Ruhe ist die erste Bürgerpflicht

Mein Kommentar zum überseeischen Wahlausgang

Ruhe ist die erste Bürgerpflicht

 

 

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, elektronische Spielereien, Kunst, Leben, Legearbeiten, Meine Kunst, Politik, Psyche abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

32 Antworten zu Ruhe ist die erste Bürgerpflicht

  1. kopfundgestalt schreibt:

    Ich lege mich jetzt hin, war aufregend genug.

    Gefällt 1 Person

  2. wolkenbeobachterin schreibt:

    interessantes bild! aber noch sind doch keine „letzten“ ergebnisse bezüglich der wahl da, oder? erst morgen werden wir mehr wissen.

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Niemand weiß, wann die Endergebnisse da sein werden, da bereits jetzt Zählstop (Nevada) und Gerichtsverfahren angekündigt wurden. Das kann dauern. Ich wollte mit dem Bild die Unübersichtlichkeit und Konfusion darstelllen.

      Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Danke dir. Neuauszählungen und Gerichtsverfahren, bis das Endergebnis anerkannt wird, sind in den USA (und auch in anderen Ländern) normal. Es beruhigt die Menschen, weil es zeigt, dass die Institutionen funktionieren. Man sollte nicht vergessen, dass es nicht um Trump oder Biden, sondern um die Menschen und die jeweiligen Politiken dahinter geht. Schau dir mal die Wahl-Karte der USA an und du verstehst besser, worum es hier geht. 68.8 Millionen haben nach bisheriger Auszählung für die Republikaner gestimmt, und die müssen davon überzeugt werden, dass alles mit rechten Dingen zuging. Dasselbe gilt für die 72.1 Mio Wähler der Demokraten. Liebe Grüße zu dir nach Berlin!

      Gefällt 1 Person

      • wolkenbeobachterin schreibt:

        ich meinte eigentlich, dass trump ein witz war, gestern, als er sagte, er wolle die briefwahl verbieten, das ginge ja nicht, dass noch mehr stimmen herein kämen und noch immer nicht ausgewertet sei.

        dass es um menschen geht, ist mir klar. ich war sehr erfreut zu sehen, wie viele menschen dort gewählt haben!

        mal sehen, wie es sich entwickelt, also die ergebnisse bzw. das ergebnis wird schon kommen. da habe ich keine zweifel.

        danke für deine grüße! 🙂

        Gefällt 1 Person

  3. Myriade schreibt:

    Hmmm, Verstehe ich nicht wirklich

    Gefällt 1 Person

  4. Random Randomsen schreibt:

    Meine Vermutung geht allerdings in die Richtung, dass einige in Unruhen eine Notlösung zu sehen glauben, nicht bedenkend, dass dies wohl viel Not aber wenig Lösung bringen wird… :/

    Gefällt 3 Personen

  5. Ulli schreibt:

    Dein Bild erinnert mich an eine eingeschmissene Scheibe. Die Pro-Trumpler haben ja schon begonnen Stress zu machen. Es ist zum Heulen. 😦

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Dass es ein Hauen und Stechen geben wird, bis der Präsient im Januar für die nächsten vier Jahre eingeschworen wird, wurde befürchtet. Das wollte ich andeuten durch dies um 2 Uhr nachts erstellte Bild. das die Zerrissenheit des Landes zeigt. Diese Zerrissenheit ist ernst zu nehmen, und ich finde es falsch, nun auf die eine oder andere Seite mit dem spitzen Finger zu zeigen. Worum es ginge, wäre echte Mehrheiten durch Überzeugungsarbeit und Berücksichtigung der jeweiligen Interessenlage zu gewinnen.
      Die Wahlen in den USA gehen mich zwar nicht direkt an, aber angesichts der weltweiten Bedeutung des Landes wollte ich sie auch nicht ganz ignorieren. Ich wünsche den Amerikanern, dass am Ende alles geordnet über die Bühne geht und sie aus der Aufgeregtheit in einen Zustand der Normalität kommen. Sicher wird es gerichtliche Ermittlungen über umstrittene Auszählungen geben, aber das ist normal. Drum mein Spruch: Ruhe ist die erste Bürgerpflicht. Und abwarten.

      Liken

  6. Myriade schreibt:

    Und ich dachte, du meinst das ironisch …

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Diesmal nicht. 😉

      Liken

    • wolkenbeobachterin schreibt:

      ich dachte das auch. also das mit der bürgerpflicht. bürgerpflicht das klingt schlimm in meinen ohren. abgesehen davon finde ich es in ordnung aufgewühlt oder sortiert zu sein oder ruhig und wütend. ich mag keine bürgerpflicht. aber ich verstehe es so, dass es für dich, gerda, wie eine selbstregulierung ist, dich zu beruhigen sozusagen. mich würde das nicht beruhigen, an bürgerpflicht zu denken, aber jeder funktioniert eben anders.
      ich bin gespannt auf das ergebnis.
      die auszählungen sind ja schon in vollem gange. das wird schon.

      Gefällt 1 Person

      • gkazakou schreibt:

        Nun, dieser Ausdruck ist eben etwas altmodisch, stammt aus einer Zeit des Obrigkeitsstaates, und insofern kann ich deine Irritation schon verstehen. Myriade meinte ja auch, es sei ironisch gemeint. Ich neige tatsächlich immer auch ein bisschen zu Zweideutigkeiten, Bruni nennt das meinen augenzwinkernden Humor. In diesem Fall aber wünsche ich den Amerikanern wirklich, ihre Wut und Aufgeregtheit zu zügeln und ruhig zu bleiben, bis die Institutionen den Wahlausgang offiziell verkünden. Trump täte gut daran, solche roten Zettel wie der Herr Schulenburg an jede Straßenecke kleben zu lassen, damit seine Anhänger keine Dummheiten machen.
        Im übrigen hat natürlich jeder das Recht auf seine Gefühle! Worum es geht, ist dennoch Ruhe zu bewahren, denn Aufgeregtheit tut einem Staatswesen nicht gut.

        Gefällt 1 Person

      • wolkenbeobachterin schreibt:

        es hat wenig mit dem „altmodisch“ zu tun, liebe gerda, sondern damit, welche haltung hinter diesem wort steht bzw. steckt. angedeutet hatte ich es ja bereits, als ich von „massenhypnose“ schrieb.

        trump würde niemals solch einen zettel (zwecks beruhigung) an die wände kleben lassen. eher einen, der auffordert zu rebellieren, weil ja was faul sein muss, wenn ER nicht gewählt wird.

        Gefällt 1 Person

      • gkazakou schreibt:

        Danke, Myriade, für deine positive Resonnanz und die Ergänzung, die ganz in meinem Sinne ist. Ich habe damals von der Einheit Natur-Technik gesprochen, weil wir als Menschen grundsätzlich in einem solchen doppelt bestimmten Raum leben. Nur-Natur ist für uns Menschen nicht möglich. Problematisch wird es, wenn das Gleichgewicht verloren geht.

        Liken

    • gkazakou schreibt:

      Der Titel bezieht sich übrigens, wie ich eben nachlas, auf folgendes historische Ereignis:

      Als die erste Nachricht von der unglücklichen Schlacht bei Jena (1806) nach Berlin kam, ließ der Minister Graf Schulenburg an die Straßenecken der Stadt rote Zettel schlagen, auf welchen stand: „Der König hat eine Bataille verloren. Jetzt ist Ruhe die erste Bürgerpflicht; ich bitte darum. Schulenburg.“

      Quelle: http://www.lexikus.de/bibliothek/Sprichwoerter-und-Redensarten-A-B/Ruhe-ist-die-erste-Buergerpflicht

      Gefällt 1 Person

  7. aquasdemarco schreibt:

    Ich nenne ein Zusammenkommen von Personen, welche ihre Meinung öffentlich bekunden wollen Demonstrationen, dieses Wort strahlt mehr Ruhe und Gelassenheit aus, als das Wort Zusammenrottung.

    Gefällt 1 Person

  8. nandalya schreibt:

    Die weltweite Aufregung über die US-Wahl amüsiert mich. Offenbar habe nur die wenigsten verstanden, wer die wahre Macht in den USA hat.

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      amüsant finde ich es nicht, aber ich versteh schon, was du meinst. „Ti Papagou ti Plastiras“ ist ein in Griechenland weit verbreiteter Spruch. Er bezieht sich auf vorgezogene Wahlen, im November 1952, die der damalige US-Botschafter mit fragwürdigen Mitteln beeinflusste. Sinngemäß beeutet es: Ob Papagou oder Plastiras – Wo ist der Unterschied? Hunde desselben Herrn.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.