Zweimal Olivenbaum (tägliche Zeichnung)

Endlich wieder Olivenbäume zeichnen! Der Baum am Strand, den ich gestern zeigte, ist eine andere als die sonst hier verbreitete Sorte Koroneiki, glatter und weniger zerklüftetder Stamm, höher das Gezweig.

 

 

Die Bäume in meinem Garten gehören zur Sorte Koroneiki, die das wetbeste Öl hervorbringen. Heute vormittag hatte ich Lust, all den Zerklüftungen eines solchen Baums mit dem Stift zu folgen. Die erste Zeichnung machte ich aus mittlerer Entfernung

IMG_3401

Bei der zweiten rückte ich ihm noch näher auf den Pelz bzw die Borke.

 

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, alte Kulturen, Leben, Meine Kunst, Natur, Umwelt, Zeichnung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu Zweimal Olivenbaum (tägliche Zeichnung)

  1. Gisela Benseler schreibt:

    Wunderbar lebendige Zeichnungen!

    Gefällt 1 Person

  2. Ule Rolff schreibt:

    Deutlich anders, tatsächlich! Ich hatte angenommen, es sei ein junger Olivenbaum und daher noch nicht so knorrig.

    Gefällt 1 Person

  3. castorpblog schreibt:

    Wunderschöne Bilder

    Gefällt 2 Personen

  4. aquasdemarco schreibt:

    Ich liebe Olivenbäume😀

    Gefällt 2 Personen

  5. Ulli schreibt:

    Leider ist das zweite Bild nicht zu sehen?
    Aber egal – endlich wieder Olivenbäume 😉 – love them, but you know it!
    Lustig finde ich aber, dass ich es immer mal wieder höre, dass hier und genau hier das weltbeste Olivenöl herkommt – bei dir, im Norden von Portugal, im südlichensten Zipfel von Italien – je nachdem wo ich welche Menschen kenne …
    Herzensgrüße zur guten Nacht
    Ulli

    Gefällt 2 Personen

  6. TeggyTiggs schreibt:

    …schön, wie aus der zerklüfteten Rinde in der dritten Zeichnung ein neuer Trieb wächst…

    …gefallen tut mir auch der Schwung des ersten Baumes, es liegt so viel Kraft darin…

    …übrigens, wusstest Du, dass die ältesten jemals gefundenen Menschenreste aus meiner Gegend kommen, wo somit die Wiege der Menschheit liegt? (aus Tautavel)

    Gefällt 2 Personen

    • gkazakou schreibt:

      Danke, und Nein, liebe Teggytiggs, das wusste ich nicht, und ich glaube es auch nicht 😉 Es ist wie mit dem „besten Oiivenöl der Welt“ , das, wie Ulli sagt, von vielen Gegenden reklamiert wird. Überall gibt es „Wiegen der Menschheit“ . Ich zB bin davon überzeugt, dass eine solche in Arkadien liegt (Archaia Mantinia),es war Intuition, nicht Knochenfund, was mich dazu brachte. Später erfuhr ich, dass die „älteste Stadt der Welt“ in der Nähe liegt (sie hat sogar ein entsprechendes Ortsschild).
      Aber ich bijn gern bereit, eine solche Wiege auch in Tautavel anzuerkennen. 😉

      Gefällt 1 Person

  7. afrikafrau schreibt:

    So schön wie diese alten knorrigen Oliven Bäume sollten wir alte Menschen betrachte, sie alle haben eine Geschichte. So betrachte ich deine erste Zeichnung.

    Gefällt 1 Person

  8. Johanna schreibt:

    Wunderbare Zeichnungen wunderbarer, alter, weiser Bäume

    Gefällt 1 Person

  9. Christiane schreibt:

    Ich liebe speziell deine Ölbäume, das denke ich immer wieder, wenn ich deine Zeichnungen sehe. Schön, danke!
    Liebe Grüße
    Christiane 😁🌥️☕🍪👍

    Gefällt 2 Personen

  10. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    Toll sind die beiden geworden, liebe Gerda, und die zweite Zeichnung gefällt mir noch ein wenig besser als die erste. Ich kann machen, was ich will, ich sehe immer ein Reh darin, ein schlankes scheues Reh, von dem man nur das Köpfchen aus dem Baugewirr herauslugen sieht.
    Du bist übrigens die weltbeste Olivenbaumzeichnerin *schmunzel sehr*

    Gefällt 1 Person

  11. gkazakou schreibt:

    danke, Bruni. ich habe grad diese Zeichnung auf der Computeroberfläche (ich tausche das Motiv täglich aus) und sehe viele skurrile Gestalten darin, aber as reh habe ich noch nicht entdeckt. Du meinst och nicht den Fischkopf?

    Gefällt 1 Person

    • www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

      ah, das kann ich mir gut vorstellen!
      Das Köpfchen des Rehs ist in der linken Hälfte, da in der Mitte.
      Ich sehe es als Reh *lächel*

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.