Och!

Bin wieder für ein paar Tage in Athen. Hier laufen alle maskiert herum, sogar auf einsamen Straßen. Hoffentlich kann ich bald wieder weg.

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Commedia dell'Arte, Fotografie, Leben, Psyche, Reisen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Och!

  1. Ule Rolff schreibt:

    Witzig, das Foto, Gerda. Wohl dem, der ausweichen kann in ein weniger dicht besiedeltes Gebiet.

    Gefällt 1 Person

  2. Bruni Wortbehagen schreibt:

    Da habt Ihr es in der Mani entschieden besser, liebe Gerda.

    Gefällt 1 Person

  3. gkazakou schreibt:

    Ansich bin ich gerne auch mal hier. Aber wenn man nichts unternehmen kann, weil die Kultur abgesagt ist, weil die Freunde weit weg wohnen und man überall Masken tragen soll, ist es blöd.

    Gefällt 1 Person

  4. Linsenfutter schreibt:

    Es sind schlimme Zeiten.
    LG Jürgen

    Liken

  5. TeggyTiggs schreibt:

    …das ist hier auch so, obwohl man auf den Straßen ohne Maske laufen darf, tut es kaum noch einer, auch in Autos fahren die Leute mit Maske…gestern gab es wieder die üblichen Hamsterkäufe, die Leute lassen sich von der Angst regieren…und ich kann ihnen es nachfühlen, nicht jeder hat neben Beruf und Kinder die Zeit, sich tiefer mit dem Thema zu beschäftigen…

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Solange sie hoffen, dass es was nützt, werden sie mehrheitlich so weitermachen. Irgendwann werden sie dennoch angesteckt. Dann werden sie schimpfen auf die, die „sich nicht an die Maßnahmen hielten“ – man wird uns beschuldigen, ja sogar hassen. Wir sind die neuen Juden, die Kinder essen und Brunnen vergiften – wie bei der Pest. Denn sie wissen nicht oder wollen nicht wissen, dass die Maßnahmen für die Katz sind. Wie ich eben bei Petra Elsner las, wissen das auch die Experten der WHO. Interessant ist, dass die Verordner der Maske immer betonen, man müsse sie „richtig“ verwenden. Wenn sie also nichts hilft (und sie hilft nicht), wird man sagen: du hast sie eben nicht richtig aufgesetzt. Hättest du….
      Wieso macht es die Menschen nicht stutzig, dass das Pflegepersonall, die Ärzte, aber auch die Regierenden angesteckt werden? Man kommentiert es mit Häme, wenn es sich um jemanden handelt, der nicht viel von den Maßnahmen hält, und mit Mitgefühl, wenn es einen Verfechter der Maßnahmen trifft. Aber wieso sich dieser ansteckte – das fragt niemand. Hat er die Maske aufgesetzt, aber es hat ihm nichts genützt? Eben WEIL es nichts nützt? Nicht dir, nicht mir – niemandem. Nützen tut nur, seine Gesundheit zu unterstützen.

      Gefällt 1 Person

      • TeggyTiggs schreibt:

        ….genau, gesund essen, Bewegung an frischer Luft, liebevoller Umgang mit Mitmenschen, Freude am Sein…und das ist weitgehend verboten…wer ordnet solchen Schwachsinn an und wozu?

        Gefällt 1 Person

  6. Gisela Benseler schreibt:

    Och, das Bild ist aber abstoßend! Und die Situation alles andere als schön.

    Gefällt 1 Person

  7. rotewelt schreibt:

    Das Foto ist wirklich klasse! 😉 Ich drücke die Daumen, dass du bald wieder in die Mani kommst.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.