Erinnerung an die „Schwanenwege“

Merkwürdig, seit gestern ist die Erinnerung an mein vor vielen Jahren begonnenes und nie fertiggewordenes Romanprojekt „Schwanenwege“ wieder zurück und beginnt zu rumoren. Es begann mit einem Zitat in einem befreundeten Blog: „In diesem Zeichen wirst du siegen“ – ‘In hoc signo vinces’.*  Dieses Wort, das den Siegeszug des Christentums als Staatsreligion einleitete, spielt im Roman eine gewisse Rolle. Denn Signo (Zeichen) und Cygno (Schwan) klingen fast gleich und fordern zu Wortspielen heraus…

———————————–

*Das Feldzeichen, unter dem Konstantin gegen seinen Rivalen Maxentius im Jahre 321 antrat, war tatsächlich mit einem verschlungenen XP mit den Buchstaben A und Ω, dem sogenannten Christusmonogramm verziert.

———————————–

Gestern Abend dann, nach einem glühheißen Tag, stand ich am Meer und sah im hitzegetrübten Meer den dunklen Köpfen der Schwimmer zu.

Und eine andere Szene aus dem Roman, die in Abuqir bei Alexandria (Ägypten) spielt, kam mir in den Sinn:

„Swantje blickte hinunter auf die Bucht von Abu Qir. Schön erschien ihr die immer bewegte Oberfläche des Meeres, ein lieblicher Spiegel, der das weiße Gewölk in wechselnden Formen zurückwarf, schön auch die beweglichen Silhouetten der jungen Männer und Knaben am Strand und die Köpfe und Arme der Schwimmer, die wie Noten die Linien der Wellen durchschnitten….“

Ich lieh mir ein Handy aus, um schnell ein Foto von der Szene zu machen. Die Atmosphäre war gestern ganz anders als beschrieben, aber die Notenschrift war wieder da. Ich versuchte, die Melodie der beweglichen Noten nachzusingen, aber leider löste sich das Bild zu schnell auf.

Und so wird wohl auch dies nur eine folgenlose Reminiszenz bleiben.

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter alte Kulturen, elektronische Spielereien, Fotografie, Leben, Meine Kunst, Musik, schreiben, Vom Meere abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Erinnerung an die „Schwanenwege“

  1. nandalya schreibt:

    Worte müssen nicht immer als Roman das Licht der Welt erblicken. Kurzgeschichten tun es auch. Also? 😉

    Gefällt 1 Person

  2. felsenquell schreibt:

    Reifezeit, Gerda! vielleicht will der Torso gebliebene Schwanenroman nun zu Ende geschrieben werden? Jedes Zitat daraus entzückt mich, so eine feine Sprache, so exakte Beobachtungen!

    Gefällt 2 Personen

  3. Roswitha schreibt:

    diese idee mit den notenblatt gefällt mir, das lied des lebens, müssen nur mehr menschen kommen.
    aber ich habe wenig ahnung von musik, vielleicht ist es auch eine langsame, zur hitze passende weise. lieben gruß

    Gefällt mir

  4. Leela schreibt:

    jetzt hast du mich neugierig gemacht… 🙂

    Gefällt mir

  5. Johanna schreibt:

    Ein Impuls…. die Ringe der Wellen weiten sich 💛😊

    Gefällt 1 Person

  6. sonnenspirit schreibt:

    gestern dachte ich noch, wir müssen jetzt unsere Geschichten erzählen davon, wie es jetzt ist, weil es nicht mehr so sein wird, und die Geschichte nicht die Wahrheit erzählten wird.

    Gefällt 1 Person

  7. Ein schönes Zitat und eine gelungene Umsetzung der bewegten Noten. Bei alten Stromleitungen, die zur Zeit von Schwalben wechselweise besetzt und wieder verlassen werden, ist mir auch schon mal die Idee gekommen, dass man die Bewegungen als Lied auffassen könnte.

    Gefällt 1 Person

  8. Die Schwanenwege, liebe Gerda… Wie lange hast Du nichts darüber geschrieben.
    Möchtest Du Dich nicht noch mal damit befassen? Das Meer, wie ein Spiegel glatt manchmal , bewegt sich auch immer wieder.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.