Knigge zu Corvid-Zeiten (9) vorher – nachher: die isolierten Vernetzten

Wenn du sonst in der U-Bahn von Menschen umstanden warst, die ihre Mitreisenden nicht sahen und hörten, sondern via Handy mit Abwesenden sprachen – da hast du dich sicher schon mal gefragt, wohin das noch führen soll. Und warst über allzu rücksichtslos laute Telefonierer verärgert. Ich hatte dazu auch mal ein Legebild gemacht: Menschen jeden Alters, jeder mit  individuellem Sendemast und Empfangsantenne, schwimmen auf dem gemeinsamen Wellensalat.

Heute, in Corvit-Zeiten, hat sich das Bild noch mal geändert. Die Telefonierer und sonstwie elektronisch Vernetzten sind weg, weit weg. Jeder für sich, unsichtbar-unhörbar für alle anderen. Nun wirklich. Gut so? Schlecht so?

Vorher – jetzt:

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Elektronik, Knigge zu Corvid-Zeiten, Leben, Legearbeiten, Psyche abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Knigge zu Corvid-Zeiten (9) vorher – nachher: die isolierten Vernetzten

  1. Gisela Benseler schreibt:

    Das ist schon merkwürdig, wie sich Verhalten nun dadurch ändert Gut so? Sclecht so? Das vermag ich nicht zu beurteilen. Aber merkwürdig.

    Gefällt 1 Person

  2. kopfundgestalt schreibt:

    Ich finde das im Prinzip gut. Viel mehr Kontakte laufen jetzt.
    Unsere schachgruppe trifft sich jetzt 2x wöchentlich im Netz und nicht wie vorher 1x im Monat real.

    Gefällt 1 Person

  3. Ulli schreibt:

    Mir ist und bleibt vieles nicht geheuer.

    Liken

  4. gkazakou schreibt:

    reinkopiert: Ulli
    Ulli
    2 hours ago·cafeweltenall.wordpress.com
    Knigge zu Corvid-Zeiten (9) vorher – nachher: die isolierten Vernetzten

    Mir ist und bleibt vieles nicht geheuer.

    Liken

  5. gkazakou schreibt:

    reinkopiert:
    kopfundgestalt
    10 hours ago·kopfundgestalt.wordpress.com
    Knigge zu Corvid-Zeiten (9) vorher – nachher: die isolierten Vernetzten

    Ich finde das im Prinzip gut. Viel mehr Kontakte laufen jetzt.
    Unsere schachgruppe trifft sich jetzt 2x wöchentlich im Netz und nicht wie vorher 1x im Monat real.

    Liken

  6. gkazakou schreibt:

    reinkopiert:
    Gisela Benseler
    einneuertagneuemoeglichkeiten.wordpress.comx
    gisela.benseler@gmail.com
    80.187.111.106

    Das ist schon merkwürdig, wie sich Verhalten nun dadurch ändert Gut so? Sclecht so? Das vermag ich nicht zu beurteilen. Aber merkwürdig.

    Liken

  7. versspielerin schreibt:

    off topic – liebe gerda, ich scheine das problem mit den kommentaren auch gerade zu haben, im reader erscheinen zwei kommentare, auf meiner seite direkt erscheint aber nur einer (obwohl „2 antworten“ angekündigt sind.) scheint ein wp-problem zu sein?! sehr seltsam! hast du vielleicht inzwischen etwas herausbekommen? herzliche grüße von diana!

    Gefällt 1 Person

  8. gkazakou schreibt:

    ich habe eben nachgeprüft: auf dem Handy erscheinen nur die Kommentare, die ich per Hand reinkopiert habe, die anderen nicht. Also auch dieser Dialog zwischen uns ist unsichtbar.

    Liken

  9. gkazakou schreibt:

    reinkopiert> Johanna
    2 minutes ago·johannasblog116335715.wordpress.com
    Knigge zu Corvid-Zeiten (8): falsch und richtig

    Ja humorvoll, Gerda, und traurig zugleich…

    Liken

  10. gkazakou schreibt:

    Danke, Johanna. Hast du per computer oder per handy kommentiert? Ich versuche herauszufinen, warum manche Kommentare hier nicht erscheinen. Deiner auch nicht Liebe Grüße!

    Liken

  11. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    Ich sehe und lese Deinen gesamten Artikel und komme über Mailinfo hierher zu Dir.
    Über diesen Weg ist wohl alles i.0 , liebe Gerda.
    Ich lese auch die Kommis, die Du dann nochmal reinkopiert hast. Das ist ein wenig irritierend.

    Ich habe das veränderte Telefonieren in der Öffentlichkeit noch nicht mal bemerkt. Ich fahre gar nicht mehr in die Städte zur Zeit, obwohl sie mir sehr fehlen und die öffentlichen Verkehrmittel habe ich die ganzen letzten Wochen nicht mehr benutzt.

    Gefällt 1 Person

  12. gkazakou schreibt:

    Mir scheint, Bruni, das Kommentieren geht wieder normal, also brauche ich nichts mehr reinzukopieren und kann die Doppelten rauswerfen. .

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.