2.4.2021 Tägliches Zeichnen und Karfreitag.

Ist mein Herz leicht, sage ich zu mir: Zeichne!  Das war gestern.

Ist mein Herz schwer, sage ich zu mir: Zeichne nun erst recht! Konzentriere dich, sei aufmerksam, zeichne sorgfältig. Beachte die Schatten, das Licht. Wenn du aus dir heraus schaust, nach draußen, und acht gibst auf das, was da ist, so lässt dein Schmerz nach. Und du sagst leichter: Es ist wie es ist.

Heute habe ich einen großen Kummer. Aber es gibt das Da-Draußen. Es gibt auch die drei noch nie gesehenen kugeligen Orchideen – sind es Orchideen? – die ich auf meiner Wanderung fand.

Η Ζωή εν τάφο (Das Leben im Grab): Karfreitagshymnus.

Für uns ist erst in einem Monat Ostern.

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter alte Kulturen, Architektur, Fotografie, Leben, Meine Kunst, Musik, Natur, Psyche, Zeichnung abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu 2.4.2021 Tägliches Zeichnen und Karfreitag.

  1. ele21 schreibt:

    Ich grüße Dich und wünsche Dir das, was Dein Herz erleichtern wird- liebe Grüße ele

    Gefällt 1 Person

  2. Johanna schreibt:

    Ohh Gerda, mein Herz ist bei Deinem und denen die in Deinem Herzen sind ❤❤❤

    Gefällt 1 Person

  3. Fühle ich mich unbeschwert,
    dann s c h r e i b e ich ❗

    Gefällt 1 Person

  4. Gisela Benseler schreibt:

    So schöne, leichte Zeichnungen gestern, so ernste, strenge heute, mit Schatten. Gerade erfuhr ich den Grund Deiner Traurigkeit,und habe von dem Ritual erfahren, wovon eines Deiner Fotos symblhaft berichtet. Ich denke herzlich an Dich, Gerda, und Euch.❤

    Gefällt 1 Person

  5. wildgans schreibt:

    Orchidee, ja, könnte Knabenkraut sein.
    Du weißt ja gar nicht, wie tröstlich es für mich ist, hier täglich etwas lesen und anschauen zu können! Auch wenn großer Kummer da ist!

    Gefällt 2 Personen

  6. lachmitmaren schreibt:

    Ich kenne den Grund deiner Trauer nicht, habe allenfalls eine Ahnung – und ich kann leider nichts tun, als dich auf die Entfernung und unbekannterweise von Herzen zu umarmen. Aber das tue ich sehr gerne und versuche, dir Trost zu schicken. ❤🌹🌹🌹

    Gefällt 1 Person

  7. OIKOS™-Editorial schreibt:

    Wünsche wunderschöne Osterfeierlichkeiten. Die Orthodoxie hat hier- wenn ich das einmal so kurz wie naiv schreiben darf – eine viel stärkere Ausdruckskraft. Im katholischen Bereich – vor allem in Deutschland – kommt mir das immer wie ein – Entschuldigung – Abdruck vor! LG Michael

    Gefällt 1 Person

  8. finbarsgift schreibt:

    Herzliche Anti-Kummergrüße vom Lu
    🥚🐣🐥🐤

    Gefällt 2 Personen

  9. Wie gut, daß Du das Zeichnen hast, liebe Gerda. Es hält die Welt zusammen und gibt Dir Halt.
    Ich denke an Dich und Deine Familie

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.