abc-etüde plus Impulswerkstatt: Nickis Reise nach Tipsiland (Ballade)

https://365tageasatzaday.wordpress.com/2021/06/06/schreibeinladung-fuer-die-textwochen-23-24-21-wortspende-von-nellindreams/

Die Geschichte von Nick oder Nicki oder Nickilein, die ich für die abc-Etüden schrieb, verlangt nach Fortsetzung. Denn Christa Hartwigs Mutterherz bangt („Ganz toll – auch wenn meinem Mutterherz angst und bange dabei wird!“ schrieb sie im Kommentar). Darf ich sie mit ihren Sorgen allein lassen, ohne jedweden Trost? Nein.

Außerdem ist Nicki ja nun nach Tipsiland aufgebrochen, und auch ich möchte allzugern wissen, was ihr so widerfährt (das Wort ist outdated, aber ich mag es noch immer). Neugierig machte mich vor allem mein eigenes Unbewusstes: warum heißt Nicki so? Warum bricht sie nach Tipsiland auf? Niki ist nämlich griechisch und bedeutet Sieg  (die Nike von Samothrake wirst du kennen) und Tipsis ist auch auch griechisch und bedeutet …. Gewissensbisse. Als ich die Namen runterschrieb, dachte ich nicht daran, erst nachträglich fiel es mir auf.

Das ist Nicki also: Eine Siegerin mit Gewissensbissen.

Aber nun wollen wir doch erst mal ihre Reiseroute betrachten, die mir Myriade mit der Impulswerkstatt vorgibt:

Nickis Reise nach Tipsiland.

Eine Ballade

https://laparoleaetedonneealhomme.files.wordpress.com/2021/05/img_8300.jpg

Sehr groß ist das Meer  und nicht immerfort blau

Doch Nick segelt weiter und weiter

Am Bosporus wird auch der Himmel schwergrau

Und das Wetter ist durchaus nicht heiter.

Doch das Kind das segelt mit heiterem Sinn

Und fürchtet nicht Meer und nicht Wetter

Auf Silberstreifen gleitet es hin

Und überall finden sich Retter.

 

Sehr groß ist das Meer  und es endet auch nie

Und die Nick segelt weiter und weiter

Recherchiert, wo sie ist, das Wohin und das Wie

Wird jeden Tag etwas gescheiter.

So kommt sie auch hin zu Australiens Land

Wo seltsame Tiere hausen

Und Menschen gibt’s dort, ihr unbekannt

Mit denen es Spaß macht zu schmausen.

Fast will sie dort bleiben

Ihr gefällt es so sehr

Sie fragt sich: soll immerfort weiter ich treiben?

Hab ich denn niemals genug von dem Meer?

Da hört sie in einem verwunschenen Garten

Ne Harfe, die klingt zum Verzaubern so schön

Und sie denkt an die Ihren, die warten

Und ersehnt nun heißest ein Wiedersehn.

Ach, Mutter, denkt sie, und lauscht den Akkorden

Bist du, so allein,

vielleicht schon zu Stein

Vom Bangen und Warten geworden?

Und sie starrt ins Wasser und wie sie so starrt

Erscheint auf dem Grunde sehr schwach und sehr zart

Ein Bild von der Mutter mit Brüderlein Werner

Und ist auch die Picknickdecke noch dort

Mal scheint sie sehr nah, dann wiederum ferner

Und dann ist sie plötzlich… fort.

Da reißt ihr das Herz und sie steigt in den Nachen

Der noch vor der Küste liegt

Ach wie treibt er so langsam, ihr ist nicht zum Lachen

Sie hätte viel lieber nen Vogel  der fliegt.

Ihr scheint nun verwegen, dass sie sich entfernt

Von Bruder und Mutter, vom Wald und der Bucht

Denn egal, was man auf einer Reise so lernt

Man findet zwar viel, doch nicht das, was man sucht.

Ende der abc-etüde

 

Die Erde ist rund

die Menschenwelt bunt

gehst du auch mal fort

es treibt dich zum Ort

an dem du begonnen

und die erste Liebe gewonnen

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter abc etüden, Collage, Dichtung, Erziehung, Fotocollage, Impulswerkstatt, Katastrophe, Leben, Legearbeiten, Meine Kunst, Psyche, Reisen, Vom Meere abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu abc-etüde plus Impulswerkstatt: Nickis Reise nach Tipsiland (Ballade)

  1. lachmitmaren schreibt:

    Super!!! Wie du Impulswerkstatt und Etüde verbunden hast zu diesem tollen Gedicht, das bei mir (vielleicht wegen meines heutigen Beitrag – oder weil es von dir auch genau so gemeint war?) Assoziationen an das Thema „Heldenreise“ weckt. Klasse!

    Gefällt 2 Personen

  2. Ein sehr schöne Ballade! Wie findest du die Zeit für all deine Aktivitäten?

    Gefällt 1 Person

  3. Gisela Benseler schreibt:

    Phantastisch, was Du daraus wieder „gesponnen“ hast, – in Bildern und dichterischen Worten zu den vorgegebenen 3 Wörtern!

    Gefällt 2 Personen

  4. Christiane schreibt:

    Ich glaube, dass das das typische Gerda-Versmaß ist, und von daher kann ich mir absolut vorstellen, dass es dir zufliegt. Ich habe übrigens sehr über die letzten Zeilen (zur Etüde) geschmunzelt.
    Abendgrüße 😁🌞🌼🍷🥨🧀👍

    Gefällt 2 Personen

  5. OIKOS™-Editorial schreibt:

    Das Legebild schliesst ja außerordentich gut ab. Ich liebe die Komposition! :-)) LG Michael

    Gefällt 1 Person

  6. Leela schreibt:

    ich liebe Geschichten und mit Bildern untermalt sind sie noch viel schöner… danke dafür…

    Gefällt mir

  7. Pingback: Illusionen

  8. Toll, wie Du die Projekte miteinander verbunden hast, liebe Gerda, aber am allerschönsten fand ich Deine Zeilen * Die Erde ist rund die Menschenwelt bunt * 🙂 und dann dieses farbenfrohe Schnipselbild dazu. Wunderschön!

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.