„Die halbe Nation“ (ein wenig Satire)

Eigentlich wollte ich mich ja nicht mehr ins Getümmel rund um das C-Virus begeben. Schluss! hatte ich mir befohlen. Aufklärung war einmal. Jeder hat inzwischen seine Ansichten festgezurrt und guckt mit Widerwillen auf die jeweils „andere Seite“, die sich freilich weder in der sozialen Zusammensetzung noch in den sonstigen politischen Überzeugungen, auch nicht in den menschlichen Qualitäten, in Intelligenz und Wissenschaftsnähe erkennbar von der „eigenen Seite“ unterscheidet. Nichts, was uns bisher als Unterscheidungskriterium zwischen Gruppen und Ideologien zur Verfügung stand, scheint in der C-Frage zu funktonieren.

Zwar las ich, dass Menschen im Osten Deutschlands oder Menschen mit niedrigem Bildungsstatus oder mit niedrigem Einkommen  „eher“ impfkritisch sind –  aber warum? Wollen sie nicht reisen, weil sie es ohnehin nicht können? Haben sie weniger Solidarität mit der Allgemeinheit drauf, weil sie den Trick schon kennen?  Sind sie aus schlimmer Erfahrung misstrauischer gegen Anordnungen von oben? Oder ganz banal: Mögen sie keine Bratwurst? In jedem Fall handelt es sich bestenfalls um statistische Tendenzen, die man rausrechnen kann, wenn man danach sucht. Beweisen tun sie nichts. Auf mich passt es sowieso nicht.

Aber eine Frage plagte mich doch:  Woher kommt die Feindseligkeit zwischen Impfbefürwortern und Impfgegnern, obgleich sich beide Lager durch nichts Wesentliches voneinander zu unterscheiden scheinen? Bei den Imfgegnern verstehe ich es noch: sie wehren sich gegen die Beschneidung ihrer Grundrechte. Aber bei den Impfbefürwortern? Warum sind sie so wütend auf die „Leugner“ und „Schwurbler“ und wollen ihnen das Leben extraschwer machen?

Da lief mir gestern ein Artikel bei „WELT“-online über den Weg. Ich las den Titel und stutzte:

Biontech-Aktie: Kommt der Booster, steht der nächste Hype bevor

——————————————————————————————————–GELD

Neue Volksaktie

Ein Faktor entscheidet über die Zukunft der Biontech-Aktie

Stand: 13.08.2021

Von Anja Ettel, Holger Zschäpitz

„Das Biontech-Papier hat sich zu einer Art Volksaktie entwickelt. Gefühlt hat inzwischen die halbe Nation investiert. Die Börsenwert-Prognosen der Experten gehen extrem weit auseinander. Der dauerhafte Erfolg hängt vor allem vom Durchbruch des „Abo-Modells“ ab.“

———————————————————————————————————-

Nanu? Habe ich da was verschlafen? Die halbe deutsche Nation hat in Biontech-Aktien investiert?  Herr Meier und Frau Schulze verfolgen daher täglich die Börsenkurse, reiben sich die Hände oder zittern, je nachdem: Wird ihre Anlage zum Goldesel oder sind etwa die verrückten Impfgegner dabei, das Erfolgsmodell zu stoppen? Wenn sich das „Abo-Modell“ nicht durchsetzt, weil diese Scheißkerle („Nazis!“ „Querdenker“!) keine Solidarität mit ihnen, den Kleinaktionären, zeigen und die lukrative Impfung von Kindern und Jugendlichen, die halbjährlich zu vollziehende „Auffrischungsimpfung“ („Booster“, zum Glück gibt es ja diese Mutanten!) , kurzum das „Abo-Modell“ der sicheren Gewinne verhindern?

Der Artikel in der „Welt“ fährt dann fort – bis er hinter der Bezahlschranke verschwindet:

———————————————————————————————————-

„Starke Kursschwankungen sind eigentlich nichts Ungewöhnliches für ein Biotech-Unternehmen. Doch im Fall von Biontech wacht mittlerweile die Börsennation argwöhnisch über jedes noch so kleine Kurszucken. Nachdem das Unternehmen das erfolgreichste Medikament aller Zeiten erfunden hat, scheint kein Kursziel astronomisch genug. Der bekannte Investor Christian Röhl prognostizierte, dass der Börsenwert von Biontech von heute rund 90 Milliarden auf 500 Milliarden Dollar steigen könnte. Damit wären die Mainzer das wertvollste Unternehmen Europas. Es gibt allerdings ein großes Aber….“

———————————————————————————————————-500 Milliarden. Frau Meyer, Herr Schulze kriegen runde Augen. „Gelobt seien die tüchtigen Türken, die diesen Goldesel in unserem Land installiert haben! Irgendwie waren sie uns ja auch noch was schuldig. Wer hätte das gedacht, als sie damals mittellos aus Anatolien kamen. Haben von uns gelernt, haben den Standortvorteil Deutschlands genutzt. Das erfolgreichste Medikament aller Zeiten…..Liese, du hast dich hoffentlich schon impfen lassen? Nein? Nun aber zu, und nimm den Hermann und die Kinder auch gleich mit. Und wenn ich dir nen guten Rat geben kann: leg dein Spargeld bei Biontech an.“

Vielleicht übertreiben die Artikelschreiber ja, und es ist nicht die halbe Nation, die in BionTech-Aktien investiert hat. Und die Deutschen sind noch keine „Börsennation“, die im Rythmus der Aktionkurse zuckt und bebt. Vielleicht ist nur („gefühlt“) die halbe Regierung im Besitz der goldenen Aktien, nur die halbe Ärzteschaft, die halbe Richterschaft, die halbe Journalistentruppe, die halben Bankangestellten, die halben Kommunen, die halben Influenzer … Oder sind es doch eher vier Fünftel von denen, und die blöde ärmere ungebildete börsenferne Bevölkerung lässt sich den Braten entgehen, ist neidisch und will das Geschäft vermasseln?

Ehrlich: auf die Idee, Biontech-Aktien zu kaufen, war ich noch nicht gekommen. Wird Zeit, meine Ansichten zu modernisieren. Hab ich erst die Aktien, passt sich auch mein Denken an. Und ich wandle mich zum Impfbefürworter.

Rechts und links Eigentümer und Regierung, hoch oben die Aktie und darunter die „halbe Nation“ in Erwartung der Dividenden-Ausschüttung. Die Ähnlichkeit der Aktie mit dem Heiligen Geist ist beabsichtigt.

Dividendenempfänger.

Für weitere Informationen über die Gelddruckmaschine BIONTECH empfehle ich: https://youtu.be/a_MFVswldRE

Als ich es anhörte, verstand ich sogleich den Mechanismus: die Öffentliche Hand (Steuerzahler) finanziert ein Privatunternehmen (Subvention ohne Rückzahlung), damit es schnell einen Impfstoff herstellt. Die Europäische Entwicklungsbank gibt ihm einen Kredit mit lächerlicher (1%) , zudem noch gestundeter Verzinsung.  Und los gehts! Der Impfstoff wird produziert, zum Überpreis von 12 E (anstatt 2E wie AstraSeneca) und auf Kosten der Allgemeinheit (Steuerzahler) in willige und unwillige Oberarme gedrückt. Und so entsteht ein Mechanismus, der das Geld der Öffentlichen Hand (Steuergelder) in die Taschen der Aktionäre schaufelt. Milliarden und Milliarden fließen aus dem Staatssäckel in die Taschen von Privaten. Wer das ist? Na, ich nicht, du auch nicht. Wer denn? Ja, wer wohl?

Das Modell wird natürlich auch anderswo eingesetzt. wie ist es wohl mit den Windparks. mt elktroautos, mit der ganzen „grünen Agenda“?? Sie werden subventioniert, und die Gewinne werden privatisiert.  So entstehen unsere „neuen Milliardäre.

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Ökonomie, Erweiterung des Debattenraums, Leben, Legearbeiten, Meine Kunst, Philosophie, Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

38 Antworten zu „Die halbe Nation“ (ein wenig Satire)

  1. Gute Gedanken, Gerda! Mir kommt die Sache immer „spanischer“ vor, nachdem ich heute früh Spahn zitierend hörte, dass wir „uns noch bis Frühjahr gedulden“ müssen. Ich dachte wir würden alsbald in diesem Jahr nen Schlußstrich unter die InfSchG-Maßnahmen ziehen. Mit Abonnements sind die bei mir jedenfalls an der falschen Stelle. Ich bin kein „Kredit-“ und kein „Abo-Typ“. 🙂 ich warte noch auf die zweite Impfung, bzw. darauf, dass mein Arzt mal Zeit hat, dann ist für mich diese Impfsache erledigt. Man soll es nicht übertreiben. Wünsche dir ein schönes Restwochenende! LG Michael

    Gefällt 1 Person

    • Gisela Benseler schreibt:

      Gerda,irgendetwas sträubt sich bei mir gerade, hier mein „like“ hinzusetzen. Sicher hättest du es bekommen, – denn ich finde sowohl Deine Abhandlungen als auch Deine Schnipselbilder – einfach „brilliant“ – , wäre da nicht der letzte Satz gewesen.
      Wen willst Du eigentlich damit provozieren oder ärgern? Daß die herabfallenden Schnipsel an die „Ausgießung“ durch den „Heiligen Geist“ erinnern, hätte ich auch ohne Deine Erklärungen erkannt, und ich hätte es als Ausdruck und Charakteristik einer „Satire“ akzeptiert und Dir persönlich nicht angelastet.
      Nun aber schreibst Du: „Daß diese Verbindung beabsichtigt und von Dir gewollt sei.“
      Nenne mir, bitte, einen einzigen Grund, warum Du es tust. Oder laß es lieber bleiben.

      Gefällt 1 Person

  2. Ich schätze die Bombe wird irgendwann platzen, wenn die wenige Wirksamkeit der Impfung offiziell bewiesen wird!
    Dann sind die Impf Aktien hoffentlich wertlos!
    Überhaupt hoffe ich sehr, daß dieses große Corona Experiment scheitert, bevor alles an die Wand gefahren wird!
    Und diese ganze Taliban Schei…… macht mir auch große Sorgen! Vor allem hoffe ich, daß nicht die Falschen Leute in Europa eingeschleust werden!
    Von den Flutopfern hört man ja fast garnichts mehr! Die Spenden für die Betroffenen waren so extrem groß, hoffentlich kommen sie bei den Menschen DIREKT an!

    Ja Gerda es sind Zeiten, die oft unwirklich wirken, bis ein die Realität dieser einholt!

    Liebe Grüße Babsi

    Gefällt 3 Personen

    • Gisela Benseler schreibt:

      Hoffentlich werden nicht die falschen Leute eingeschleppt?!“

      Gefällt mir

    • gkazakou schreibt:

      Danke Babsi. Mir tun die wunderbaren afganischen Frauen unendlich leid. Welch ein Leben, von Krieg zu Krieg, Kinder austragen, mit Mühe und Not aufziehen, bis sie töten oder getötet werden,und diese fürchterliche Unterdrückung. Amerika hat ein großes Verbrechen begangen, als es, um die UdSSR kaputt zu kriegen, die Taliban und andere Islamisten groß gemacht hat. Frau Albright meinte, es sei die Sache wert gewesen. Ich würde ihr wünschen, dort, in dem verwüsteten Land zu leben.

      Gefällt 3 Personen

      • Ich habe auf Wikipedia nachgelesen und diese Aussage war in Verbindung mit dem Irak Krieg, wo eine halbe Million Kinder sterben mussten!
        Von Studenten wurde sie als Kriegstreiberin bezeichnet.
        Sie gehörte zum Clinton Kabinett!
        Schlimm, man schämt sich als Frau für sie! Sie ist kein Deut besser, als die Männer!

        Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Ich meinte, sie hätte es gesagt hinsichtlich der Aufrüstung der Islamistischen Milizen, die gegen die sowjetisch gestützte laizistische Regierung des Landes kämpften. War wohl ein anderer. Sind ja alle gleich in der Hinsicht, denken machtpolitisch und nicht human. Frau oder Mann – politisch ist das für mich kein Unterschied. Es gibt da bessere und schlimmere Machtmenschen ölet Geschlechter und sexuellen Orientierungen.
      Ich schreib dir morgen auf deine Mail. Gute Nacht!

      Gefällt 1 Person

      • Du hast völlig recht Gerda, es war ein Verbrechen und dies ist Geschlechter unabhängig!
        TRUMP hat den Truppen Abzu eingeleitet und über 2400 US Soldaten haben ihr Leben in Afghanistan gelassen!
        Einerseits wurden den USA vorgeworfen, es sei falsch sich überall einzumischen, andererseits ist der Truppenabzug nun eine Katastrophe für die Bevölkerung! Es gibt natürlich auch noch ganz andere Interessen!
        Es ist schwierig sich ein klares Bild zu machen!
        Aufjedenfall sind die Taliban teuflische Kreaturen aus einer anderen Zeit, so sehe ich das!
        Nichts rechtfertigt ihre Kriegsführung und grausamen Rituale!

        Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Liebe Babsi, ein klares Bild hat wohl niemand, weder dort noch in den USA, und natürlich auch ich habe es nicht. Ich halte mich daher mit Urteilen zurück, wie berechtigt die Haltung der Taliban ist, und würde sie nicht unbesehen als „teuflisch“ bezeichnen. Sicher ist die Entwicklung in Afganistan schrecklich, aber nicht erst jetzt, sondern mindestens seit 40 Jahren. Und ich frage mich, welche Interessen eigentlich am Hindukusch verteidigt wurden. Opfer sind die Menschen, die ihr bescheidenes Leben friedlich zu leben versuchen.

      Gefällt mir

      • Was sie mit ihren Gegnern oder Kritikern machen ist für mich teuflisch mittelalterlich und höchst ideologisch! Mayumi hat das Lithium Vorkommen angesprochenen, daß spült natürlich viel Geld und Macht in ihre Kassen! Und die Bundesregierung verdient sich dumm und dämlich an den Waffengeschäften, die auf Umwegen, der Regierung bekannt sind, mit den Taliban.

        Dieser ganze Schmutz und Wahnsinn wird in einer Apokalypse enden! Macht schon mal die Häuser und Wohnungen frei für die nächste unvorbereitete Flüchtlingswelle und es werden wieder die Falschen einreisen, weil unsere Mutti Regierung zu nix fähig ist! Außer die Bevölkerung zu erziehen, gefügig, mundtot zu machen und zu formen, wie sie es brauchen und wollen!
        Wer die Augen nicht verschließt muss doch erkennen was gespielt wird!

        Gerda es tut mir leid, wenn ich hier jetzt, wirklich daß letzte Mal, meine offene Meinung äußere auch wenn ich falsch liegen sollte!

        Wenn sie wirklich die Menschen rausholen, die tatsächlich potentiell gefährdet sind, dann ist daß gut! Aber wer kann daß jetzt in dieser Situation überprüfen, keiner! Und dieses Versäumnis war höchstwahrscheinlich auch gewollt!

        So jetzt höre ich auf!

        Liebe Grüße Babsi

        Gefällt 1 Person

  3. Friedrich schreibt:

    PsyOp. Medien gehören zu den wichtigsten Akteuren, wie wir inzwischen ja alle wissen (müßten).

    Gefällt 4 Personen

    • Friedrich schreibt:

      Zufällig lese ich heute ein passende Stelle bei Ernst Jünger. „Stufen des Bösen: Ein Kaufmann schlägt seinem Partner ein unredliches Manöver, etwa auf Kosten des Staates, vor. Dieser geht darauf ein, doch nur zum Scheine, indem er seinen Anteil am so Gewonnenen aus eigener Tasche zahlt. Der Andere wird nun von ihm abhängig. Das war der Plan.
      In solchem Verhältnis begegnet der primitive Stand des Bösen dem Bösen in geistiger Potenz und wird sogleich von ihm beherrscht. Der geistig Böse ist ungleich geschickter; er wirkt in Operationen, die sich dem Gesetz entziehen.
      Wenn wir zum Bösen schreiten, liegt die eigentliche Gefahr weniger darin, daß wir in die MAschen des Gesetzes fallen, als vielmerh darin, daß durch solche Schritte das Böse in seinen höheren Potenzen Macht über uns gewinnt und uns nach seinem Sinn bewegt. Das ist bedrohlicher als Zuchthaus und Henkersbeil.“ (1960)

      Gefällt 2 Personen

  4. Elke H. Speidel schreibt:

    Grins. Du weißt, dass ich in der C-Sache anderer Ansicht bin (immer noch), und Impffirmen-Aktien habe ich auch keine. Aber dein Artikel ist wie immer gut. Ich lese gern gelegentlich etwas von der anderen Seite der C-Meinung, und ich verunglimpfe niemanden. Verschiedene Ansichten sind wichtig für eine bunte Welt und eine gute Balance. Hab eine schöne Zeit und bleib weiterhin gesund!

    Gefällt 4 Personen

  5. Gisela Benseler schreibt:

    Was das Bild ausdrückt, ist wieder wie ein Pfeil, der ins Herz des falschen Prinzips trifft💘

    Gefällt 1 Person

  6. Wortverdreher schreibt:

    Wie jetzt? Börsenkurse? Ich dachte die Impfhersteller machen das aus reiner Menschenliebe?! Deswegen haben wir Ihnen doch Milliarden geschenkt, damit sie uneigennützig einen Impfstoff suchen und jetzt machen die Firmen plötzlich Gewinne mit unserer „Krise“? Was sagt denn der Ethikrat dazu?

    Gefällt 2 Personen

  7. lachmitmaren schreibt:

    An diesem Aktienhype werden leider viel viel mehr Menschen beteiligt sein, als ihnen selbst bewusst ist. Jeder, der in Deutschland in eine „Riesterrente“ einzahlt, irgendwo irgendeinen Fonds besitzt, irgendwo versichert ist etc. wird inzwischen vermutlich direkt oder indirekt an DER Boombranche „Pharma-Biotec“ (nicht nur bei BionTec) beteiligt sein.
    Wenn die Biotec-Blase platzt (und ich persönlich bin immer noch überzeugt, sie WIRD platzen, erstmal allerdings wohl noch ein ganzes Stück weiter wachsen …), wird das eine Menge anderer Unternehmen, Banken, Versicherungen mit hinabziehen, auch so manche Altersvorsorge von Freiberuflern. Möglicherweise auch einige Kommunen, die ja auch manchmal Geld am freien Markt anlegen. (Zumal ja Immobilien als „zweites Standbein“ vieler auch eine Blase ist.) In unserer Geldwirtschaft ist ja längst alles mit allem verbunden.

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Danke, ja, selbstverständlich. Und doch hat es eine andere Wirkung auf die Psyche, wenn ich direkt um eine Investition zittere. Wichtiger ist allerdings für mich die Frage, inwieweit die direkt Entscheidenden und Handelnden – zB neben Politikern eben auch Amtsärzte,Virologen, Richter, Presseorgane, Kommunen etc pp – überproportional an dösen Aktien beteiligt sind. Das wäre eine sehr solide Form der Korruption und würde einiges erklären.

      Gefällt 1 Person

      • lachmitmaren schreibt:

        Selbst wenn sie nicht direkt persönlich beteiligt sind, sind sie abhängig. Gerade die Charité…, jeder Klinikdirektor dort muss sehr gut darin sein, Drittmittel einzuwerben, sonst wird er / sie nicht Klinikdirektor (die Charité besteht aus vielen Kliniken, für die einzelnen Fachrichtungen jeweils). Zudem: Einer der Großaktionäre, die Gates-Stiftung, war ja damals im Spätsommer / Herbst 2019 bei BionTec groß eingestiegen (der Zeitpunkt ist bemerkenswert…) und die leisten ja bekanntermaßen auch „großzügige“ Spenden an Presseorgane, an Charité etc.
        Ich kann mir aber auch sehr gut vorstellen, dass viele der sehr auf die „Impf-Abos“ Drängenden zusätzlich auch noch privat Anteile an dieser „aufstrebenden“ Branche halten… .

        Gefällt 2 Personen

    • gkazakou schreibt:

      Ja. Das Interesse der Großen – und da besonders auch der einschlägigen Forscher, Kliniken etc pp – ist offensichtlich. Was mir aufstieß, war das Wort „Volksaktie“. In den 60er Jahren hab’s nen Hype um sie VE-Aktie, auch ich kaufte ein paar und ertappte mich dabei, dass ich plötzlich täglich in die Seite mit den Börsennotierungen schielte. Da stieß ich sie erschrocken ab. Man wird so schnell korrumpiert

      Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Ich habe jetzt oben in den Text noch einen link und eine Beschreibung des Inhalts eingefügt.

      Gefällt mir

  8. Leela schreibt:

    ein sehr schönes Legebild…

    Börse

    Golden der Tempel,
    In dem das Eis regiert,
    das Kapital diktiert,
    der Mensch krepiert.

    Golden der Tempel,
    der die Freiheit schluckt,
    auf Menschenrechte spuckt,
    in letzten Wehen zuckt.

    Golden der Tempel,
    mit Gott Mammons Thron,
    der Erde zum Hohn
    und einem Tritt als Lohn.

    Gefällt 1 Person

  9. nandalya schreibt:

    Ich hätte mit dem frühzeitigen Kauf und späterem Verkauf von z. B. Biontech-Aktien viel Geld verdienen können. Das entsprechende Wissen, wie auch die nötigen Kontakte habe ich. Aber ich habe auch ein Gewissen, das mich von solchen Deals abhält. Wer aber immer noch nicht verstanden hat, dass es bei der „Impfung“ nicht um die Gesundheit sondern um den Profit einiger weniger geht, der darf gern sein „Impf-Abo-Modell“ abschließen. Ich fürchte nur, dass er das nicht allzu lange überleben wird.

    Gefällt 2 Personen

  10. gkazakou schreibt:

    Danke, Leela! Der Götterhimmel bildet die ganze Welt ab, und die ist halt sehr komplex 🙂

    Gefällt 1 Person

  11. Johanna schreibt:

    Tja wer hätte das gedacht…
    Der neue Soziokapitalismus in dem die Kosten sozialisiert und die Gewinne privatisiert werden….

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.