Winterliches Gartenstück mit Mauern, Treppen, Efeu und Gestrüpp (tägliche Zeichnung)

Ein schwieriges Thema mit vielen Kleinstrukturen nahm ich mir heute vor. Es gab auch ein paar Ölbaumstämme als dunkle Akzente. Von Anfang an war klar, dass ich nicht ins Detail gehen konnte, denn zeichne mal hunderte von Blättern, zig Bruchsteine und Steinplatten, so und so viele Stämme und Stämmchen im Vorder- und im Mittelgrund. Selbst wenn es sich nicht zugezogen hätte – es donnerte sogar – , hätte es meine Geduld überfordert.

Doch wie konnte ich diese Mikrostrukturen wiedergeben? Nun, ich kritzelte, ausgestattet mit einem neuen Tintenstift und Zeichenblock,  mutig drauflos, hoffend, dass ich das Chaos würde bändigen können.

In den Bearbeitungen gingen die Kleinstrukturen, die den Reiz der Zeichnung ausmachen,zum Teil verloren. Dafür helfen sie, den Blick zu konzentrieren. Hier ein Beispiel mit Farbverstärkung.

Und eine zweite Bearbeitung mit stärkeren Konturen und Kontrasten:

IMG_1679d

Zum Vergleich der Gartenausschnitt mit etwas anderem Fokus  als Foto:

 

 

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Architektur, Leben, Meine Kunst, Natur, Umwelt, Zeichnung abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Winterliches Gartenstück mit Mauern, Treppen, Efeu und Gestrüpp (tägliche Zeichnung)

  1. Boh Gerda, eindeutig die Originalzeichnung ist super geworden!
    Wenn ich es Zoome sehe ich ein Wirrwarr, aber in dem Moment in dem ich die Zeichnung etwas mit Abstand betrachte erkennt man exakt das Motiv wieder!
    Ich finde Deine Technik mit dem schwungvollen Gekritzel, wie Du sagst, richtig genial! 👌👍

    Liebe Grüße Babsi

    Gefällt 3 Personen

  2. Ulli schreibt:

    Ich schau mir am liebsten die Originalzeichnung an, bei den Bearbeitungen schluckt das Schwarz so viel von den wunderbaren Strukturen, warum nicht auf einem Bild, einer Zeichnung spazierengehen?!
    herzlichst, Ulli
    und ich frage mal leise PongPing?! 🙂

    Gefällt 3 Personen

  3. Ule Rolff schreibt:

    Das Chaos hast du prima gebändigt, liebe Gerda – es sieht nach viel stiftverbrauchender Strichelarbeit aus, die den Charakter der realen Situation einfängt.
    Tatsächlich beruhigen die Bearbeitungen die Szene deutlich, indem sie Linien zu Flächen zusammenfassen. In der zweiten Version laufen für meinen Geschmack die gliedernden Elemente durch verstärkte Konturen zu stark zusammen.
    Ein schönes und interessantes Experiment.

    Gefällt 1 Person

  4. pflanzwas schreibt:

    Ich finde, die Zeichnung ist toll geworden und du hast das gut gelöst mit dem Kleinteiligen! Mich überfordert das manchmal derart, daß ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll. Ich muß an die romantischen Maler denken, die tatsächlich jeden Stein und jedes Blatt festgehalten haben. Müssen die Zeit und Muße gehabt haben! Das Original ist am Schönsten, aber die Variationen gefallen mir auch wieder. Im Gegensatz zu Ule gefällt mir die zweite Variation sogar besser. Vielleicht mag ich dies betonte, starke in diesem Fall besonders. Ja, ich glaube, daß ist es. Während ich das unruhige kleinteilige in der Zeichnung gut finde, finde ich es in der ersten Variante nicht so passend. Trotzdem sind alle interessant.

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Danke Almuth! ja, uns heutigen eiligen Menschen – und ich gehöre dazu – scheint die Detailtreue eine fast nicht zu bewältigende Herausforderung. So hat sich denn auch unser Kunstverständnis gewandelt. Obgleich es auch heute gute Künstler gibt, die geradezu besessen vom Detail sind.
      Jeder findet am Ende seine Lösung des Weglassens, Zusammenfassens, Abstrahierens – und genau darauf war ich neugierig: wie würde ich es anpacken? Im Grunde ist es immer wieder dieselbe Herausforderung,wenn man vor der Natur zeichnet.

      Gefällt 1 Person

      • pflanzwas schreibt:

        Deine Aussage zu den eiligen Menschen finde ich sehr zutreffend. Ich glaube auch, daß die Menschen in früheren Jahrhunderten durch Müßiggang (die es sich leisten konnten) und die allgemein ruhigere Lebensart viel mehr Geduld hatten, so etwas entsprechend kleinteilig anzugehen. Irgendwie krass, wie ungeduldig wir geworden sind. Wie auch immer, du hast es gut gelöst!

        Gefällt 1 Person

  5. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    Toll geworden, liebe Gerda. du hast das Chaos gebändigt und einen winzigen Hauvch davon erhalten und wie gut ist das! Die Bearbeitung Nr. 1 hat was, vielleicht zeigt sie die Urgewalt, die Du scheinbar gebändigt hast *schmunzel*

    Gefällt 1 Person

  6. Susanne Haun schreibt:

    Auch hier bin ich überzeugt von der zweiten Übermalung mit den Farben. Vielleicht ist eine Galerie mit den farbigen Zeichnungen erhellend?

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      In diesem Fall ist esja keine Übermalung, sondern eine digitale Überarbeitung, liebe Susanne. Aber ich freu mich, dass sie dir zusagt. Eine Galerie mit farbigen Zeichnungen .- das ist eine gute Idee. Heute nacht habe ich eine Galerie mit dem Obst gemacht, und alles gemeinsam ein wenig farbverstärkt, weil mir die Galerie zu eintönig wirkte.

      Liken

      • Susanne Haun schreibt:

        Gerade bei der Jahreszeit tut Farbe gut. Obwohl wir hier in Berlin seit Tagen blauen Himmel haben. Heute jedoch regnet es schon am frühen Morgen. Ich werde wohl auf dem Weg zu meinem Vater einen Schirm brauche.

        Liken

  7. rotewelt schreibt:

    Jede Variante hat ihren Reiz!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.