekt. Es begann damit, dass sie einen Mann kennenlernte, der ein großes Feld mit diesen gewaltigen Kakteen und eine Maschine zur Entsaftung sein eigen nennt. Aber seine Rezeptur stimmte nicht, das Produkt hielt sich nicht und ließ sich nicht absetzen.  N, die bereits Marmeladen, Chutneys und Säfte herstellte, kümmerte sich drum. Nach vielen Versuchen gelang es: Der Saft ist jetzt rund und wohlschmeckend und kann, wenn er geöffnet ist, noch ein paar Tage im Kühlschrank überleben. Es ist ein ganz und gar natürlicher zuckerfreier Saft, dem zum Süßen ein wenig Traubensaft und zur Festigung Peptin vom Apfel zugesetzt werden. Seine leuchtend rote Farbe erhält er von einer bsonderen Sorte Feigenkakteen, die ich kürzlich erstmals auf einem Gelände in Attika sah. Freundin E entdeckte sie:

Früchte einer roten Sorte Feigenkaktus

Die Marmelade, die du links im ersten Foto siehst, ist aus der häufigeren orangefarbenen Frucht gemacht.

Früchte des Feigenkaktus

Und das Öl? Ja, das ist etwas ganz Besonderes mit einer, wie ich meine, großen Zukunft. Gewonnen wird es aus den harten Kernen der Kaktusfrucht durch einfache kalte Pressung.

Kerne des Feigenkaktus

Um einen Liter Öl zu gewinnen, braucht man eine Tonne Frucht. Die Kerne, die beim Entsaften anfallen, werden zertrümmert und in einem langsamen, acht Stunden währenden Prozess herausgezogen. Als Hautöl ist es unübertroffen. Es kann auch eingenommen werden. Nach bisherigen (noch nicht offiziell bestätigten) Erkenntnissen wirkt es gegen Entzündungsprozesse und jede Art von Tumor. Wenn du dir die Gestalt des Feigenkaktus mit seinen mächtigen Wucherungen und knollenartigen Früchten vor Augen führst, wirst du diese Vormutung leicht nachvollziehen können.

Öl des Feigenkaktus

Bisher arbeitet N mit drei stundenweise angestellten Helfern fast alles von Hand. Die maschinelle Ausstattung ist rudimentär, sogar die Etiketten klebt sie eigenhändig auf die Flaschen. Dass die Produktion jetzt überhaupt anlaufen konnte, ist einer großzügigen Spende zu verdanken, die eine meiner Blog-Leserinnen überwies.  Unendlich dankbar ist N und bin ich über diesen Vertrauensbeweis.

blühender Feigenkaktus

Falls jemand von euch an den Produkten und/oder an der Förderung des Projekts interessiert ist, wäre es mir eine Freude, das Anliegen zu vermitteln.

 

 

 

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Ökonomie, Fotografie, Leben, Natur, Projekt Alternativen, Therapie abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Saft, Öl und Marmelade vom Feigenkaktus! Die Produktion ist angelaufen

  1. Gisela Benseler schreibt:

    Gerda, das klingt gut. Ich wünsche Euch Erfolg damit. Auch mich würde es interessieren..Ich sag es weiter…

    Gefällt 1 Person

  2. Johanna schreibt:

    Hallo Gerda, ja gerne wüsste ich mehr! Auch ob sie diese Öle verschickt?

    Gefällt 1 Person

  3. sonnenspirit schreibt:

    Toll!! Ich las gerade erst, dass auch die Blätter- entstachelt – gegessen als Salat werden können. Ich bin auch an diesem Öl interessiert und das Projekt weiter empfehlen.

    Gefällt 1 Person

  4. Mitzi Irsaj schreibt:

    Es ist schön von so viel Engagement zu lesen. Ich drücke ganz fest die Daumen und wünsche viel Erfolg 🍀

    Gefällt 1 Person

  5. Es hört sich alles ganz wundervoll an, liebe Gerda.
    Ich freue mich darüber, daß die Produktion anlaufen konnte und hoffe sehr, daß dieses tolle Projekt ein echter Erfolg wird.

    Gefällt 1 Person

  6. Myriade schreibt:

    Ich wünsche auch viel Erfolg und dass die Produkte halten mögen, was sie versprechen

    Gefällt 1 Person

  7. Das ist wirklich eine tolle Frucht. Ich habe sie früher auf Sizilien kennengelernt. Wir haben sie damals aber meist direkt von der Planze genossen, wobei man immer sorgfältig auf die kleinen Stacheln achten musste.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.