4.-6.1.2021. Willis Interessenrichtung: wissenschaftlich-technisch versus kontemplativ

Die wenigen Tage, die ich mit Will-i bisher verbracht habe – knappe sechs Tage sind es – haben mich bereits das eine und andere gelehrt. Will-i ist anders als ich, hat andere Eigenschaften, Antriebe, Wünsche. Das fiel mir bei unseren Spaziergängen auf. Anderes bemerkt er und findet er wichtig, anderes ich.

Heute ließ ich, noch erfüllt von meinem Erleben des Epiphanias-Gedenkens am Strand, meinen Blick hinaus aufs Meer schweifen, und mein Herz schlug hoffnungsvoll beim Anblick des silbernen Streifens am Horizont.

Ganz anders Will.i. Dem entfernten Horizonts gönnte er kaum einen Blick. Er interessierte sich hingegen für die Fotovoltarik-Anlage auf einem Haus, die ich noch nie bemerkt hatte. Wollte wissen, wozu sie gut sei.

„Damit kann man Strom gewinnen, die Sonne braucht nur zu scheinen, und schon hast du Strom. Das ist sehr praktisch und gut für die Natur“.  „Und  warum hast du so was nicht?“ Ja, warum hatte ich sowas nicht? „Ach weißt du, Will.i, ich hab ja schon oft dran gedacht, aber es kostet ziemlich viel, und ich lebe ja nicht mehr so lange, und so lohnt es sich nicht für mich.“  „Aber du sagst doch, es ist gut für die Natur? Die ganze Zeit erzählst du mir, wie wichtig die Natur ist, und nun sagst du: es lohnt sich nicht.“

Die Fragen und Antworten gingen hin und her, und ich stand am Ende ziemlich dusselig da. Hatte ich denn schon jemals ausgerechnet, „ob es sich lohnt“?  Oder war ich einfach nur zu bequem, um auf unserem Dach eine solche Anlage installieren zu lassen? Will.i lässt nun nicht locker: Tu es! sagt er. Du willst es doch! Worauf wartest du noch?

Und? Werde ich es tun? Oder doch lieber von einer heilen Natur träumen  und im übrigen den Braunkohle-Strom aus  Megalopolis beziehen? Zu meiner Rechtfertigung führe ich an, dass sie dort jetzt auch ne riesige Fotovoltarik-Anlage bauen. Der Braunkohlenabbau wird eingestellt.

Anfangs war es gar nicht leicht für mich zu erraten, was den kleinen Kerl interessieren könnte. So machte ich ihn auf eine lustige Bemalung in einem Kindergarten aufmerksam: Eulen mit Weihnachtsmann-Mützen und darüber Wölkchen wie blaue Schafe .

Doch die waren ihm vollkommen schnuppe. Hingegen blieb er fasziniert vor einer rauen mit primitivem Graffiti besprayten Mauer stehen. Und beschloss, als ich ihm die Technik erklärt hatte, sich so schnell wie möglich in den Besitz von Spraydosen zu setzen. Das kann ja heiter werden….

Nicht anders erging es mir heute: ich wies ihn auf eine Wandbemalunug mit einer Flotille hellblauer Fische und einem roten Außenseiter  hin, dachte, es könnte ihn amüsieren.

Doch weit gefehlt.  Witzig fand er hingegen eine Kompanie lebendiger Feuerwanzen. Er beobachtete sie, stupste sie an, wollte wissen, was sie trieben und warum, und ob sie für irgendwas brauchbar wären.

Ich sehe schon, da steht mir ein sehr lernintensives, anstrengendes Jahr ins Haus. Kein Larifari, sondern praktische Erwägungen, keine Natur-Romantik, sondern handfeste Beschlüsse, wie die Natur zu schützen ist.

 

 

 

 

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Ökonomie, Erziehung, Fotografie, Leben, Natur, Philosophie, Psyche, Technik, Tiere, Träumen, Umwelt, Willi abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu 4.-6.1.2021. Willis Interessenrichtung: wissenschaftlich-technisch versus kontemplativ

  1. So, also am Ende des Jahres hast Du eine Photovoltaik Anlage auf dem Dach und fährst ein Elektroauto, dank Willi dem Umweltheld! Ich bin gespannt, was Du von seinen Moral Appellen umsetzen wirst!🤔😁🙆‍♂️

    Gefällt 2 Personen

  2. Melina/Pollys schreibt:

    Also untersteh Dich schon ‚abzuhauen‘ – ich will noch lange Deine schönen Bilder, Deine interessanten Texte lesen und anschauen 😉💖

    Gefällt 1 Person

  3. finbarsgift schreibt:

    Fotovoltaik Anlagen sind was feines…
    Sollte eigentlich jede/r haben und damit Atomstrom sparen. ☀️
    Ich mag deinen Willi. Sehr!
    Herzliche Morgengrüße vom Lu

    Liken

  4. Kein Schwärmer, der kleine Willi, sondern ein Macher. Das gefällt mir, ich ziehe persönlich ja auch die Ingenieure den Philosophen vor 😉

    Liken

  5. TeggyTiggs schreibt:

    …eine schöne Art der Auseinandersetzung mit sich und der Welt, ansonsten stattfindende innere Dialoge nach außen zu bringen…

    …im Garten habe ich auch Solarstrom, selbst gekauft und installiert…

    Liken

  6. kopfundgestalt schreibt:

    und ich lebe ja nicht mehr so lange, und so lohnt es sich nicht für mich.

    irgendwo schon mal gehört, kicher. Abwehr nennt man das in der Psychologie, stimmts?!

    Gefällt 1 Person

  7. Johanna schreibt:

    …und sind Kinder eben die besten Lehrer.. 😉

    Gefällt 1 Person

  8. Verwandlerin schreibt:

    Der kleine Kerl bewegt ja Einiges bei dir. Finde ich gut!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.